Rezension: „Im Licht der Nacht“


“Im Licht der Nacht”
Mara Lang
Kindle Edition [klick], ASIN: B00T9BZJXE, € 3,99
-nur als eBook erhältlich-
363 Seiten
Verlag: Impress – Carlsen
erschienen: 5. März 2015

Die Autorin:
Mara Lang, Jahrgang 1970, begann in ihrer Jugend zu schreiben, als ihr der Lesestoff ausging. Die Geschichten von C. S. Lewis und Michael Ende begründeten ihr Faible für Phantastik, Filme wie „Star Wars“ und „Dune“ jenes für Science Fiction. Hin- und hergerissen zwischen Buch und Film wollte sie ursprünglich Filmregisseurin werden, um ihrer Phantasie Leben einzuhauchen, absolvierte dann aber das Studium zur Diplompädagogin.
Nach langer Schreibabstinenz fand sie 2008 zu ihrer Leidenschaft zurück und fabriziert seither Kopfkino für ihre Leser. Ihr Debütroman „Masken – Unter magischer Herrschaft“ erschien im März 2012 bei Knaur. Mara Lang lebt und arbeitet in Wien. (Quelle: Amazon.de)
Homepage von Mara Lang: www.mara-lang.com
Mara Lang auf facebook: https://www.facebook.com/MaraLangAutorin

Inhalt:
Alicia hat es geschafft. Sie wurde an der bekannten Tarnek Dance Academy angenommen. Sie hat sogar das Stipendium bekommen. Ihr größter Wunsch, Musical-Darstellerin zu werden, rückt damit in greifbare Nähe. Alles was sie will, ist tanzen, tanzen und noch mal tanzen und natürlich singen. Doch ein gutaussehender Tanzschüler, ein paar seltsame Beobachtungen und mysteriöse Gerüchte ziehen Alicias Aufmerksamkeit auf sich.

Meine Meinung:
Ich liebe Tanzfilme über alles und deswegen war der Griff nach diesem eBook natürlich ein absolutes Muss für mich. Ich war sehr gespannt, ob ein Buch über das Tanzen es auch schaffen würde mich zu faszinieren. Und, ja, hat es! Dieses Buch hat einfach alles, was ich in einem Buch mag. Es ist ein Jugendbuch, es geht ums Tanzen, es hat tolle Protagonisten, einen unverschämt gut aussehenden Kerl, der so seine Geheimnisse hat, mit rauer Schale aber weichem Kern. Ein bisschen Liebe, ein bisschen Fantasy. Die Autorin konnte mich mit dem Fantasy-Teil wirklich überraschen. So und in der Form habe ich solche Ideen noch nicht gelesen. Es war mal was ganz Neues. Das Tanzen an sich ist in der Geschichte ein klein wenig in den Hintergrund getreten, trotzdem ist dieses Buch eine absolute Leseempfehlung. Die Geschichte beginnt sofort, ohne eine lange Einleitung und der Schreibstil der Autorin hat mich schon nach wenigen Seiten gefesselt. Das war das erste Buch, das ich von Mara Lang gelesen habe, aber sicher nicht das Letzte.

Mein Fazit:
Mara Lang konnte mich mit diesem Buch voll und ganz fesseln. Meine absolute Leseempfehlung für alle, die es jung und phantasievoll lieben. Für junge und junggebliebene Leser(innen).

Meine Wertung:
5 von 5 Herzen

 

 

Mit der Nutzung der "Teilen-Buttons" werden deine Daten automatisch an Dritte übermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.