Coveränderung: „Drei Herzen auf Safari“

Drei Herzen auf Safari von Elke Becker hat ein neues Cover bekommen!

altes Cover   neues Cover
 Drei Herzen auf Safari  Drei Herzen auf Safari

Mir persönlich hat das erste Cover ja sehr gut gefallen. Aber es passte wohl nicht zum Genre „Liebesroman“ und wurde deswegen ausgetauscht.
Welches gefällt euch denn besser?

Übrigens der Inhalt des Buches ist natürlich immer noch der Gleiche und immer noch richtig schön. Falls ihr es noch nicht gelesen haben solltet: hier geht es zu meiner Rezension: [klick]

Rezension: „Drei Herzen auf Safari“

Nachtrag am 23. Januar 2016:
Das Buch hat ein neues Cover bekommen.

altes Cover   neues Cover
 Drei Herzen auf Safari  Drei Herzen auf Safari
Drei Herzen auf Safari
Drei Herzen auf Safari

Elke Becker
Kindle Edition [klick], ASIN: B01A6RHTAK,
nur für kurze Zeit: € 0,99, danach €3,99
– derzeit nur als eBook erhältlich –
196 Seiten
erschienen: Januar 2016

Vielen Dank, dass ich auch diese tolle Geschichte, wieder lesen durfte, liebe Elke!

Die Autorin:
Geboren wurde die Autorin im schwäbischen Ulm. Nach mehrjährigen Aufenthalten in Südamerika und der Karibik zog es die Autorin wieder nach Europa. Auf Mallorca lebt sie seit 7 Jahren.
Unter dem Namen J. J. Bidell veröffentlicht sie Fantasy-Romane.
Unter dem Namen Elke Becker veröffentlicht sie Romane ohne Fantasy-Elemente.
Unter dem Namen T. C. Bennet veröffentlicht sie Krimi-Romane.
Autorenseite: www.elke-becker.com
FB-Fanpage: www.facebook.com/AutorinElkeBecker und www.facebook.com/JJBidell
(Quelle: Amazon.de)

Meine bisherigen Rezensionen zu den Büchern von Elke Becker:
Ticket ins Glück
Yoga ist auch KEINE Lösung
Der Mann in Nachbars Garten
One Night in Bangkok
Hot Dogs zum Frühstück
Wenn Amor nicht zuhört

Inhalt:
Fotografin Paula hat es geschafft. Sie soll für einen Buchband nach Kenia reisen und dort die „Big Five“ ablichten. Dieser Auftrag ist nicht nur wichtig für ihr leeres Bankkonto, sondern könnte auch der berufliche Durchbruch sein. Denn die Naturfotografie liegt ihr schon immer am Herzen. Bisher hat sie sich mit dem Fotografieren von Hochzeiten über Wasser gehalten. Lebensgefährte Rick ist allerdings ganz und gar nicht begeistert. Er hält Paulas Job sowieso mehr für ein Hobby als für einen Beruf. Da er sich aber nicht vorstellen kann, so lange von Paula getrennt zu sein, entscheidet er sich Paula wenigstens kurz zu begleiten und die Zeit mit einem Urlaub zu verbinden. Doch so richtig will das nicht klappen mit dem Urlaub. Dank WLan im Camp sitzt Rick die meiste Zeit am Laptop und Paula geht alleine auf Fotosafari. Rick gehen Land, Leute, das Camp und sein kanadischer Leiter, Aiden und einfach alles furchtbar auf die Nerven. Viel lieber wäre er irgendwo in einem Luxusressort. Aber er hat einen Plan und deswegen hält er durch. Paula dagegen verliebt sich jeden Tag ein Stückchen mehr in Afrika und seine Schönheiten.

Meine Meinung:
Ich liebe die Romane von Elke Becker einfach. Die Autorin nimmt ihre Leser mit auf eine Reise. Gemeinsam mit den Protagonisten taucht man ein in fremde Länder und hat jedes Mal das Gefühl hautnah dabei zu sein.
Bei „Drei Herzen auf Safari“ war es für mich sogar noch ein Stückchen intensiver, denn ich habe sehr viele Gemeinsamkeiten mit Paula gefunden. Und von genau so einer Fotosafari habe ich früher sehr oft geträumt. Da hat mich Elke Becker quasi mitten in meinen eigenen Traum katapultiert. Kein Wunder, also, dass mir Paula nicht nur als Prota gut gefallen hat und vom ersten Satz an sympathisch war. Rick dagegen, der hat sich mit jedem Satz und mit jeder Handlung ein Stückchen unsympathischer gemacht. Da ging es mir definitiv wie Aiden. Was findet Paula nur an dem Typen?
Natürlich geht es auch in diesem Roman wieder um Liebe und Gefühle, und die „drei Herzen“ hatten es nicht immer leicht. Aber genau das erwartet frau ja auch von einem Liebesroman. Besonders gefreut hat es mich Mischa wieder zu treffen und zu lesen was aus ihm geworden ist. Ich finde es immer wieder schön, wenn ich auf Menschen aus vorherigen Büchern treffe. Denn irgendwie hat man diese Leute ja im Laufe eines Buches liebgewonnen und da ist es einfach schön zu sehen, dass sie nicht einfach weg sind.

Mein Fazit:
Lasst euch mit diesem wunderschönen Roman nach Afrika entführen, geht auf Motivjagd mit Paula, die Fotos und Bilder entstehen ganz automatisch vor euren Augen. Ärgert euch über Rick, amüsiert euch ein bisschen über „Frederick“ und genießt „Drei Herzen auf Safari“.

Meine Wertung:
5 von 5 Herzen