Rezension: „Spring Love Touch – Highland Dream Boy“

Spring Love - Highland Dream Boy „Spring Love Touch – Highland Dream Boy“ 
Jo Berger 
Kindle Edition [klick], ASIN: B07BPX26WJ, € 2,99
-für kurze Zeit zum Einführungspreis von nur € 0,99-
Taschenbuch [klick], ISBN: 978-1980679103, € 9,90
344 Seiten
erschienen: März 2018

Die Autorin:
Lachen, weinen und seufzen, wunderbare Bilder im Kopf und große Gefühle. Bücher, die ein gutes Gefühl hinterlassen. Das ist Jo Bergers Stärke. ***
Jo Berger lebt mit ihrem Mann und einer Tochter in der Metropolregion Rhein-Neckar. Seit 2013 schreibt sie Liebesromane und Kurzgeschichten mit Humor. Die Leser lieben ihren Witz, der in keinem Roman fehlt. Denn wenn Jo Berger Geschichten schreibt, dann immer mit viel Herz und Humor. In ihren Romanen geht es um die ganz große Liebe, um Lebenslust, Glück und große Gefühle. Natürlich immer mit Happy End. Es geht um Frauen in den Achterbahnen des Lebens, um Traummänner, beste Freundinnen und Lebensträume.
(Quelle: Amazon.de)

Homepage von Jo Berger: www.jo-berger.com
Jo Berger  auf facebook facebook.com/JoBergerAutorin

Inhalt:
Nach ihrer Scheidung ist May alleinerziehend. Alleine das ist ja schon anstrengend. Aber ihr Ex will sie mit aller Gewalt zurückhaben. Und im Job läuft es auch nicht wirklich rund. Da kann sie eine kleine Auszeit tatsächlich gut gebrauchen. Zusammen mit ihrer Freundin Sarah fährt sie zu den Highland Games. Nicht wegen der Männer im Schottenrock, die mag sie nämlich gar nicht. Aber ein Wochenende in dem absolut genialen Hotel „Glenlaggan Castle“ ist alleine schon Grund genug. Und dann gibt es in diesem Hotel auch noch den attraktiven und charmanten Concierge Emilio Munro.

Meine Meinung:
Auch hier habe ich wieder ein echten „Jo-Berger-Roman“ gelesen. Die Bücher von dieser Autorin lesen sich wie von selbst. Die Mischung aus Humor und Liebe gefällt mir jedesmal aufs Neue gut. Es macht die Bücher locker und leicht und die Seiten fliegen nur so dahin. Hier musste ich schon einige Male heftig lachen. Aber es gibt nicht nur witzige Szenen, sondern gerade die Protagonistin May hat es wirklich nicht leicht. Der Ex ist nicht unbedingt liebenswert, die Chefin ist ein Aas und auch der Concierge Emilio begegnet ihr nicht gerade mit offenen Armen. Die Annäherung der beiden ist alles andere als einfach. Im „Showdown“ gibt es dann auch erst mal noch einige Seiten mit absoluter Hochspannung. Ein Erlebnis, dass niemand so leicht verkraftet. Aber dieser Roman ist ja von Jo Berger und die Autorin steht für „Happy End“. Und das ist auch gut so. Emilio und May haben es nicht leicht gehabt, aber sie haben es geschafft und alle Hürden überwunden.

Mein Fazit:
Auch “ Spring Love Touch – Highland Dream Boy“ ist wieder ein Roman mit viel Humor, Herz, ein paar prickelnden Szenen und ganz vielen Hürden, die die Liebe überwinden muss. Eben ein echter Jo Berger.

Meine Wertung:
5 von 5 Herzen

Werbung:
Bei diesem Blogbeitrag handelt es sich um Werbung, da er Links enthält, die zu einem Kauf führen könnten.

Mit der Nutzung der "Teilen-Buttons" werden deine Daten automatisch an Dritte übermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.