Rezension: „Blessed – Für dich will ich leben“

„Blessed – Für dich will ich leben“
Susanna Ernst
Kindle Edition [klick], ASIN: B00FCW0NT4, € 7,99
Taschenbuch [klick], ISBN: 978-3943697759, € 16,90
490 Seiten
erschienen: Oktober 2013
Verlag: Oldigor
Altersempfehlung: ab 14 Jahre

Bevor ich mit der eigentlichen Rezension beginne, möchte ich mich ganz herzlich bei Susanna Ernst bedanken. Ich durfte Noah und Emily schon vor über einem Jahr kennenlernen und habe die Geschichte der beiden seit dem schon drei mal gelesen. Und habe mich keine einzige Sekunde dabei gelangweilt. Susanna, vielen Dank für dein Vertrauen und für dieses wundervolle Buch.
Und um euch noch ein wenig von meinem ersten Eindruck rüberzubringen, als ich das Buch das erste mal gelesen hatte, habe folgendes an Susanna geschrieben:

Liebe Susanna, als Du mich gefragt hast, ob ich „Ausgesandt – Für Dich will ich leben“ lesen möchte, habe ich im Geiste ein paar Luftsprünge vor Freude gemacht. Ich ahnte, nein wusste, dass mich damit Lesevergnügen pur erwarten würde, aber DAS habe ich nicht erwartet. DAS hat meine Erwartung mehr als übertroffen. Ich stehe immer noch im Bann der Geschichte und suche nach Worten, das zu beschreiben. Vielen Dank dafür!!!

Anmerkung: Ausgesandt war damals der Arbeitstitel.

Die Autorin:
Susanna Ernst wurde 1980 als Nesthäkchen einer großen Familie in Bonn geboren.
Sie wuchs in Frohnhardt bei Oberpleis auf, wo sie mit ihrer Familie auch heute wieder lebt. Seit ihrer Grundschulzeit schreibt Susanna Geschichten. Von ihrem sechzehnten Lebensjahr an leitete sie bis 2012 eine eigene Musicalgruppe, schrieb die Skripte für die Bühnenaufführungen, führte bei den Stücken Regie und gab Schauspielunterricht.
Außerdem zeichnet die gelernte Bankkauffrau und zweifache Mutter gerne Portraits, malt und gestaltet Bühnenbilder für Theaterveranstaltungen. Das Schreiben ist jedoch ihre Lieblingsbeschäftigung für stille Stunden, wenn sie ihren Gedanken und Ideen freien Lauf lassen will. Ihr Credo: Schreiben befreit! (Quelle: Oldigor)
Autorenseite: http://www.susanna-ernst.com
FB-Fanpage: https://www.facebook.com/Blessedfuerdichwillichleben

In der Regel schreibe ich für meine Rezensionen eine eigene Zusammenfassung des Inhaltes. Meine Meinung zu dem Buch habe ich bereits Anfang Juli 2012 aufgeschrieben aber damals habe ich keine Inhaltsangabe verfasst. Und obwohl ich dieses Buch seit dem bereits drei mal gelesen habe, stecke ich noch so tief drin, dass ich einfach Bedenken habe, euch zu viel zu verraten. Deshalb gibt es hier und jetzt nur die offizielle Kurzbeschreibung.

Kurzbeschreibung:
‚Heute beginnt ein neuer, besserer Abschnitt in meinem Leben‘, dessen ist sich Emily Rossberg sicher, als sie am Morgen nach den Sommerferien erwacht. Erst vor wenigen Monaten ist sie mit ihrer Familie nach L.A. umgezogen und fühlt sich noch immer nicht heimisch in diesem ihr fremden Land. Zumindest wird das anbrechende Schuljahr neue Schüler mit sich bringen, die sie endlich von ihrem Frischlings-Posten ablösen. Diese Hoffnung erfüllt sich auch prompt in den Gestalten dreier Geschwister. Doch während Lucy und Adrian Franklin freudig begrüßt werden, machen Lehrer und Mitschüler einen weiten Bogen um den eigenbrötlerischen und jähzornigen Adoptivbruder der Zwillinge. Nur Emilys Neugier ist schnell geweckt: Was hat es mit diesem Noah auf sich? Warum ist er so verbittert? Welche Geheimnisse birgt Noah und wird Emily sie lösen?  (Quelle: Oldigor)

Ich habe eine Weile überlegt, ob ich euch meine Meinung, genau so wie ich sie 3. Juli 2012 aufgeschrieben habe hier wiedergeben soll, oder sie noch einmal neu verfassen, weil mein Schreibstil sich mittlerweile auch ein wenig geändert hat. Jetzt bin ich zu dem Entschluss gekommen, ich veröffentliche hier genau das was ich damals an Susanna Ernst geschrieben habe. Denn ich glaube man kann daran sehr gut erkennen welch wahnsinnigen Eindruck dieses Buch schon beim ersten Lesen bei mir hinterlassen hat. Und das hat sich auch beim dritten Mal lesen nicht geändert. Ich fürchte, ich werde mit meinen Worten diesem Buch nicht gerecht und kann euch nur sagen: Lest es und erlebt es selbst. Es ist phantastisch!

Meine Meinung:
Das Buch beginnt mit einem Prolog, der das Geheimnis um Noah schon lüftet, bevor es überhaupt richtig anfängt. Aber das stört absolut überhaupt nicht. Im Gegenteil, gerade das macht den Reiz der Geschichte aus.
Ich mag Emily von Anfang an. Sie ist ein ganz normaler Teenager mit allen ganz normalen Problemen eines Teenagers. Bis sie Noah das erste Mal sieht. Die Entwicklung, die dann startet, hat mich dazu gebracht das Buch in einem Rutsch durchzulesen. Ich, als Leser, kenne ja Noahs Geheimnis schon aus dem Prolog, aber Emily, die weiß nur, dass er eines hat. Nicht aber welches. Trotzdem hält sie durch, bezwingt ihre Neugier für die Liebe und hilft Noah damit Schritt für Schritt die Schatten der Vergangenheit zu bewältigen. Sie, Noah, die gemeinsamen Freunde und die Geschwister bescheren mir eine Achterbahn der Gefühle, ich muss lachen, wenn Emily mal wieder in peinliche Situationen gerät. Ich will ihr zuraunen was es mit Noahs Geheimnis auf sich hat. Ich freue mich für Noah und Emily über die Fortschritte von Noah und die Entwicklung ihrer tiefen und innigen Bindung. Und ich hoffe, dass das Ende nicht so ausgehen wird, wie es auf den ersten Seiten angekündigt wird. Irgendwann ahne ich zwar wann „es“ passieren könnte, aber dann bin ich doch überrascht. Ich will hier auf keinen Fall zu viel verraten. Nur soviel: am Ende liebe ich sogar Michael! Und die letzten drei Zeilen in diesem tollen Buch schicken mich mit einem „Uff“ und einem lachenden und einem weinenden Auge zurück in meine reale Welt. Das eine Auge lacht über die letzten drei Zeilen und das andere weint, weil es so schön war.

Fazit:
Die Geschichte ist so einfühlsam geschrieben und die Autorin greift hier ein wirklich heißes Eisen an (Noahs Vergangenheit). Sie schafft es damit unglaublich  sensibel und einfühlsam umzugehen, und trotzdem in eine rundrum schöne Geschichte zu packen.
Die Story beschert mir eine Achterbahn der Gefühle. *hmmm gehört das jetzt ins Fazit?* Auf jeden Fall meine absolute Kaufempfehlung. Wer „Deine Seele in mir“ kennt und mag, der wird „Blessed“ LIEBEN!

Meine Wertung:
5 von 5 Herzen

Sonstiges:
Noah spielt wunderbar Klavier und Gitarre und in diesem Buch geht es auch um einige Songs. Der schönste und wichtigste Song ist: Dear True Love von Sleeping at Last. Hört euch das mal an, es ist so wunderschön und passt absolut perfekt zu Emily und Noah.

Mit der Nutzung der "Teilen-Buttons" werden deine Daten automatisch an Dritte übermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.