Rezension: „Dreams – Nacht über Miami“ (Bd. 3)

Dreams - Nacht über Miami
“Dreams – Nacht über Miami” (Bd. 3)
Amanda Frost
Kindle Edition [klick], ASIN: B01M3UZWT6, € 3,99
Taschenbuch [klick], ISBN: 978-1539549420, € 11,99
340 Seiten
erschienen: 26. Oktober 2016

Amanda, vielen Dank.

Die Autorin:
Anfang 2013 startete Amanda Frost die erfolgreiche Sternen-Trilogie, die es prompt in die Kindle Top 100 schaffte. Zuvor war Amanda viele Jahre international im Marketing und der Logistik großer Unternehmen tätig und lebte lange in der Schweiz, bevor es sie nach München zog. Als Tochter eines Rennfahrers liebt sie schnelle Autos und Motorräder genauso sehr wie Reisen in ferne Länder.
Mit „Dreams – Eines Nachts in Quebec“ erscheint im Juli 2016 ihr achtes Buch. In ihren Geschichten geht es grundsätzlich um die große Liebe, gewürzt mit einem guten Schuss Erotik.
(Quelle: Amazon.de)
Homepage von Amanda Frost: [klick]
Amanda Frost auf facebook: [klick]

Reiheninformation:
Band 1: Dreams – Zauber einer Nacht [klick]
Band 2: Dreams – Eines Nachts in Quebec [klick]
Band 3: Dreams – Nacht über Miami
Die Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden, aber in der richtigen Reihenfolge macht es mehr Spaß 😉

Inhalt:
Ginger ist einige der wenigen Frauen im Rennsport und das auch noch sehr erfolgreich. Sie ist eine tolle, sehr quirlige Frau, die ihren Lebensgefährten Charly über alles liebt und trotz ihres Erfolges und ihrer Beliebtheit sehr bodenständig geblieben ist. Dann kommt der ehemalige Formel-1-Fahrer Nick ins Rennteam und will den Titel einfahren. Der Deutsche ist eine harte Konkurrenz für Ginger und es kursieren so einige Gerüchte um ihn. Er wirkt unnahbar und oft auch sehr feindselig. Doch sie sind nun mal in einem Team und Ginger geht offen auf ihn zu. Niemals hätte sie gedacht, dass da plötzlich Funken sprühen könnten und sie sich sogar zu Nick hingezogen fühlen könnte.

Meine Meinung:
Nach dem zweiten Band aus der Reihe habe ich ja schon sehr auf diesen hier gewartet, denn dort durfte ich sowohl Ginger als auch Nick kurz kennenlernen und ich war total neugierig auf deren Geschichte. Und das warten hat sich definitiv gelohnt. Zwar habe ich mit dem Rennsport überhaupt nichts am Hut, aber das Buch habe ich trotzdem verschlungen.
Die beiden Protas sind so grundverschieden, außer dass sie natürlich beide hervorragend aussehen 😉 Ginger ist eine absolut sympathische, offene junge Frau, der der Erfolg nicht zu Kopf gestiegen ist. Sie ist glücklich mit ihrem Freund Charly, hat ein tolles Verhältnis zu ihren Eltern und Freunden und ist generell sehr beliebt. Nick dagegen scheint alles und jeden hassen, und Frauen ganz besonders. Entsprechend benimmt er sich auch.
Ich habe ja schon mehrfach gesagt, dass ich den Schreibstil von Amanda Frost sehr mag. Ihre Bücher haben immer sehr viel Herz, Humor und prickelnde Erotik. Auch zwischen Ginger und Nick sprühen bald Funken, wobei das schon fast ein richtiges Feuerwerk ist. Aber Ginger liebt ihren Charly und Nick liebt nicht mal sich selbst, geschweige denn eine Frau. Wie Ginger sich entscheidet oder ob sie sich überhaupt entscheiden muss, das müsst ihr selbst lesen. Ich kann euch nur so viel verraten: es wird spannend und heiß, sehr heiß!

Mein Fazit:
Auch der dritte und letzte Band aus der „Dreams“-Reihe konnte mich wieder voll und ganz überzeugen. Es ist spannend, rasant und sehr heiß!

Meine Wertung:
5 von 5 Herzen

Mit der Nutzung der "Teilen-Buttons" werden deine Daten automatisch an Dritte übermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.