Arno Strobel – live


Lange habe ich darauf gewartet – Am Mittwoch war es dann endlich soweit.

Ich war ja sehr gespannt darauf, was mich erwartet und wieviele Leute wohl dort sein würden. Ich bin ca. 20 Minuten bevor die Lesung beginnen sollte schon bei Bücher Volk in Saarburg eingetroffen und habe noch gemütlich ein wenig gestöbert. Während dessen stellten die Mitarbeiter schon Stühle auf und ich kam ein wenig mit der Inhaberin ins Gespräch. Sie erzählte mir, dass sie selbst diesen Buchladen erst vor wenigen Monaten übernommen hat und diese Lesung auch ihre erste Veranstaltung dieser Art ist. Und sie war ein wenig nervös, ob in dem kleinen Saarburg überhaupt Leute zum zuhören kommen würden. Und so nach und nach kamen dann auch ein paar Frauen 😉 Kurz vor 18.00 Uhr kam auch Arno Strobel schon mal rein, schaute sich ein wenig um, und ging wieder …

Auf einmal ging es ziemlich schnell und die kleine, gemütliche Buchhandlung füllte sich. Die Mitarbeiter mussten sogar noch ein paar zusätzliche Stühle aufstellen. Insgesamt kamen ca. 30 Zuhörer. Davon waren die meisten Frauen und zwar aus jeder Altersgruppe. Ein paar wenige Jugendliche waren auch dabei und wenn ich mich nicht verzählt habe, waren sogar drei Männer dabei.  Soll noch mal jemand sagen, es gibt zu wenig lesende Männer 😉

Kurz darauf kam Arno Strobel wieder zurück und dann ging es auch schon los. Zunächst hat Arno Strobel uns erzählt, wie er sich den Ablauf dieses Abends vorstellt und hat auch recht viel über sich und seine Arbeit erzählt. Danach hat er uns dann zunächst den Prolog aus „Abgründig“ vorgelesen. Und jetzt weiß ich es ganz sicher – aus eigener Erfahrung – der Mann kann nicht nur schreiben, der kann auch richtig gut vorlesen 🙂
Nach dem Prolog gab es einen kleinen „Sprung“ nach vorne im und nachdem Arno Strobel ein wenig zusammengefasst hat was bis dahin passiert ist, durften wir eine weitere Textpassage geniessen.

Anschließend konnte das Publikum Fragen an den Autor stellen und davon wurde auch wirklich rege Gebrauch gemacht. Es gab viele interessante Fragen und genauso interessante und manchmal auch sehr witzige Antworten.

Wußtet ihr, dass Arno Strobel lange bevor er sein erstes „richtiges“ Buch geschrieben hat, einige Kurzgeschichten geschrieben und veröffentlicht hat? Nein? Dann schaut doch mal auf seiner Homepage [hier klicken] vorbei. Dort könnt ihr die eine oder andere selbst lesen.

Auf jeden Fall wollte er uns beweisen, dass er nicht nur Thriller schreiben kann und hat uns sozusagen als „Zugabe“ seine Kurzgeschichte „Die Fliege“ vorgelesen. Und wir haben dabei herzlich gelacht. Allerdings so ganz ohne Leiche war selbst diese Kurzgeschichte nicht 😉

Der Abend ist nur so dahingeflogen. Zum krönenden Abschluß hat Arno Strobel natürlich Bücher signiert und war so nett, sich auch in meinem „Autorenbuch“ zu verewigen.

Für mich war das ein rund herum gelungener Abend und ich kann euch nur empfehlen, wenn ihr die Chance habt diesen charismatischen Mann einmal live zu erleben, dann nutzt sie!

Hier noch ein paar Fakten


Abgründigist der erste Jugen-Thriller von Arno Strobel
Es ist brandneu – erschienen am 10. März bei Loewe
Kindle Edition [klick], ASIN: B00H9J9VW8, € 8,99
Taschenbuch [klick], ISBN: 978-3785578643, € 9,95
Meine Rezension dazu findet ihr hier [klick]
Homepage von Arno Strobel: http://www.arno-strobel.de/
oder auf Facebook: https://www.facebook.com/arnostrobel.de
Mit der Nutzung der "Teilen-Buttons" werden deine Daten automatisch an Dritte übermittelt.

Ein Gedanke zu „Arno Strobel – live

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.