Rezension: „Total durchgeknallt, die Jungs!“

„Total durchgeknallt, die Jungs!“
Tina Zang
Kindle Edition [klick], ASIN: B00DP648CC, € 4,99
-derzeit nur als eBook verfügbar-
205 Seiten
Verlag: edition tingeltangel
erschienen: 27. Juni 2013

Dies ist das allererste eBook, welches ich mit einer persönlichen Widmung bekommen habe. Ich habe wirklich nicht schlecht gestaunt, als ich das gesehen habe. Seht selbst:

 

Klasse, oder?
Liebe Tina Zang, vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar und die tolle Widmung!

Die Autorin:
… wollte als Kind Tänzerin werden, allerdings auf keinen Fall zum Ballettunterricht. Nun ja. Dass sie die erstaunliche Fähigkeit besitzt, Zungenbrecher blitzschnell herunter zu rasseln, brachte sie beruflich auch nicht weiter. Die fixe Idee, Kräuterweiblein sei ein erfüllender Beruf, wich irgendwann der Überzeugung, sie könnte eine mit Nobelpreisen überhäufte Physikerin werden. Sie brach das Physikstudium jedoch nach zwei Semestern ab. Wer hätte gedacht, dass höhere Mathematik derart kompliziert ist? Sie erinnerte sich, wie sehr sie Sprachen liebte und wurde Fremdsprachensekretärin und Übersetzerin. Brav. Geht doch! Dann erwachte in ihr eine neue Ambition: Schriftstellerin werden. Und oh Wunder, es hat geklappt! Seit inzwischen 15 Jahren lebt sie vom Schreiben. Mit 44 Büchern hat sie sich und bislang mehr als 350.000 LeserInnen beglückt ― und, ehrlich gesagt, ist nicht erst Buch 45 „total durchgeknallt“. (Quelle: aus dem eBook)

Inhalt:
Flora ist gerade 16 geworden und die Sommerferien stehen bevor. Und sie plant einen sensationell tollen Sommer. Hat sie doch einen Freund, der der beste Küsser der Welt ist. Einen (platonischen) Freund, mit dem sie zum Salsa-Kurs geht und eine ganze WG voller Jungs mit denen sie die Sommerferien verbringen möchte.
Doch irgendwie sind plötzlich alles Jungs total durchgeknallt und der Sommer verläuft nicht ganz nach Plan für Flora.

Meine Meinung:
Als ich dieses Cover gesehen habe, konnte ich einfach nicht widerstehen. Und das Buch ist genauso „verrückt“ wie das Cover.
Es wird von Flora aus der Ich-Perspektive erzählt. Es gibt einige Protagonisten, aber die wichtigsten werden direkt am Anfang von Flora vorgestellt und so fällt es gar nicht schwer sie kennenzulernen.
Es ist ein richtiges Jugend-Sommer-Buch und die Sprache passt genau zu der Protagonistin.

Zitat – Pos. 44 Kindle-Version
„Ich will die Sommerferien bei den Verrückten verbringen, da das Zimmer des Langen frei wird. In der WG ist es schrill, wild und lustig.“

Flora hat so einige Probleme mit ihren „vielen Jungs“, denn die entwickeln sich komplett anders, als sie es sich wünscht. Dabei hatte sie sich den Sommer so schön geplant und sich einiges vorgenommen. Flora und ihre Mitprotagonisten sind herrlich authentisch. Und ihre Probleme sind im Großen und Ganzen genau die gleichen, die alle Jugendliche in dem Alter wohl haben. Flora erzählt darüber genauso wie sie eben ist: jung und spritzig.
Aber auch alle anderen Protagonisten sind absolut authentisch und ein wenig „spleenig“. So ist z.B. Ari eingefleischter *ups* überzeugter Vegetarier. Niemals würde er tierisches in den Mund nehmen. Auch kein „Du dumme Kuh“ – nein, das ist ein „dämlicher Tofuwürfel“.
Und auch die anderen Jungs und Mädels sind eine bunte Mischung von „Typen“. Wie z.B. ein Schwuler, der ein Halbgott am Schminktisch ist. Mädels die abends brav angezogen das Haus verlassen und sich unterwegs in einen Vamp oder eine Gothic-Lady verwandeln. Jungs, die auf dicke Hose machen und vieles mehr. Diese Mischung zusammen mit Floras leicht durchgeknalltem Erzählstil, machen das Buch zu einem leicht zu lesenden Sommerspaß. Auch für Ü16jährige Leser geeignet. Vielleicht sogar für Eltern, die gerade selbst solche Teenager bei sich zu Hause beherbergen.
Ganz kleines Manko: es haben sich ein paar kleine Fehlerchen eingeschlichen. Z.B. fehlt hier und da mal ein Wort, aber es hat sich noch in verträglichen Grenzen gehalten und kann ja für die nächste Auflage behoben werden.

Mein Fazit:
Ein gelungenes Sommerbuch über und für junge Leute und alle anderen, die junge Leute mögen.

Meine Wertung:
3,5 von 5 Herzen – und, da es bei mir keine halben Herzen gibt, runde ich auf 4 auf.

 

Mit der Nutzung der "Teilen-Buttons" werden deine Daten automatisch an Dritte übermittelt.

Ein Gedanke zu „Rezension: „Total durchgeknallt, die Jungs!“

  1. Liebe Beate, gerne würden wir die noch vorhandenen Tippfehler beheben. Zu dumm, dass doch einige durchgerutscht sind. Soll natürlich gar nicht sein! Weißt du denn zufällig noch, wo sie sich verstecken? Wäre toll, wenn du uns so helfen könntest. Und vielen Dank für deine wunderbare Besprechung!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.