Rezension: „Verschollen im Land der Lotusblüten“


“Verschollen im Land der Lotusblüten”
Rike Stienen
Kindle Edition [klick], ASIN: B00JKMM3UY, € 2,99
-derzeit nur als eBook verfügbar-
228 Seiten
Verlag: bookshouse
erschienen: April 2014

Liebe Rike, vielen Dank, dass ich dein neues Buch lesen durfte!

Die Autorin:
Rike Stienen lebt und arbeitet in der Nähe des Chiemsees. Bevor sie eine Ausbildung als Drehbuchautorin absolvierte, war sie als Rechtsanwältin und Mediatorin tätig. Heute entwickelt sie Stoffe für diverse Filmproduktionen, am liebsten romantische Komödien. Inzwischen sind zusätzlich einige Liebesromane und Kurzgeschichten veröffentlicht worden. (Quelle: bookshouse.de)
Weitere Infos gibt es auf ihrer Homepage: www.rike-stienen.de

Inhalt:
Maras Leben könnte so fantastisch sein. Gerade eben hat sie ihr Examen erfolgreich bestanden und ihre Oma gibt eine tolle Party für sie. Doch dann sprengt ein Telefax aus Sri Lanka das Fest. Die Jacht ihres Zwillingsbruders Hendrik wurde auf einer Sandbank gestrandet aufgefunden, von ihrem Bruder fehlt jede Spur.
Mara ist davon überzeugt: Hendrik lebt und sie wird ihn finden. Also macht sie sich auf den Weg nach Sri Lanka. Und das trotz Flugangst und absoluter Reiseunerfahrenheit. Zu allem Übel verpasst ihr Freund Lucas auch noch den Flug und sie muss sich ganz alleine in dem fremden, exotischen Land durchkämpfen. Anfangs ist das gar nicht einfach, doch dann lernt sie Ravi kennen und er ist ihr eine große Hilfe. Doch da ist noch mehr. Er übt eine große Anziehungskraft auf Mara aus, ihre Gefühle schlagen Purzelbäume. Aber mit jedem Tag länger, den ihre verzweifelte Suche dauert, steigen auch die Zweifel, ob Ravi wirklich ehrlich ist.

Meine Meinung:
Mit „Verschollen im Land der Lotusblüten“ hat Rike Stienen wieder einen ChicLit-Roman für romantische Leserinnen geschrieben. Das Buch führt uns in ein wunderschönes exotisches Land. Nach Sri Lanka. Neben der traumhaften Landschaft, die ich mir nebenbei bemerkt als herrliche Filmkulisse vorstellen könnte, gibt es wunderschöne Rosengärten, Teiche mit Lotusblüten und Elefantenbabies. Außerdem gibt es natürlich eine liebenswerte Protagonistin und einen gutaussehenden Mann, der noch dazu romantisch veranlagt ist. Was will das Frauenherz mehr? Dann gibt es natürlich noch einen Mann, den eigentlich keine Frau wirklich braucht … na ja eine schon 😉 aber welche das ist, das müsst ihr selbst herausfinden.
Und ja, das Ende ist vorhersehbar, aber auch das ist ja typisch für ChicLit. Der Weg dort hin ist auf jeden Fall eine Reise wert.
Das einzige was ich ein klein wenig vermisst habe, war der Humor, den ich aus anderen Büchern von Rike Stienen kenne. Dieses hier ist insgesamt etwas ruhiger geschrieben. Ich hoffe, ihr versteht wie ich das meine? Denn Gefühle gibt es trotzdem jede Menge. Wer bisher noch kein Rike Stienen-Buch kennt, wird auch nichts vermissen, sondern einfach nur geniessen.

Mein Fazit:
Ein schöner ChicLit-Roman. Ideal zum eintauchen in eine exotische Welt und um die Reise und die Suche von Mara mitzuerleben.

Meine Wertung:
4 von 5 Herzen

Mit der Nutzung der "Teilen-Buttons" werden deine Daten automatisch an Dritte übermittelt.

Ein Gedanke zu „Rezension: „Verschollen im Land der Lotusblüten“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.