Rezension: „Rock im Wald“


„Rock im Wald“
Andrea Reichart
Kindle Edition [klick], ASIN: B00YS62A50, € 7,99
Taschenbuch [klick], ISBN: 978-3933519696, € 12,80
256 Seiten
Verlag: Mönnig
erschienen: Juni 2015
Altersempfehlung des Herstellers: ab 16 Jahre

Die Autorin:
Informationen über Andrea Reichart gibt es auf ihrer Homepage: [klick]

Inhalt:
Catrin, schreibt unter dem Namen Candrine Cook sehr erfolgreich Romane. Ihr Mann Felix belächtet das zwar, erlaubt es ihr aber großzügig. Während Catrin auf einer Tagung ist, lässt Felix sich als neuen Schützenkönig feiern. Und zwar nicht nur mit den Schützenbrüdern, sondern auch mit seiner neuen „Schützenkönigin“. Dumm nur, dass viele Fotos der Feier im Internet zu sehen sind und Catrin alles herausfindet. Sie will nur noch eins: Packen, nach Hause fahren, ihre hochschwangere Hündin Diva abholen und dann weg von Felix.
Doch als sie nach Hause kommt stellt sie fest, dass der Betrug von Felix nicht sein schlimmstes Vergehen ist. Nein, er hat Diva abgeschoben zu einem Wildfremden! Und wenn man denkt: schlimmer geht es nicht mehr – doch! Es geht noch schlimmer, denn das Auto in dem Diva sitzt wird in einen schweren Unfall verwickelt und Diva flüchtet aus dem Auto und ist unauffindbar.
Wird Catrin ihre hochschwangere Seelenhündin rechtzeitig finden?
Kann ihr dabei irgendjemand helfen? Freunde und Bekannte? Oder sogar ein Aufruf im Internet?

Meine Meinung:
*hach* Norbert ist zurück. „Nenn mich Norbert“ ist das erste „Norbert“-Buch der Autorin, in dem es um die Liebe zwischen Mensch und Tier und um ganz besondere Verhältnisse zwischen Mensch und Tier geht. Und bereits dieses Buch habe ich regelrecht in mich aufgesaugt. Meine Rezension dazu könnt ihr hier finden: [klick].
Bei „Rock im Wald“ handelt es sich zwar nicht um eine Fortsetzung, aber die Botschaft des Buches ist die gleiche. Die Beziehungen zwischen Mensch und Tier, hier im besonderen zwischen Mensch und Hund, ist oftmals eine ganz besondere. Und auch in diesem Buch hat die Autorin es wieder geschafft mit viel Humor, viel Liebe sowohl zwischen Mensch und Hund, als auch zwischen Mensch und Mensch und zwischen Hund und Hund eine wunderbare Geschichte zu schreiben. Mit tollen Protagonisten und einem Ehemann, den niemand braucht 😉
Ich habe mich total gefreut gute alte Bekannte wie die beiden Norberts, Claudia, Jürgen und die anderen „Fruchtzwerge“ wieder zu treffen. Aber auch neue, wie zum Beispiel Wolf, Rock, Markus und River kennenzulernen. Und ich habe mich riesig gefreut welche Entwicklung Nobbi und Norbert mittlerweile gemacht haben. So ein Seelentier ist wirklich etwas ganz besonderes. Man spürt, dass die Autorin selbst Erfahrung damit hat.
Aber dieses Buch ist eindeutig nicht nur für Hundefreunde, sondern auch für Männer, die endlich verstehen wollen, was Frauen an Liebesromanen finden. Für Frauen sowieso, für alle Hundeliebhaber, für alle Menschen, die gerne lachen und sogar für Polizisten und Jäger 😉 Trotzdem hat es einen tieferen Sinn, den man nicht überlesen kann.

Mein Fazit:
Meine absolute Leseempfehlung an alle Menschen mit Herz. Und ich persönlich hätte gerne noch mehr von Norbert, Diva, Space und Luke.

Meine Wertung:
5 von 5 Herzen

Hinweis:
„Nenn mich Norbert“ und „Rock im Wald“ können völlig unabhängig voneinander gelesen werden. Schöner, ist es aber wenn man mit „Nenn mich Norbert“ anfängt, weil es etwas früher spielt. Lesen sollte man sowieso auf jeden Fall beide.

 

Mit der Nutzung der "Teilen-Buttons" werden deine Daten automatisch an Dritte übermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.