Bloggeburtstag: „Die Gewinnerin!“

Vielen Dank für eure lieben Glückwünsche.

Wollt ihr wissen, wer sich über die „Strandfliederblüten“ freuen darf?.

Gezogen habe ich die Gewinnerin mit einem Zufallsgenerator, den ihr hier [klick] finden könnt. And the winner is …. *tadaaaaa*

 

Herzlichen Glückwunsch, liebe Nicole!

Bitte schick mir deine Adresse per Mail an mail (at) buchplaudereien.de.

 

Happy Birthday to …

… me!

Wie passend, dass fb mich heute morgen daran erinnert, dass ich heute vor 5 Jahren meine erste Rezension veröffentlicht habe, denn natürlich habe ich meinen Bloggeburtstag mal wieder vergessen *räusper* Und das obwohl ich mir vorgenommen hatte, meinen 5!!!jährigen mal nicht zu verpennen 😉

Wisst ihr eigentlich wer daran schuld ist, dass ich heute Bloggeburtstag feiern kann?

IHR!

Die erste Schuldige ist Sandra von BuchZeiten, die mich überhaupt erst auf die Idee gebracht hat über Bücher zu bloggen. Danke, dafür liebe Sandra. Ohne diesen „Stupser“ hätte ich niemals so viele tolle Leute kennen und lieben gelernt.

Und dann seid da noch IHR! Die Autoren, die Blogleser, die anderen Buchblogger, die fb-follower, die Verlage,  … ihr sorgt dafür, dass ich immer neue Bücher habe, ihr baut mich auf, wenn ich mal eine Flaute habe, ihr seid einfach die Besten. Danke euch allen! 

StrandfliederblütenUnd weil zum Geburtstag natürlich auch ein Geschenk gehört, verschenke ich heute einmal die „Strandfliederblüten“ von Gabriella Engelmann. Dass ich dieses Buch, wie alle anderen von Gabriella Engelmann, liebe, wisst ihr ja schon, oder? Wer es noch nicht weiß, kann meine Rezension dazu hier [klick] nachlesen.

Wer von euch möchte zusammen mit der Protagonistin Juliane die Hallig Fliederoog kennenlernen?

Wer mir hier bis zum 20.06.2017 – 23.59 h einen Kommentar hinterlässt kommt in den Lostopf. Viel Glück!

An dieser Stelle noch mal ein extra Dankeschön an den Droemer Knaur – Verlag, der mir dieses Buch zur Verfügung gestellt hat.

Und noch kurz das „Kleingedruckte“:

  • Teilnahme ab 18 Jahren oder mit Einverständnis der Erziehungsberechtigten.
  • Für den Verlust auf dem Postweg wird keine Haftung übernommen.
  • Der Gewinn wird nicht versichert verschickt. Falls dieser während des Versands verloren geht, wird kein erneuter Gewinn rausgeschickt.
  • Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
  • Das Gewinnspiel wird nicht von facebook unterstützt und steht in keiner Verbindung zu facebook.
  • Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärst du dich im Falle eines Gewinnes mit der Veröffentlichung deines Namens einverstanden.
  • Der Versand erfolgt (nur) innerhalb von Europa.
  • Das Gewinnspiel läuft gleichzeitig auf meiner facebook-Seite und bei Instagram, es wird jedoch nur ein Buch verlost.

 

 

 

 

 

Verschenkspiel: „Finian Blue Summers“ – Die Gewinnerin

*tadaaa* Ich habe ausgelost und die Gewinnerin steht fest.

Aber zunächst einmal ganz herzlichen Dank, dass ihr euch so zahlreich beteiligt habt. Ich hatte sage und schreibe 34! Teilnehmer in meinem Lostopf. Deswegen habe ich auch keine Zettelchen geschrieben sondern mit einem Zufallsgenerator ausgelost. Ich hätte so gerne jedem von euch ein Buch geschenkt, aber ich hatte ja nur eines zur Verfügung.

Nicole Cinemainmyhead – du hast gewonnen! Herzlichen Glückwunsch!!!

Schickst du mir bitte deine Anschrift per Mail, damit ich sie an Emma C. Moore (Marah) weiterleiten kann.

 

 

Rezension + Verschenkspiel: „Finian Blue Summers“

Finian Blue Summers

„Finian Blue Summers“
Emma C. Moore
Kindle Edition [klick], ASIN: B01KXF0JTI, € 2,99
Taschenbuch [klick], ISBN: 978-1537247670, € 8,99
Hardcover [klick], ISBN: 978-3741286056, € 15,99
278 Seiten
erschienen: 25. August 2

Mein herzlicher Dank geht an Emma C. Moore, die mir das eBook zum Vorablesen überlassen hat!

Die Autorin:
Emma C. Moore ist ein zweites Pseudonym der Autorin Marah Woolf. Sie wurde 1971 in Sachsen-Anhalt geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann und drei Kindern lebt. Sie studierte Geschichte und Politik und erfüllte sich mit der Veröffentlichung ihres ersten Romans 2011 einen großen Traum. Die Arbeit an der MondLichtSaga wurde Ende 2012 abgeschlossen. Seitdem haben die Bücher sich als E-Book oder Taschenbuch mehr als 1 Million Mal im In- und Ausland verkauft. (Quelle: Amazon.de)
Autorenseite: http://marahwoolf.com/emma-c-moore
FB-Fanpage: [klick]

Inhalt:
Rayne ist ein Wunderkind. Mit ihrem Geigenspiel verzaubert und begeistert sie Millionen Menschen. Doch jetzt spricht sie nicht mehr und auch ihre Violine rührt sie nicht mehr an. Ihre Eltern bringen sie in ein „Sanatorium“, damit man sie dort dazu bringt ihr Schweigen zu brechen und ihren Verpflichtungen als Künstlerin wieder nachzukommen.
Doch niemand kommt an sie heran, bis zu dem Moment als der Praktikant Finian ihr Krankenzimmer betritt. Mit viel Geduld gelingt es ihm mit Rayne zu kommunizieren und ganz langsam lernt er die Hintergründe für Raynes Schweigen kennen und verstehen. Finian schafft es tatsächlich Rayne das Leben zu zeigen. Ein Leben voller erfüllbarer Wünsche, Spaß und Liebe aber auch voller Tränen.

Meine Meinung:
Dieses Buch gehört zu der Sorte, bei denen es fast unmöglich ist, eine Rezension zu schreiben, ohne zu viel zu verraten. Ich bin noch immer total aufgewühlt. Es ist ein absolutes „Must-Read-Buch“, das einen tiefen Eindruck bei mir hinterlässt. Der Leser erfährt gleich am Anfang warum Rayne das Sprechen aufgegeben hat und wie sie sich in dieser Klinik fühlt. Und genau das ist es, was mir sofort eine Bindung zu Rayne gebracht hat. Ich konnte sie so gut verstehen.
Und Finian hat sich noch schneller in mein Herz geschlichen als in Raynes. Es müsste wirklich mehr Menschen wie ihn geben. Auch wenn man von ihm und seinen Hintergründen längst nicht so schnell und so viel erfährt. Aber er hat eine unglaublich ruhige Art, der man sich einfach nicht entziehen kann. Eigentlich unglaublich, dass die beiden noch so jung sind.
Emma C. Moore erzählt die Geschichte abwechselnd aus den Perspektiven von Rayne und Finian. So etwas mag ich sowieso immer gerne. Die einzelnen Kapitelüberschriften werden begleitet von kleinen Bleistiftzeichnungen, die immer etwas mit dem kommenden Kapitel zu tun haben. Eine kleine liebevolle Zugabe, die noch mehr Bedeutung bekommen, wenn man das Buch erst mal komplett gelesen hat. Mir jedenfalls ging es so.
Der Schreibstil gefällt mir total gut. Es sind ganz besondere Sätze, manchmal wunderschön und manchmal haben sie mir eine Gänsehaut über den Rücken gejagt.

Zitat: Seite 9 – Kindle-Version
„Es ist wie aufzuwachen, mit einem Sonnenstrahl direkt auf der Nasenspitze.“

Ist das nicht wunderschön?
Die Geschichte der beiden ist wunderschön, abwechslungsreich und ist mir sehr nahe gegangen. Bis zu dem Moment jedenfalls, in dem mir beim Lesen die Luft weggeblieben ist. Und kaum konnte ich wieder atmen, flossen die Tränen in Strömen …

Mein Fazit:
„Finian Blue Summers“ ist eines meiner Lesehighlights für 2016. Wenn ihr dieses Buch lest, solltet ihr euch Zeit nehmen, damit euch niemand unterbrechen kann und legt euch auch ein paar Taschenbücher bereit. Lernt zusammen mit Rayne das Leben kennen. Es lohnt sich, auch wenn das Leben nicht immer nur lustig ist.

Meine Wertung:
5 von 5 Herzen

Das Verschenkspiel:
Wer meinen Blog kennt und diese Rezension bis zu Ende gelesen hat, wird überrascht sein, denn das Ende der Rezension ist noch nicht das Ende des Blogbeitrages. Emma C. Moore bzw. Marah Wolf möchte euch nämlich einem von euch diese wundervolle Geschichte schenken. Und zwar signiert und als Hardcoverversion. Ist das nicht genial?

Um in den Lostopf zu hüpfen müsst ihr mir nur eine Frage beantworten. Kennt Ihr schon weitere Bücher von Emma C. Moore oder Marah Wolf und wenn ja welche und wie haben sie euch gefallen. (Ok, ich gebe zu, das sind dann doch mehrere Fragen 😉 ) Schreibt es mir einfach hier im Blog als Kommentar. Und zwar bis allerspätestens Donnerstag, 1. September 2016 um 24.00 Uhr.
Die Autorin verschickt das Buch selbst, dazu muss ich ihr die Adresse weiterleiten. Mit dem Sprung in den Lostopf erklärst du dich damit einverstanden! Und jetzt viel Glück!

 

zu verschenken – die Glücklichen!

Hallo ihr Lieben!

vielen Dank, dass ihr mir erzählt habt, was ihr vom Valentinstag haltet und wie ihr diesen Tag verbringt. Heute habe ich nun ausgelost, welches Geschenk bei wem einziehen wird.

Für das Taschenbuch „5 Farben Blau“ von Kajsa Arnold, haben sie keine Interessenten gemeldet, deswegen bleibt das hier bei mir 😉

Geschenk 1 - Ruf der Geister

 

Der

Ruf der Geister
von Tanja Bern.

geht an Nicole Katharina.

Edit 18.02.2016:
Bei der Auslosung ist mir ein kleiner Fehler unterlaufen. Nicole Katharina war gar nicht in diesem Lostopf – deswegen geht das Buch an Daniela.

Nicole, Katharina – nochmal Entschuldigung!

Geschenk 3 - Leseratte

 

 

 

 

 

 

 

Und neine allererste selbst gehäkelte Leseratte geht an Steffi!

Das Buch in der Ecke rechts unten gehört nicht dazu. Du bekommst nur die Leseratte ohne Buch.
Gehäkelt nach einem Tutorial von Supergurumi.

Herzlichen Glückwunsch euch beiden!

Bitte schickt mir eure Anschrift, damit die beiden Geschenke sich auf den Weg machen können.

 

 

 

 

zu verschenken!

Hallo ihr Lieben!

Morgen ist Valentinstag und in vielen Ländern ist es Brauch, dass man seine(n) Liebsten am 14. Februar ein kleines oder auch größeres Geschenk macht.
Und weil ihr, als meine Blogleser auch zum meinen Liebsten zählt, (was wäre ein Blog ohne seine Leser und Leserinnen?) möchte ich euch auch ein kleines Geschenk machen. Na ja, nur dreien von euch, denn für alle langt es leider nicht. Langer Rede, kurzer Sinn: Hier sind meine Geschenke für euch:

Geschenk 1 - Ruf der GeisterEin Taschenbuch (neu)
Ruf der Geister“ von Tanja Bern.
Das Buch hat zwei Besonderheiten a) es ist von Tanja Bern signiert und b) es gibt nur noch ganz wenige neue Exemplare, weil es den Verlag, in dem es erschienen ist, nicht mehr gibt.

Kurzbeschreibung
Joshua Benning hat von Kindheit an übersinnliche Fähigkeiten. Vor allem ermordete Opfer scheinen sich ihm zu offenbaren, was ihn schon früh inoffiziell mit der Polizei zusammenbrachte. Erich Salberg, Leiter in den Ermittlungen mehrerer Mordfälle, zieht Joshua schließlich hinzu, doch der hiesige Fall bringt den jungen Mann an seine Grenzen. Wer tötet im Ruhrgebiet und in Joshuas unmittelbarer Nähe junge Frauen? Das erste Mal können ihm auch die Geister nicht helfen. Also begibt er sich mit der Polizistin Lea Schmidt auf die Spur des Mörders.
Meine RJoshua Benning hat von Kindheit an übersinnliche Fähigkeiten. Vor allem ermordete Opfer scheinen sich ihm zu offenbaren, was ihn schon früh inoffiziell mit der Polizei zusammenbrachte. Erich Salberg, Leiter in den Ermittlungen mehrerer Mordfälle, zieht Joshua schließlich hinzu, doch der hiesige Fall bringt den jungen Mann an seine Grenzen. Wer tötet im Ruhrgebiet und in Joshuas unmittelbarer Nähe junge Frauen? Das erste Mal können ihm auch die Geister nicht helfen. Also begibt er sich mit der Polizistin Lea Schmidt auf die Spur des Mörders. (Quelle: Amazon)

Meine Rezension dazu könnt ihr hier finden: [klick]

Geschenk 2 - 5 Farben blau

Ein Taschenbuch (neu)
5 Farben Blau“ von Kajsa Arnold.
Es handelt sich dabei um Band 1 aus der 5-teiligen Reihe „Rhys by night„.
Hier handelt es sich bei einem Taschenbuch aus der alten Auflage. Zwischenzeitlich ist es mit neuem Cover in einem anderen Verlag erschienen.

Kurzbeschreibung
Ich glaube nicht an Gott, aber ich glaube an Schmerz – so bezeichnet Rhys Cunningham seine Lebensphilosophie. Er ist Herr über ein Imperium und Gefühle lässt er nicht zu. Das ändert sich als Jaz Darling – eine Deutsch-Amerikanerin – in sein Leben tritt. Denn seine neue Assistentin ist so gar nicht nach seinem Geschmack. Nicht nur, dass sie seine angeblich nicht vorhandene Gefühlswelt auf den Kopf stellt, sie kommt auch seinem Geheimnis viel zu nah. Und Nähe ist etwas, was Rhys überhaupt nicht zulassen will.
Rhys dunkle Seele verwirrt Jaz ebenso sehr, wie es sie auf mysteriöse Weise anzieht. Beide betreten eine Welt voller Verlangen und Sehnsucht nach dem anderen, obwohl klar ist, dass sie zusammen keine Zukunft haben … (Quelle: Amazon)

Meine Rezension dazu könnt ihr hier finden: [klick]

Geschenk 3 - Leseratte

 

 

Meine allererste selbst gehäkelte Leseratte!
Viel gibt es dazu nicht zu erzählen 😉

Das Buch in der Ecke rechts unten gehört nicht dazu. Ihr bekommt nur die Leseratte ohne Buch.

Gehäkelt nach einem Tutorial von Supergurumi.

 

 

 

 

 

Alles was ihr tun müsst, um in den Lostopf für eines meiner Geschenke zu hüpfen, ist, mir hier einen Kommentar zu hinterlassen und mir zu erzählen, wie ihr den Valentinstag verbringt und was ihr von dem Brauch seinen Lieben etwas zu schenken findet. Es wäre schön, wenn ihr mehr als 2 – 3 Worte braucht, sondern mir wirklich ein bisschen was erzählt.
Ach ja, und natürlich welches Geschenk ihr gerne haben würdet.

Kommentieren könnt ihr bis Montag, den 15. Februar 2016 – 23.59 h. Am Dienstag werde ich dann auslosen wer welches Geschenk bekommt.

Nun bin ich sehr gespannt, was ihr mir zu erzählen habt …!
Ich wünsche euch viel Glück und natürlich einen schönen Valentinstag!

Gewinnspiel: „Silvestercountdown mit Katja Piel / Cathey Peel“

Silvester ist vorbei und 2016 hat die ersten drei Tage auch schon hinter sich. Zeit für eine Gewinnerin 😉

Ausgelost habe ich wieder per Zufallsgenerator. Und über die Goodiebag darf sich jetzt …. *tadaaaaa* ….

Yvonne freuen!

Herzlichen Glückwunsch liebe Yvonne. Schickst du mir bitte deine Anschrift per Mail, damit die Goodiebag sich auf den Weg zu dir machen kann.

Gewinnspiel: „Silvestercountdown mit Katja Piel / Cathey Peel“

Hast du Lust auf eine tolle Goodiebag von Katja Piel/Cathey Peel?

Mit ein wenig Glück gehört dir schon bald eine von diesen tollen Goodiebags. Um in den Lostopf zu hüpfen brauchst du nur hier diesen Blogbeitrag zu kommentieren und mir zu erzählen wie du Silvester verbringst. Ich würde mich darüber freuen, wenn du diesen Beitrag teilst. Über ein zusätzliches „Like“ auf meiner facebook-Seite [klick] würde ich natürlich auch sehr freuen.

Alle Kommentare, die bis zum 31.12.2015 um 23.59 h eingehen, hüpfen automatisch in den Lostopf. Die Auslosung und Bekanntgabe des Gewinners erfolgt im am 4. Januar 2016.

Teilnahmebedingungen:

  • Teilnahme ab 18 Jahren oder mit Einverständnis der Erziehungsberechtigten.
  • Für den Verlust auf dem Postweg wird keine Haftung übernommen.
  • Der Gewinn wird nicht versichert verschickt. Falls dieser während des Versands verloren geht, wird kein erneuter Gewinn rausgeschickt.
  • Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
  • Das Gewinnspiel wird nicht von facebook unterstützt und steht in keiner Verbindung zu facebook.
  • Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärst du dich im Falle eines Gewinnes mit der Veröffentlichung deines Namens einverstanden.
  • Du bist damit  einverstanden, dass ich deine Anschrift zur Versendung des Gewinns an die Autorin weitergebe.
  • Der Versand erfolgt (nur) innerhalb von Europa.
  • Das Gewinnspiel läuft gleichzeitig auf meiner facebook-Seite, es wird jedoch nur ein Goodiebag verlost.

 

 

 

FBM 2015: Geschenkspiel – Die Glücklichen

Ich hatte euch ja die drei Mitbringsel-Tüten angeboten. Und da ich nur drei Geschenke habe und deswegen nicht jedem, der sie gerne haben wollte eine schenken kann, habe ich ausgelost.

Herzlichen Glückwunsch an Jenny, Angela und Jeannine M.!
Ich wünsche euch viel Spaß beim auspacken und natürlich auch mit dem Inhalt eurer Tüten.
Schickt ihr mir dann bitte noch eure Postanschrift per Email. Danke!

 

FBM 2015: Mein Tag 4 – der Samstag + Geschenkspiel

Und so schnell war der Samstag wieder da. Da der Samstag der erste Tag für alle Besucher war, war es entsprechend voll und ich habe nur ein paar wenige Fotos machen können, trotzdem, will ich euch die natürlich nicht vorenthalten.

Mein Samstag morgen startete damit, dass ich zu der Lesung von Tanja Neise.

 

Tanja ist eine sehr sympathische Frau, die ich schon in Berlin kennenlernen durfte, und die mir im Laufe meiner Messetage öfter in die Arme gelaufen ist. Und sie hatte so große Angst, dass niemand zu ihrer Lesung kommt. Aber es war rappelvoll. Und das hat sie sich auch wirklich verdient. Das Zuhören hat Spaß und neugierig auf ihren „Orden der weißen Orchidee“ gemacht.

 

 

 

Anschließend bin ich zusammen mit Becky zum Blogger-Frühstück von Impress gegangen. Das fand zwar im Freien statt und das war bei dem Wetter zwar nicht soooo klasse, aber trotzdem war es toll und natürlich war auch hier jede Menge los. Und der heiße Kakao hat bei den meisten dann auch für warme Hände gesorgt.

 

 

Schaut euch das mal an. Susanna Ernst hat „Coverkekse“ gebacken. Toll, oder? Gefunden habe ich Susanna und ihre Coverkekse übrigens mittags beim Blogger Eat & Great von Droemer Knaur.

Und da habe ich dann tatsächlich drei meiner Lieblingsautoren auf ein Foto bannen können.
Michaela Grünig, Susanna Ernst und Gabriella Engelmann (von links nach rechts).
*hach*, ihr Lieben es war so schön mit euch zu plaudern und leider wie immer viel zu kurz.

Anschließend bin ich noch einmal zum Autorensofa und habe dort Michelle Schrenk kennengelernt. So eine Liebe! Und sie schreibt auch so wunderbare Bücher.

Danach war die Messe zwar noch nicht zu Ende und mir fiel der Abschied auch wirklich schwer, aber ich war einfach nur noch platt und deswegen bin ich dann auch tatsächlich gegangen.

Ich möchte an dieser Stelle noch einmal allen Verlagen, an deren Events ich teilnehmen durfte und allen Autoren, die ich treffen durfte und die sich Zeit genommen haben mit mir zu quatschen ganz herzlich danken. Ihr seid der Grund warum ich regelmäßig zu dieser Messe fahre und ihr seid es, die diese Messe zu einem meiner Jahreshighlights machen. Danke, möchte ich auch noch sagen, für all die vielen Geschenke und Goodies, die ich von euch erhalten habe. Danke !!!

Und weil ich wirklich so unglaublich viele, tolle Geschenke erhalten habe, möchte ich meine Freude mit euch teilen und habe drei kleine Goodiebags gepackt, die ich an euch verschenken möchte.

In den drei Tüten sind unterschiedliche Sachen von Lesezeichen, über Leseproben, das eine oder andere Autogramm und ich garantiere auch noch die eine oder andere Überraschung. Also wer mag? Ein Kommentar -hier im Blog- genügt. Ihr habt Zeit bis Sonntag, den 25.10.2015 um 23.59 h!