Rezension: „Vertraglich verliebt – Shanghai Love Affairs“ (Bd. 1)

Vertraglich verliebt
Vertraglich verliebt – Shanghai Love Affairs“ (Bd. 1)
Karin Lindberg
Kindle Edition [klick], ASIN: B0183NQW1Q, € 0,99
Taschenbuch [klick], ISBN: 978-1519326676, € 10,99
320 Seiten
erschienen: November 2015

Die Autorin:
Karin Lindberg wurde 1979 in Unterfranken geboren und lebt heute mit ihrer Familie in der Lüneburger Heide. Romantik und ein Happy End sind in Karin Lindbergs Büchern garantiert, und eine Prise Humor gehört für sie auch dazu.
Mit mehr als 180.000 verkauften Büchern zählen Karin Lindbergs Romane zu den Top-Bestsellern im Genre Liebe. (Quelle: Amazon.de)
Karin Lindberg auf facebook: [klick]
Zur Homepage von Karin Lindberg: [klick]

Reiheninformation:
Band 1 – Vertraglich verliebt
Band 2 – High Heels im Schnee
Band 3 – Act of Law – Liebe verpflichtet

Inhalt:
Julia lebt und arbeitet in Shanghai. Für ihre beste Freundin Danielle fliegt sie nach Hongkong, um dort auf einer Gala für Danielles Wohltätigkeitsprojekt zu werben. Gerne tut sie das wirklich nicht, aber da Danielle krank ist und nicht selbst fliegen kann … was tut frau nicht alles für die beste Freundin. Als Juli dann auf der Gala Damian Stanhope kennenlernt, wird der Abend doch noch zu einem Vergnügen für Julia. Allerdings nur bis Damian ihr ein außergewöhnliches Angebot macht. Julia ist empört und lehnt ab!
Kurz darauf steht Damian erneut vor Julia und wiederholt sein Angebot. Das Geld könnte Julia gerade jetzt sehr gut gebrauchen. Nach langem Zögern unterschreibt sie den Vertrag.

Meine Meinung:
„Vertraglich verliebt“ ist genau das, was frau von einem Buch aus diesem Genre erwartet. Das Thema ist nicht neu erfunden, aber der Schreibstil, die Protagonisten und die „Irrungen und Wirrungen“ machen das Buch zu einem Lesevergnügen.
Ich mochte die Protagonisten sehr gerne und zwar alle. Die Familie von Damian hat es mir besonders angetan. Seine Mutter und seinen Vater sah ich sofort bildlich vor mir und man muss sie einfach lieben.
Der Schreibstil liest sich locker und leicht. Das Szenario spielt in Hongkong, Shanghai und England und das „Flair“ der verschiedenen Orte ist gut dargestellt.
Ich habe mich beim Lesen gut unterhalten gefühlt. Nur das Ende, das hätte vielleicht noch ein wenig ausgebaut sein können. Das kam fast zu schnell und zu glatt – bei dem was Damian bis dahin ausgemacht hat.
Auf den zweiten Teil aus der Reihe bin ich schon total gespannt, denn darin geht es um zwei Protas, die ich hier schon kennengelernt habe und deren Geschichte ich unbedingt lesen möchte. Es verspricht interessant zu werden.

Mein Fazit:
Ein schöner Frauenroman, bei dem man herrlich entspannen, lieben und lachen und auch ein wenig leiden kann während man ein bisschen in ferne Länder abtaucht.

Meine Wertung:
4 von 5 Herzen

Mit der Nutzung der "Teilen-Buttons" werden deine Daten automatisch an Dritte übermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.