Rezension: „Kuss der Wölfin – Die Begegnung“ (Bd. 3)


„Kuss der Wölfin – Die Begegnung“ (Bd. 3)
Katja Piel
Kindle Edition [klick], ASIN: B00IYKBWDC, € 2,99
Taschenbuch [klick]
, ISBN: 978-1496020475, € 8,99
274 Seiten
Verlag: CreateSpace
erschienen: März 2014

Mein herzlicher Dank geht an Katja Piel, die mir dieses eBook zur Verfügung gestellt hat.

Die Autorin:
Katja Piel wurde 1972 in Kelkheim geboren und lebt heute mit Mann und Kind in Rodgau.
Mit ihrer eBook-Serie „The Hunter“ ist sie im Mystery-Thriller-Genre erfolgreich.
„Kuss der Wölfin“ ist ihr erster Fantasy-Roman. (Quelle: Amazon.de)
Die Homepage von Katja Piel: http://kussderwoelfin.wordpress.com
Katja Piel auf facebook: www.facebook.com/kussderwoelfin

Achtung: Es handelt sich hier um Band 3 einer Trilogie, die Rezension könnte Spoiler zu Band 1 und Band 2 enthalten.
Meine Rezension zu Band 1 „Die Ankunft“ kannst du hier finden: [klick]
und zu Band 2 „Die Suche“ hier: [klick]

Inhalt:
Marcus steht kurz davor die ganz große Macht zu erreichen. Dafür geht er auch problemlos über viele Leichen. Und er möchte Anna dabei hilflos zuschauen lassen und sie dann endlich auch für immer auslöschen. Doch Anna und ihre Freunde tun alles, um Marcus aufzuhalten.

Meine Meinung:
Mit der „Begegnung“ ist die Trilogie um den „Kuss der Wölfin“ abgeschlossen. Auch dieser dritte Teil schließt sich nahtlos an den vorherigen an. Alexa ist gerettet, doch Marcus hat einen entscheidenden Vorteil errungen.
Wie bereits in den beiden vorherigen Bänden gibt es zwei Haupterzählstränge. Einmal den von Marcus und seinem Rudel und einmal den von Anna und ihren Freunden. Und hin und wieder gibt es wieder einen Rückblick in die Vergangenheit von Marcus. Der Einstieg in den dritten Teil ist mir total leicht gefallen, als hätte ich den zweiten Band erst gestern aus der Hand gelegt. Auch der Schreibstil ist gewohnt flüssig und schön zu lesen.
Die Protagonisten sind alle wieder dabei und es kommt noch eine neue Person hinzu. Diese neue Person hat mich sehr überrascht und das eine oder andere Mal dazu gebracht ganz tief Luft zu holen. Aber auch die bereits bekannten Protas halten die eine oder andere Überraschung bereit. Alexa z.B. Ich mochte sie ja schon vorher und habe ihren Mut bewundert, aber jetzt hat sie noch einen draufgesetzt.
Katja Piel hat die Spannung bis zum großen Showdown noch mal richtig hochgetrieben, und Anna und ihre Freunde haben ganz schön zu tun, um herauszufinden was Marcus vorhat.
Marcus Idee und der Ort und Zeitpunkt, den er für seine große „Machtübernahme“ wählt, finde ich total klasse. Allerdings muss ich gestehen, dass mir der eigentliche Showdown dann doch ein wenig zu schnell kam.
Auch gab es zwei Rückblicke in die Vergangenheit von Marcus, die ich für die eigentliche Geschichte nicht wirklich gebraucht hätte. Ich verstehe zwar, was Marcus an dieser Zeit so fasziniert hat, aber den Zusammenhang zu der Gegenwart hat sich mir nicht erschlossen.
Mit dem Showdown ist diese Trilogie abgeschlossen und zwar mit einem sehr überraschenden Ende. Eine Frage (die ich hier aber nicht stellen kann, um nicht zu spoilern) blieb für mich noch offen. Und trotz dem Ende gibt es noch einiges an Potential für Fortsetzungen! Es bleibt also spannend.

Mein Fazit:
Ein spannender Abschluss der Trilogie, bei dem auch Gefühle und der gewohnte Schuss Erotik nicht fehlen. Ein Abschluss, der dennoch viel Raum für weitere Geschichten lässt.

Meine Wertung:
4 von 5 Herzen

Sonstiges:
Links zu den allen Teilen der Kuss der Wölfin-Trilogie
Spin-off: Der schwarze Tod
Band 1: Die Ankunft
Band 2: Die Suche
Band 3: Die Begegnung

Und seit kurzem gibt es die komplette Trilogie in einem tollen Sammelband! Und wie ich finde, mit einem sensationell schönen Cover!

Mit der Nutzung der "Teilen-Buttons" werden deine Daten automatisch an Dritte übermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.