FBM 2015: Mein Tag 1 – der Mittwoch


Am Mittwoch war es endlich soweit, endlich konnte ich mich wieder auf den Weg zum zweiten Jahreshighlight machen.
Die Frankfurter Buchmesse mit vielen aufregendenen und spannenden Menschen und Veranstaltungen!
Einziger Wehrmutstropfen dabei, meine beiden Freundinnen Sandra von BuchZeiten und Nicole von Cinemainmyhead, mit denen ich die heiligen Hallen eigentlich gemeinsam durchstreifen wollte, musste kurzfristig absagen.
Mädels, ich habe täglich an euch gedacht!

Direkt morgens, ein paar Minuten nach neun, konnte man noch richtig gemütlich durch die Hallen schlendern und die tollen Stände betrachten. Bereits zwei Stunden später war das schon wieder viel schwieriger, denn obwohl ja nur Fachbesucher zugelassen waren, wurden die Gänge schnell voll.

Mein erster Weg hat mich in die Halle 3.0 geführt. Und nach dem ersten Hallenrundgang bin ich direkt zum „Autorensofa“ gegangen. Zu dem Zeitpunkt konnte ich das Sofa noch leicht fotografieren, später war es immer besetzt. Im Laufe dieser Messe, sind mir das Autorensofa und seine 42 Autoren mit ihrem Stand immer wieder zu einer tollen Anlaufstelle geworden. Wann immer ich dort hingekommen bin, fiel ich in freundliche Arme.

Ich möchte mich hier noch mal ganz lieb bei euch allen bedanken. Für die tolle Zeit, die ich mit euch haben durfte, für die vielen tollen Gespräche, für jede Menge herzliche Umarmungen, für herzhaftes Lachen, für tütenweise wunderschöne Goodies, für wundervolle Begegnungen mit altbekannten Gesichtern und für viele neugewonnene Freundschaften. Danke!!!


Der Mira-Stand ist umgezogen und war dieses Jahr auch in Halle 3.0. Außerdem hat er ein neues „Kleid“ bekommen. Schick, oder?

 

 

 

Natürlich konnte auch ich mal wieder nicht an der Büchereule von Ullstein vorbei.

 

 

 

 

 

 

 

Bei meinem nächsten Besuch am Autorensofa wurde es schon voller 😉 .

 

 

 

 

 

Katja Piel wie sie lebt und lacht.
Bei einer Veranstaltung zum Thema „Selfpublishing“.

 

 

 

 

 

 


Bei Bastei Lübbe haben Britta Sabbag und Maite Kelly ihr neues gemeinsames Buch „Herzfischen“ vorgestellt.

 

 

 

Dort habe ich Silke von Fairy Books getroffen und wir sind gemeinsam zum Autorensofa. Silke fand das Sofa so gemütlich, dass sie sich gleich häuslich niedergelassen und den Reader ausgepackt hat.

 

 

 

 

 

Bei Droemer Knaur konnte ich mich an den Buchsäulen mal wieder nicht sattsehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beim schlendern duch die Hallen, konnte ich dann sogar einen Blick auf Guido Kanz erhaschen.

 

 

 
Später hatte Silke einen Interviewtermin mit Britta Sabbag und Maite Kelly und ich durfte sie begleiten.

 

Die beiden Frauen sind super sympathisch und sehr natürlich. Von Britta Sabbag wusste ich das ja schon, denn Britta durfte ich schonzwei mal „live“ erleben. Und Maite Kelly ist genauso so eine liebe, nette! Das Interview könnt ihr sicher in ein paar Tagen auf dem Blog von Silke nachlesen, aber soviel kann ich euch schon verraten: Es ging direkt erst mal um Schuhe 😉 .

 

Zum Schluß bekam ich auch noch ein Erinnerungsfoto.

Vielen Dank ihr beiden für das nette Gespräch. Ich hatte wirklich viel Spaß dabei. Ich habe mich gefreut dich wieder zu sehen, liebe Britta und ich habe mich sehr gefreut dich kennenzulernen, liebe Maite!


Danach war ich meinen „offiziellen“ Verabredungen für den Mittwoch fertig und bin ein weiteres Mal zum Autorensofa geschlendert. Dort habe ich die Gelegenheit genutzt und endlich auch ein Foto von Elke Becker und mir ergattert.

Nach diesem ersten erfüllten Messetag, bin ich rundherum glücklich zurück ins „Hotel Papa“ gefahren.

 

 

Mit der Nutzung der "Teilen-Buttons" werden deine Daten automatisch an Dritte übermittelt.

2 Gedanken zu „FBM 2015: Mein Tag 1 – der Mittwoch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert