Kurzrezension: „Frühlingstango“

„Frühlingstango“
Susa Desiderio
Kindle Edition [klick], ASIN: B0056A8VG4, € 0,99
-derzeit nur als eBook verfügbar-
75 Seiten
Verlag: neobooks.com

Mein herzlicher Dank geht an den Susa Desiderio, die mir dieses Rezensionsexemplar überlassen hat.

Die Autorin:
Susa Desiderio ist das Pseudonym einer Autorin, die 1980 in Bonn geboren wurde und seit ihrer Grundschulzeit schon gerne schreibt. (Quelle: Droemer-Knaur)

Kurzrezension:
„Frühlingstango: Erotische Phantasie“ heißt der Titel beim großen A. Und das habe ich hinter dieser Kurzgeschichte auch erwartet. Aber spätestens nach dem ich erfahren habe, wer sich hinter dem Pseudonym „Susa Desiderio“ verbirgt, hätte ich es besser wissen müssen. Es handelt sich hier nicht nur um erotische Phantasie – auch wenn diese nicht zu kurz kommt – sondern um einen ausgesprochen schönen, leider viel zu kurzen, Roman.
Der geheimnisvolle „Fremde“ und die „Schönheit“ sind ganz wunderbar beschrieben und sehr angenehme Charaktere. Der Schreibstil der Autorin ist einfach super. Die erotischen Szenen sind durchaus erotisch, wirken aber zu keiner Zeit seicht oder gar plump. Die ganze Zeit habe ich für Anna gehofft, und mit ihr mitgefühlt. Das wirklich überaschende Ende kam aber viel zu schnell. Gerne hätte ich die beiden noch ein wenig weiter begleitet.

Mein Fazit:
Eine ganz wunderbare Kurzgeschichte mit einem guten Schuss Erotik und genauso viel Romantik. Ideal für eine entspannte Lesestunde.

Meine Wertung:
4 von 5 Herzen

 

Mit der Nutzung der "Teilen-Buttons" werden deine Daten automatisch an Dritte übermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.