AGDSDC: Neuerscheinungen Februar

Im Februar gibt es jede Menge tolle Neuerscheinungen in den drei Verlagen. Da macht das Lesen und die Challenge gleich noch mehr Spaß.
Heute will ich euch wieder ein paar der neuen Bücher vorstellen. Das ist wieder eine so tolle Mischung, da ist ganz sicher wieder für jeden was dabei.


Neu bei Darkiss:
Der Preis der Ewigkeit (Bd. 3)“ von Aimee Carter

Kurzbeschreibung:
Neun Monate dauerte Kates Gefangenschaft. Neun Monate, in denen sie eine eifersüchtige Göttin, einen rachsüchtigen Titanen und eine ungeplante Schwangerschaft überlebt hat. Jetzt will die Königin der Götter ihr Kind – und Kate kann nichts dagegen tun. Da bietet ihr Götterkönig Kronos einen Handel an: Wenn sie ihm Ergebenheit schwört, wird er die Menschheit verschonen und ihr das Kind lassen. Doch ihr geliebter Henry, ihre Mutter und der Rest des Rats müssen sterben. Sollte Kate sich hingegen weigern, will Kronos auf der Erde wüten, bis alles Leben ausgelöscht ist.
Das Schicksal aller, die sie liebt, liegt in ihren Händen. Kate muss einen Weg finden, das mächtigste Wesen des Universums zu besiegen, selbst wenn es sie alles kostet. Selbst wenn es sie die Ewigkeit kostet. (Quelle: Mira Taschenbuchverlag)

Bei diesem Buch handelt es sich um Teil der Goddess-Reihe. Die ersten beiden Bände sind noch nicht im Darkiss-Label erschienen, aber wenn ihr jetzt noch in die Reihe einsteigen wollt, dann zählen die beiden ersten Teile „Das göttliche Mädchen“ (Bd. 1 – erschienen Juni 2012) und „Die unsterbliche Braut“ (Bd. 2 – erschienen November 2012) auch für die Challenge mit 😉 Hier noch schnell die beiden Cover dazu.

 

 


Neu bei
Oldigor:
4 Farben Platin“ (Bd. 2) von Kajsa Arnold

Kurzbeschreibung:
Dies ist der 2. Teil der Serie „Rhys by night“ Die Story um Rhys und Jaz geht weiter … wird des Rhys gelingen Jaz sein Handeln zu erklären? Wird Jaz ihm verzeihen können? Und was wird aus Alexander und Elijah … (Quelle: Amazon)

Den ersten Teil „Fünf Farben blau“ habe ich bereits verschlungen und warte freu mich nun auf die Forsetzung. Meine Rezension zu „Fünf Farben blau“ könnt ihr hier nachlesen: [klick]

 


Neu bei
Oldigor:
Der silberne Flügel“ von Tanja Bern

Kurzbeschreibung:
Im Westen Schwedens bemerkt man in einem Gebiet der Skanden fremdartige Phänomene, die dazu führen, dass man dort eine Forschungsstation errichtet, die vorrangig diese naturkundlichen Erscheinungen untersuchen soll.Eines Tages findet man dort einen ungewöhnlichen Mann, der mitten im abgesperrten Gebiet auf die Felsen geschlagen ist und sich schwer verletzt hat.
Elias Nilsson, der junge Arzt der Station, kümmert sich um den Fremden – und entdeckt Unglaubliches: Sein Patient ist kein Mensch, sondern ein Engel, der auf der Suche nach seiner verlorenen Seelengefährtin ist.
Als Elias durch einen der hochrangigen Wissenschaftler jeglichen Kontakt zu seinem neuen Schützling verliert, wagt er jeden Versuch, um den Engel aus der Station zu befreien. Doch ihre Flucht führt weit in das Skanden-Gebirge, dessen Bergpässe in den eisigen Wintern Schwedens kaum begehbar sind. (Quelle: Homepage Tanja Bern)

Auch auf dieses Buch freue ich mich schon megamäßig. Ich habe schon ein paar Bücher von dieser Autorin gelesen und fand sie alle toll. Deswegen bin ich schon sehr gespannt, was mich dieses mal erwarten wird.

 


Neu bei
dotbooks:
Eiskalte Umarmung – Poesie der Angst“ von Astrid Korten

Kurzbeschreibung:
Der kommende Tag würde ein Tag des Wartens werden, ein Tag der Vorfreude auf das Finale in der Nacht. Tränen rannen über seine Wangen, während das Gesicht nur Härte zeigte. „Ich werde mir Zeit lassen“, flüsterte er, während er Milch und Zucker in seinen Kaffee rührte. „Ich werde mir Zeit lassen, wenn ich dich töte.“
Eine brutale Mordserie gibt der Polizei Rätsel auf. Die Opfer sind junge Frauen – attraktive blonde Engel mit blau lackierten Fingernägeln. In den Wohnungen der Toten findet sich stets dieselbe mysteriöse Nachricht: „Ich bin die Sehnsucht, ein Prinz und schön wie die Liebe.“ Die Kommissare Robert Hirschau und Benedikt van Cleef wissen genau: Irgendwo dort draußen bereitet sich der Killer darauf vor, erneut zuzuschlagen. Währenddessen ahnt die junge Katharina nichts von den fieberhaften Ermittlungen der Polizei – und von der Gefahr, in der sie schwebt …
Brutal, eindringlich, faszinierend: Begleiten Sie einen gnadenlosen Killer bei seinen Taten – und sagen Sie nicht, wir hätten Sie nicht gewarnt! (Quelle: dotbooks)

 


Neu bei
dotbooks:
Ein Tag, ein Jahr, ein Leben“ von Viola Alvarez

Kurzbeschreibung:
Am Ende eines Lebens zählt nur die Liebe.
In einem noblen Altenheim feiert die ehemalige Kunsthändlerin Melusine von Grenwald ihren 102. Geburtstag. Sie blickt auf ein bewegtes Leben zurück. Und doch ist es vor allem die Liebe zu Wilhelm Bellwitz, genannt „Krempe“, die sie umtreibt. Eine Liebe, die vor mehr als 70 Jahren begann und ein tragisches Ende fand, als Krempe, der damalige Boss der Berliner Unterwelt, einem Verbrechen zum Opfer fiel.
Melusine vertraut der einfühlsamen Pflegerin Monika die Geschichte einer großen Liebe und eines grausamen Verlustes an. Nach und nach offenbart sich der jungen Frau eine verhängnisvolle Wahrheit, die sie nicht mehr loslässt.
Ein Herz vergisst nie: Die bewegende Geschichte einer Liebe über den Tod hinaus. (Quelle: dotbooks)

 


Neu bei
dotbooks:
Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens“ von Sebastian Niedlich

Kurzbeschreibung:
„Meine Gabe, den Tod anderer Leute voraussehen zu können, hat schon was. Gibt ein prima Partyspiel. ‚Hey, ich sage euch, wer als Nächstes stirbt!‘ Spaß für die ganze Familie!“
Freunde sind etwas Wunderbares. Und manchmal findet man sie an den ungewöhnlichsten Orten. Martin hätte allerdings darauf verzichten können, am Sterbebett seiner Großmutter die Bekanntschaft des leibhaftigen Todes zu machen. Dieser hat sich eingefunden, um die Seele der alten Dame sicher ins Jenseits zu befördern – und ist begeistert, dass ihn endlich jemand sehen und hören kann. Für ihn steht fest: Martin und er sind dazu bestimmt, beste Freunde zu werden. Schließlich ist er ein echt netter Typ! Und hey: Niemand kann so glaubhaft versichern, dass man weder an Langeweile, noch an einem gebrochenen Herzen sterben kann … Im Laufe der Zeit gewöhnt Martin sich daran, dass der Leibhaftige stets bei ihm auftaucht, wenn er es am wenigsten gebrauchen kann. Doch als er eine ganz besondere Frau kennenlernt, muss er sich eine entscheidende Frage stellen: Macht es überhaupt Sinn zu leben, zu lieben und nach dem Glück zu suchen, wenn am Ende doch immer der Tod wartet?
Schmunzeln und lachen, weinen und sich trotzdem wohlfühlen: DER TOD UND ANDERE HÖHEPUNKTE MEINES LEBENS ist eine schwarze Komödie mit Herz, die man so schnell nicht vergessen wird. (Quelle: dotbooks)

Ein Autor, der „Niedlich“ heißt und über den „Tod“ schreibt – ich denke das alleine ist schon ein Grund dieses Buch zu lesen 😉

Tolle Neuerscheinungen und das waren noch gar nicht alle … Also „Let’s challenge!!!“
Falls ihr bisher noch nicht dabei seid … zur Anmeldung geht es hier: [klick]

Welche der Bücher sprechen euch denn an? Welche möchtet ihr davon gerne lesen?

Mit der Nutzung der "Teilen-Buttons" werden deine Daten automatisch an Dritte übermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert