Rezension: „Carhill Sisters – Emily & Jake“ (Bd. 1)

Carhill Sisters „Carhill Sisters – Emily & Jake“ (Bd. 1)
Kathrin Lichters
Kindle Edition [klick], ASIN: B01FYMJIG0, € 4,99
Taschenbuch [klick], ISNB: 978-3426215883, € 12,99
302 Seiten
Verlag: feelings
erschienen: August 2016

Die Autorin:
Kathrin Lichters wurde 1986 in einer Kleinstadt im Rheinland geboren und wuchs dort in einer großen, chaotischen und etwas verrückten Patchworkfamilie auf. Schon als sie ein kleines Mädchen war, versorgte ihre unkonventionelle Uroma sie mit etlichem Lesestoff und erfand mit ihr lustige Geschichten. Die unverbesserliche Romantikerin in ihr schreibt vorzugsweise Märchen und Geschichten über die große Liebe, dabei ist sie nicht auf ein bestimmtes Genre festgelegt.
Ihr Debütroman ‚Sandkasten-Groupie‘ wurde 2014 im Self-Publishing publiziert und im Feelings-Programm vom Droemer Knaur Verlag unter dem Namen Backstage-Love Unendlich nah neu veröffentlicht. Seitdem sind weitere Bücher beim Droemer Knaur Verlag erschienen. Außerdem ist sie unter dem Pseudonym Liv Keen erfolgreiche Self-Publisherin und bekennende Katzennärrin.
(Quelle: Amazon.de)
Homepage von Kathrin Lichters: [klick]
Kathrin Lichters auf facebook: [klick]

Reiheninformation:
Carhill Sisters – Emily & Jake (Bd. 1)
Carhill Sisters – Lucy & Darrell (Bd. 2)
Carhill Sisters – Mary & Jamie (Bd. 3)
Carhill Sisters – Amy & Sam (Bd. 4)

Alle Teile der Carhill-Sisters können (laut Amazon) unabhängig voneinander gelesen werden. Ich kenne bisher nur den ersten Band und der ist in sich abgeschlossen. Also gehe ich davon aus, dass das auf die weiteren drei Bände auch zutrifft. Aber wie schon so oft gesagt, ich persönlich liebe es trotzdem – wenn ich die Möglichkeit habe – bei Band 1 anzufangen und dann in der richtigen Reihenfolge weiterzulesen.

Inhalt:
Emily hat nach dem Unfalltod  ihres Mannes noch immer schwer mit dem Verlust zu kämpfen. Aber sie hat eine tolle Familie, gemeinsam gehen die Carhills durch dick und dünn. Dann taucht in dem eigentlich recht verschlafenen kleinen Örtchen „Jabor Hydes“  der rücksichtslose und sehr erfolgreiche Rennfahrer Jake O’Reiley auf und wirbelt da so einiges durcheinander. Auch Emilys Gefühlsleben stellt er gehörig auf den Kopf. Seine Augen faszinieren sie, aber sein Benehmen … außerdem steht er als  Rennfahrer und Adrenalinjunkie ständig mit einem Bein im Grab. Und Emily will und kann nicht noch einmal jemanden verlieren. Mal ganz abgesehen davon, dass er absolut kein Mann für Bindungen ist. Er will ausschließlich bedingungslosen Spaß.

Meine Meinung:
Dieses Buch bietet gleich mehrere Faktoren, die ich im Augenblick total gerne mag. Ein kleines Dorf, in dem jeder jeden kennt und jeder jedem hilft. Eine tolle Familie mit absolut liebenswerten Charakteren und der Aussicht darauf, diese Charaktere bald in einer weiteren Geschichte wiederzutreffen. Und natürlich eine schöne, romantische Liebesgeschichte.
Der Schreibstil von Kathrin Lichters ist schön und leicht zu lesen. Emily ist eine Protagonisitin, die ich sofort in mein Herz geschlossen habe. Ihre Trauer ist gut fühlbar und ihr Kampf mit dem täglichen Leben sehr realistisch. Jake, ist ein arroganter …, der wie ein kleiner Tornado in Jabor Hydes und Emilys Leben fegt. Mir haben die Dialoge der beiden Spaß gemacht.
Aber auch die Dialoge von und mit Emilys Geschwistern, ganz besonders, Lucy fand ich einfach toll. Und der Vater der fünf ist total liebenswert.
Natürlich ist die Geschichte vorhersehbar. Aber welche Story in diesem Genre ist das nicht. Es macht trotzdem Spaß sie zu lesen und gemeinsam mit Emily, Jake und den Carhills am Leben in Jabor Hydes teilzuhaben. Ich freue mich schon sehr auf weitere Besuche in Jabor Hydes und darauf zu erfahren, wie es mit Lucy und Mary weitergeht und auch darauf Amy kennenzulernen.

Mein Fazit:
Eine zwar vorhersehbare, aber trotzdem schöne Liebesgeschichte. Wer dieses Genre mag, wird auch die Carhills mögen.

Meine Wertung:
5 von 5 Herzen