Rezension: „Herzklopfen Down Under“


„Herzklopfen Down Under“
Kate Sunday

Kindle Edition [klick], ASIN: B00CEHF7HI, € 4,99
Taschenbuch [klick], ISBN: 978-9963722105, € 13,99
342 Seiten
erschienen: April 2013
Verlag: bookshouse

Die Autorin:
Kate Sunday wurde in Köln geboren. Nach dem Abitur und einem längeren Aufenthalt in den Vereinigten Staaten studierte sie Anglistik und Deutsche Philologie. Schon von klein auf war sie von Büchern fasziniert und verfasste früh ihre eigenen Texte. Mit Vorliebe entwirft sie spannend-romantische Liebesromane. Unter anderem Namen sind mehrere Kurzgeschichten für Erwachsene und Kinder von ihr erschienen.
Die Autorin ist Mitglied bei DeLiA, der Vereinigung deutschsprachiger Liebesromanautoren.Sie lebt mit ihrer Familie in einem kleinen Ort an der Bergstraße und träumt von einem rosenumrankten Cottage an einer wildromantischen Meeresküste. (Quelle: bookshouse)
Die Homepage der Autorin: www.katesunday.de
Kate Sunday auf facebook: https://www.facebook.com/KateSunday.Autorin?fref=ts

Inhalt:
Nele, süße 16, ist für ein Jahr als Austauschschülerin in Australien. Mit ihren Gasteltern und ihrer Gastschwester Tara hat sie es gut getroffen. Auch zwei Freundinnen hat sie schnell gefunden. Und dann ist da noch Jake an ihrer Schule. Er gefällt ihr ausgesprochen gut, aber da ist sie nicht die Einzige. Seine Exfreundin Sandy will ihn unbedingt wiederhaben und die ist nicht zimperlich und erst recht nicht so schüchtern wie Nele. Und dann ist da noch Chris, der Nele für sich haben möchte.

Meine Meinung:
Nele ist genau das was ich mir unter einer Austauschschülerin, die frisch im Austauschland angekommen ist, vorstelle. Auf der einen Seite fasziniert von der neuen Umgebung, aber auch voller Heimweh. Ein wenig schüchtern, aber doch durchaus in der Lage dieses Jahr zu meistern und daran zu wachsen und sich weiterzuentwickeln. Und das hat sie im Laufe dieses Buches auch getan.
Die Liebesgeschichte zwischen Nele und Jake entwickelt sich langsam und liest sich schön. Ab und an wird es auch richtig romantisch. Aber in meinen Augen ganz typisch und passend für ein 16jähriges Mädchen. Kate Sunday hat einen Schreibstil, der mir sehr gut gefällt. Man sieht es vor Augen wie Jake Nele das surfen beibringt, wie Nele das Outback erkundet und alles das was in diesem Buch noch so passiert. Die Story startet mit einer Situation, in der ich sofort auf Neles Seite war und das hat sich bis zum Ende des Buches auch nicht mehr geändert. Nele hat in der Zeit einiges erlebt und nicht alles war romantisch oder gar schön. Denn auch in Australien gibt es ein paar böse Jungs und obwohl ich sie wirklich nicht mochte, haben sie für die Spannung in diesem Buch gesorgt.
Jake hat mir auch gut gefallen, allerdings war er auch ein wenig rätselhaft und zumindest anfangs vielleicht ein wenig oberflächlich. Warum das so war konnte ich aber im Nachhinein ganz gut verstehen. Das Verhalten von Tara dagegen konnte ich absolut nicht nachvollziehen, obwohl in dem Alter … da haben wir sicher alle Sachen gemacht, die für die „Erwachsenen“ nicht nachvollziehbar waren.

Mein Fazit:
Ein schönes, leicht zu lesendes Jugendbuch,  das nicht nur eine Liebesgeschichte erzählt, sondern gleichzeitig die Lust weckt Australien und seine Einwohner kennenzulernen.

Meine Wertung:
5 von 5 Herzen

Mit der Nutzung der "Teilen-Buttons" werden deine Daten automatisch an Dritte übermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.