Rezension: „Penelopes Geheimnis“

„Penelopes Geheimnis –
Im Schatten der Appalachen (Bd. 2)“

Kate Sunday
Kindle Edition [klick], ASIN: B00U647X78, € 5,49
Taschenbuch [klick], ISNB: 978-9963527694, € 13,99
343 Seiten
Verlag: bookshouse
erschienen: März 2015

Mein herzlicher Dank geht an bookshouse und Kate Sunday für die Übersendung des eBooks und die tollen Lesestunden!

Die Autorin:
Kate Sunday wurde in Köln geboren. Nach dem Abitur und einem längeren Aufenthalt in den Vereinigten Staaten studierte sie Anglistik und Deutsche Philologie. Schon von klein auf war sie von Büchern fasziniert und verfasste früh ihre eigenen Texte. Mit Vorliebe entwirft sie spannend-romantische Liebesromane. Unter anderem Namen sind mehrere Kurzgeschichten für Erwachsene und Kinder von ihr erschienen.
(Quelle: bookshouse)
Mehr unter: http://katesunday.de/Home und http://katesunday-autorin.blogspot.de
Kate Sunday auf facebook: https://www.facebook.com/KateSunday.Autorin

Hinweis:
„Penelopes Geheimnis“ ist Band 2 aus der Reihe „Im Schatten der Appalachen“. Meine Rezension zu Band 1 „Hannahs Entscheidung“ könnt Ihr hier finden: [klick]. Beide Bände können völlig unabhängig voneinander gelesen werden, aber wer Band 1 noch nicht kennt, dem empfehle ich mit Band 1 anzufangen, da die beiden Bände zeitlich nacheinander spielen.

Inhalt:
Penelope hat absolut nichts übrig für das Landleben im „spießigen“ Willow Creek wo jeder jeden kennt und jeder alles über jeden weiß. Deshalb ist sie schon in jungen Jahren in die Stadt geflüchtet. Der Gesundheitszustand ihrer Mutter, die Liebe zu ihrer kleinen Tochter Abby und ein untreuer Lebensgefährte bringen Penny schließlich doch dazu der Stadt den Rücken zu kehren und zurück nach Willow Creek zu ziehen.
Das wirbelt Finn’s Leben ganz schön durcheinander. Denn er hat Penny früher mal sehr geliebt, aber sie hat ihm das Herz gebrochen. Das will er auf keinen Fall ein zweites Mal erleben. Auch Penny hat die Nase noch voll Männern im Allgemeinen und Finn war sowieso noch nie der „Richtige“ für sie. Dennoch knistert es gewaltig und das gefällt so einigen Damen in Willow Creek überhaupt nicht. Als wäre das nicht schon genug, muss Penny plötzlich auch noch um das Leben ihrer kleinen Tochter bangen.

Meine Meinung:
Nach Band 1 „Hannahs Entscheidung“ habe ich lange auf „Penelopes Geheimnis“ warten müssen. Aber die Wartezeit hat sich gelohnt. Wieder konnte mich Kate Sunday mit ihrem wunderschönen und bildhaften Schreibstil in die wunderbaren Appalachen entführen.
Nachdem ich fast alle Protagonisten dieser Geschichte und das beschauliche Willow Creek schon in Band 1 kennengelernt hatte, war dieses Buch hier auch für mich wie eine Rückkehr an einen liebgewonnenen Ort und ein Wiederlesen mit liebgewonnenen Menschen.
Beide Bände kann man aber völlig unabhängig voneinander lesen. Dennoch, wer die Wahl hat, sollte ruhig mit Band 1 anfangen, denn der spielt zeitlich gesehen vor Band 2.
Finn ist wieder so ein Mann vom Typ „Traum aller Schwiegermütter“, gutaussehend, freundlich, hilfsbereit, kinderlieb … Warum ihn noch keine Frau auf Dauer an sich binden konnte, versteht eigentlich niemand in Willow Creek.
Penny ist schon ein bisschen eine Zicke, nur wenn es um ihre Tochter geht, dann wird sie butterweich. Aber im Laufe der Geschichte öffnet auch sie sich und man muss sie einfach mögen.
Ihr Geheimnis habe ich übrigens sehr früh geahnt, aber das tut dem Lesevergnügen absolut keinen Abbruch. Außerdem gibt es auch in dieser Geschichte genügend Überraschungsmomente, die ich nicht erwartet hätte und stellenweise wird es auch richtig gefährlich. Auch nach Band zwei bin ich von der Reihe völlig überzeugt und freue mich schon, wenn ich mit Band 3 wieder nach Willow Creek reisen darf.

Mein Fazit:
Die war meine zweite Reise nach Willow Creek und ich kann euch auch dieses wunderschönes Geschichte nur ans Herz legen.

Meine Wertung:
5 von 5 Herzen

Mit der Nutzung der "Teilen-Buttons" werden deine Daten automatisch an Dritte übermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.