Rezension: “Black Dagger – Mondschwur”

Bei diesem Band handelt es sich um Band 16 aus einer langen Reihe. Ich habe bereits vor ca. 1 Jahr die Bände 1 bis 16 verschlungen und jetzt sind endlich Band 17 und 18 bei mir eingezogen. Daher habe ich, um wieder ein bisschen in die Geschichten reinzukommen, Band 15 und 16 noch einmal gelesen.

“Black Dagger – Mondschwur”
J. R. Ward
Kindle Edition [klick], ASIN: B004T18EUE
Taschenbuch [klick], ISBN-10: 3453527720, ISBN-13: 978-3453527720
481 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (21. März 2011)

Die Autorin:
J. R. Ward ist in den USA eine der erfolgreichsten Bestseller-Autorinnen für die Mischung aus Mystery und Romance. Nach einem Studium der Rechtswissenschaften war sie zunächst im Gesundheitswesen tätig, wo sie unter anderem die Personalabteilung einer der renommiertesten Klinken des Landes leitete. Ihre „Black Dagger“-Romane haben in kürzester Zeit die internationalen Bestsellerlisten erobert. Gemeinsam mit ihrem Mann und ihrem Hund lebt J. R. Ward im Süden der USA. (Quelle: Amazon.de)

Kurzbeschreibung:
Im Dunkel der Nacht tobt ein unerbittlicher Krieg zwischen den Vampiren und ihren Verfolgern. Die besten Krieger der Vampire haben sich zur Bruderschaft der BLACK DAGGER zusammengeschlossen, um sich mit allen Mitteln zur Wehr zu setzen. Ihr grausamster Kampf ist jedoch die Entscheidung zwischen Pflicht und glühender Leidenschaft – eine Entscheidung, die dem jungen John Matthew besonders schwer fällt. Denn er fühlt sich von der mysteriösen Xhex magisch angezogen, obwohl sie ein Geheimnis verbirgt, das die gesamte Bruderschaft in Gefahr bringen kann… (Quelle: Amazon.de)

Meine Meinung:
Ganz toll finde ich, dass jeder Band erst ein mal mit einer Begriffserklärung anfängt, so dass auch “Quereinsteiger” wissen wovon sie da lesen.

Band 16 schließt nahezu nahtlos an Band 15 an. In diesem Band geht die Geschichte um John und Xhex weiter, ist gespickt mit Höhen und Tiefen einer Liebe und das Ende ist alles andere als erwartet. Einige Leute, die ich in Band 15 neu kennengelernt habe, passen jetzt auf einmal wunderbar in die Geschichte. Richtig gut finde ich auch, das es Lash diesmal richtig an den Kragen geht. Den Typen braucht wirklich niemand. Obwohl das Buch natürlich ohne ihn nicht vollständig wäre. Schließlich brauchen die Brüder ja auch richtige Gegner. Es ist wieder spannend bis zu letzten Minute. Ich vermute die Geschichte um John und Xhex ist hiermit abgeschlossen und im nächsten Band geht es dann um neue Hauptpersonen. Bin schon gespannt um wen es dann geht.

Fazit:
Auch dieser Band ist für alle Black Dagger Fans ein Muss. Wer Band 15 gelesen hat, sollte sich Band 16 auf jeden Fall noch gönnen.

Meine Wertung:

Mit der Nutzung der "Teilen-Buttons" werden deine Daten automatisch an Dritte übermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.