Rezension: „Black Dagger – Vampirseele“

Bei diesem Band handelt es sich um Band 15 aus einer langen Reihe. Ich habe bereits vor ca. 1 Jahr die Bände 1 bis 16 verschlungen und jetzt sind endlich Band 17 und 18 bei mir eingezogen. Daher habe ich, um wieder ein bisschen in die Geschichten reinzukommen, Band 15 und 16 noch einmal gelesen.

“Black Dagger – Vampirseele”
J. R. Ward
Kindle Edition [klick], ASIN B004P1J524
Taschenbuch [klick], ISBN-10: 3453528735 ,ISBN-13: 978-3453528734
385 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (18. November 2010)

Die Autorin:
J. R. Ward ist in den USA eine der erfolgreichsten Bestseller-Autorinnen für die Mischung aus Mystery und Romance. Nach einem Studium der Rechtswissenschaften war sie zunächst im Gesundheitswesen tätig, wo sie unter anderem die Personalabteilung einer der renommiertesten Klinken des Landes leitete. Ihre „Black Dagger“-Romane haben in kürzester Zeit die internationalen Bestsellerlisten erobert. Gemeinsam mit ihrem Mann und ihrem Hund lebt J. R. Ward im Süden der USA. (Quelle: Amazon.de)

Kurzbeschreibung:
Düster, erotisch, unwiderstehlich
Keiner aus der Bruderschaft der BLACK DAGGER hätte geahnt, was das Schicksal für John Matthew bereithält – am wenigsten er selbst. Stück für Stück enthüllt sich nun, aufgewachsen als Vampir unter den Menschen, seine tatsächliche Herkunft und seine wahre Identität. Eine Identität, die über das Schicksal der gesamten Bruderschaft entscheiden wird…(Quelle: Amazon.de)

Meine Meinung:
Ganz toll finde ich, dass jeder Band erst ein mal mit einer Begriffserklärung anfängt, so dass auch ‚Quereinsteiger‘ wissen wovon sie da lesen.
Band 16 beginnt mit einem Rückblick, den ich so spontan erst mal nicht zuordnen kann. Aber im Laufe des Buches werden die Zusammenhänge zwischen der Vergangenheit und dem Jetzt immer klarer. Es kommen neue Personen in die Geschichte und natürlich treffe ich auch in diesem Band fast alle Brüder wieder.
Die Geschichte dreht sich dieses mal um John, der bisher noch einige Geheimnisse in seinem Leben hat. Er hat seine große Liebe, Xhex, ja schon vorher getroffen, aber so einfach ist das nun mal nicht mit der Liebe. Auch über Xhex erfahre ich in dem Buch einiges, was mir völlig neu ist. Xhex ist immer noch verschwunden und die Suche nach Xhex ist das Hauptthema in diesem Band. Wird John sie finden? Lebt sie noch? Was musste sie eventuell durchmachen? Alles das hält die Spannung hoch. Auch John’s zuweilen überkochende Emotionen lassen mich ab und an die Luft anhalten. Zwischendurch erfolgt immer mal ein Rückblick in die Vergangenheit. Auch dort entwickelt sich eine Teilgeschichte.

Fazit:
Wieder ein Band aus der Black Dagger Reihe, durch den ich nur so geflogen bin und der mit seinen neuen Personen darauf hoffen lässt, dass noch einige Bände folgen werden. Auch dieser Band ist für alle Black Dagger Fans ein Muss. Neu-Black-Dagger-Leser sollten aber doch bei Band 1 anfangen.

Meine Wertung:
5 von 5 Herzen.

Mit der Nutzung der "Teilen-Buttons" werden deine Daten automatisch an Dritte übermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.