Rezension: „Dirty English – Verboten heiß“

Dirty English - Verboten heiß

„Dirty English – Verboten heiß“ (Bd. 1)
Ilsa Madden-Mills
Kindle Edition [klick], ASIN: B01FJTUJ4I, € 9,99
Taschenbuch [klick], ISNB: 978-3956496356, € 9,99
304 Seiten
erschienen: Januar 2017
Verlag: MIRA Taschenbuch

Die Autorin:
New York Times-Bestsellerautorin Ilsa Madden-Mills hat ein Faible für starke Heldinnen und sexy Helden. Sie ist süchtig nach allem, was mit Fantasy zu tun hat – Einhörner eingeschlossen. Außerdem üben Astronomie, Instagram, Tattoos und Schokolade eine unwiderstehliche Faszination auf sie aus. Ilsa hat in Tennessee Englisch und Pädagogik studiert, und wenn sie nicht schreibt, restauriert sie alte Möbel. (Quelle: amazon.de) Homepage der Autorin: http://www.ilsamaddenmills.com/

Inhalt:
Auf einer Studentenparty begegnet Elizabeth Declan das erste Mal und er weckt Gedanken in ihr, die sie nicht haben möchte und die sie absolut nicht verstehen kann, denn nach einem furchtbaren Erlebnis erlaubt sie sich keine „heißen“ oder „gefährlichen“ Kerle mehr. Und Declan fällt eindeutig in die Kategorie heiß UND gefährlich. Doch so einfach ist das gar nicht, denn er ist auch noch ihr neuer Nachbar. Da ist das „sich aus dem Weg gehen“ sehr schwierig.

Meine Meinung:
Die Story fängt schon ziemlich heftig an. Der Leser erfährt direkt was Elizabeth vor zwei Jahren erlebt hat und das ist in der Tat ein absoluter Alptraum. Kein Wunder also, das Elizabeth so tickt, wie sie tickt.
Mir hat sie gut gefallen. Auch wenn ich persönlich nicht alle Handlungen von ihr nachvollziehen kann, aber wer weiß schon, wie er selbst aus so einer Situation herausgehen würde. Sie ist nicht die typische Protagonistin, sondern wirkt authentisch und realistisch. Was das Verhältnis zu ihrer Mutter betrifft, wirkte sie auf mich manchmal ein wenig naiv, aber selbst das konnte ich gut nachvollziehen.
Declan ist natürlich genau der Protagonist, den man in so einem Buch erwartet. Er ist, wie der Titel schon sagt, verboten heiß! Total witzig fand ich, dass es dazu tatsächlich noch einen Zwillingsbruder, Dax, gibt. Die beiden haben einen tollen Umgang miteinander und haben mich oft zum schmunzeln gebracht. Und so ähnlich sie sich äußerlich auch sind, so unterschiedlich sind ihre Charaktere. Ich mochte beide.
Der Schreibstil liest sich locker und flüssig und ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen. Irgendwie konnte ich gar nicht so wirklich glauben, dass es sich hierbei um einen Debüt-Roman handelt. Die Story ist rasant und abwechslungsreich. Es passiert unglaublich viel. Aber auch die Emotionen kommen nicht zu kurz. Ich will ja nicht spoilern, aber schon alleine die Geschichte mit den Libellen, läßt mein Herz höher schlagen. Natürlich kommt auch die Erotik nicht zu kurz. Hier wurde ich sogar positiv überrascht, denn die erotischen Parts waren nicht wirklich „dirty“, sondern wirklich schön.
Insgesamt gibt es ein paar kleinere Kritikpunkte in der einen oder anderen Szene, aber die gehen in der rasanten Story unter.
Auf der Seite der Autorin habe ich gesehen, dass es einen zweiten Teil gibt, in dem es um Dax geht. Ich hoffe auch dieser Teil wird übersetzt werden und bald in Deutsch erhältlich sein, denn ich würde wirklich gerne noch mehr von den beiden Briten lesen. Die Geschichte hier, von Elizabeth und Declan, ist aber in sich abgeschlossen.

Mein Fazit:
„New Adult“ wie sie mir gut gefällt. Spannend, gefühlvoll und erotisch.

Meine Wertung:
5 von 5 Herzen