Rezension: „5 Farben blau – Rhys by night (Bd. 1)“

„5 Farben blau – Rhys by night (Bd. 1)“
Kajsa Arnold
Kindle Edition [klick], ASIN: B00ED47XJ0, € 3,99
Taschenbuch [klick], ISBN: 978-3943697728, € 12,90
228 Seiten – Empfohlen ab 18 Jahre
Verlag: Oldigor

Auch dieses Buch wurde mir vom Oldigor-Verlag zu Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Die Autorin:
Geboren wurde Kajsa Arnold im Ruhrgebiet. Nach mehr als 11 beruflich bedingten Umzügen lebt sie mit ihrer Familie wieder in Nordrhein-Westfalen.
„Reservierung for Lucky One“ ist ihre erste Publikation unter einem Pseudonym. Unter anderem Namen hat sie schon mehrere Romane veröffentlicht. Mehr erfahren Sie auf ihrer Homepage: http://kajsaarnold.jimdo.com

Inhalt: Jazman Darling, genannt Jaz, musste ihren Job als Meeresbiologin auf Hawaii wegen einer Liebesaffäre mit einem Dozenten aufgeben. Jetzt ist sie zurück in Deutschland und kriecht bei ihrem Bruder Alex unter, bis sie wieder auf die Beine kommt.
Er bietet ihr einen Job als seine Assistentin an, doch urplötzlich ist sie nicht die Assistentin ihres Bruders sondern von seinem Geschäftspartner Rhys. Und Rhys sieht verdammt gut aus und hat eine enorme Anziehungskraft auf Jaz. Doch sie will auf gar keinen Fall noch einmal eine Beziehung am Arbeitsplatz eingehen. Auch Rhys hat seine festen Prinzipien: eine davon ist niemals Sex mit Kolleginnen. Aber wer hält sich schon immer an seine Prinzipien?

Meine Meinung:
Das sollen 288 Seiten gewesen sein? Also von mir aus, hätten es ruhig noch ein paar mehr sein dürfen.
Der Schreibstil der Autorin ist gewohnt gut und ich bin geradezu durch die Seiten geflogen. Mit diesem Buch macht Kajsa Arnold ihren ersten Ausflug in den Bereich der „Erotik“ und ich war sehr gespannt darauf. Bei Büchern, die unter dem Genre „Erotik“ angekündigt werden, bin ich meist etwas vorsichtig. Ich mag nicht viele davon lesen und vor allen Dingen müssen sie niveauvoll sein, wenn sie mir gefallen sollen. Da ich aber bereits Bücher von Kajsa Arnold kenne, war ich interessiert daran, wie sie das umgesetzt hat. Und ich denke, mit 5 Farben blau hat sie einen guten Start zu dieser Buch-Reihe hingelegt.
Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Jaz geschrieben. Und diese Protagonistin hat mir auf Anhieb gut gefallen. Sie ist eine selbstbewusste junge Frau, die zwar eigentlich Liebeskummer hat, aber sich trotzdem nicht unterkriegen lässt und ihren Weg geht. Sie lässt sich nicht unterkriegen, auch nicht von Rhys, der manchmal wirklich ein …, na ja den man manchmal einfach an die Wand klatschen möchte.
Rhys, na ja. Also ich hätte den Job als seine Assistentin sicher schnell hingeworfen. Klar, er sieht toll aus und kann auch sehr nett und anziehend sein. Aber ich hätte wahrscheinlich gar nicht so lange ausgehalten, um den weichen Kern hinter der harten Schale zu finden.
Wirklich klasse fand ich Trish, die zwar nur eine Nebenrolle spielt, aber im Hintergrund doch reichlich Fäden gezogen hat. Die Frau war mir sofort sympathisch.
Was die „Erotik“ in dem Buch betrifft, war ich überrascht. Ich hatte bei der Ankündigung doch etwas mehr davon erwartet. Aber es hat mich auch nicht gestört, dass „Es“ erst relativ spät passiert ist. Ich mag allerdings die „F“- und „V“-Wörter absolut nicht und das eine oder andere mal war Rhys der Meinung sich in dieser Art äußern zu müssen. Der Rest war trotzdem niveauvoll geschrieben und ich hatte viel eher das Gefühl einen Liebesroman mit erotischem Einschlag zu lesen, als ein reines Erotik-Buch. Aber so mag ich „Erotik-Bücher“.
Weniger gefallen hat mir die Entwicklung von Alex. Diese Entwicklung ging mir zu schnell und ich konnte ihm das nicht so wirklich abnehmen.
Das Cover gefällt mir gut. Über den Titel habe ich mich anfangs ein wenig gewundert, aber der bekommt ganz schnell seine Bedeutung und passt dann auch richtig gut.
Und der Schluss, der ist wirklich fies. Ein böser Cliffhanger und soll ich tatsächlich bis Oktober  warten, bis ich erfahre wie es weitergeht? Liebe Kajsa, *grmpf*!

Mein Fazit:
Ein prima Auftakt in eine neue Reihe von Kajsa Arnold. In meinen Augen eine Liebesgeschichte mit erhöhtem erotischen Einschlag. Auf jeden Fall eine Story mit erheblichem Entwicklungspotential. Ich bin sehr gespannt wie es weitergehen wird.

Meine Wertung:
4 von 5 Herzen

Mit der Nutzung der "Teilen-Buttons" werden deine Daten automatisch an Dritte übermittelt.

2 Gedanken zu „Rezension: „5 Farben blau – Rhys by night (Bd. 1)“

  1. Pingback: zu verschenken! | Buch-Plaudereien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert