Rezension: „Mindwhisperer: Wenn du mich hörst (Bd. 1)“

Mindwhisperer: Wenn du mich hörst „Mindwhisperer: Wenn du mich hörst“ (Bd. 1) 
Kirsten Greco
Kindle Edition [klick], ASIN: B07BSXQF9T,
– für kurze Zeit zum Einführungspreis: € 0,99 –
-derzeit nur als eBook erhältlich-
266 Seiten
erschienen: April 2018

Die Autorin:
Kirsten Greco wurde 1965 in Iserlohn geboren und ist in Hagen aufgewachsen. Schon früh hat sie das Schreib- und Reisefieber gepackt und bis heute nicht losgelassen. 1999 ist sie gemeinsam mit ihrem Mann nach Michigan in die USA gezogen, wo sie mit ihrer Familie und zwei Hunden lebt.
(Quelle: Amazon.de)
Homepage von Kirsten Greco: [klick]
Kirsten Greco auf facebook: [klick]

Reiheninformation:
Es handelt sich um eine Trilogie
Mindwhisperer 1 – Wenn du mich hörst
Mindwhisperer 2 – Weil ich dich sehe (erscheint Ende 2018)
Mindwhisperer 3 – Damit du bleibst (erscheint im Frühjahr 2019)

Inhalt:
Juliet lebt mit ihren Freundinnen in einer WG mitten in Köln. Ihr Studium hat sie gerade erfolgreich abgeschlossen und sie und die Mädels genießen die Zeit bis sie ins Berufsleben einsteigen gerade sehr. Es könnte nicht besser laufen. Aber das Schicksal hat wohl andere Pläne, denn ihre Eltern kommen bei einem Autounfall ums Leben. Unfassbar. Unbegreiflich für Juliet. Sie versinkt in tiefer Trauer. Bis zu dem Moment, in dem sie hinter ein bisher gut gehütetes Geheimnis ihrer Eltern kommt. Ihre Emotionen überschlagen sich. Und dann passiert das noch unglaublichere: Sie hört eine Stimme in ihrem Kopf.

Meine Meinung:
Vorneweg meine Inhaltsangabe wird diesem Buch nicht wirklich gerecht. Dieses Buch ist sehr viel mehr, aber es fällt mir sehr schwer mehr preiszugeben, ohne zu spoilern. Deswegen möchte ich ausnahmsweise mit einem Zitat aus dem Klappentext anfangen.

Zitat aus Klappentext:
„Stell dir vor, 6459 Kilometer liegen zwischen dir und einer fremden Stimme und doch kannst du sie hören. Ohne Handy, ohne Computer … einfach so. Denn du bist ein Mindwhisperer.“

Ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut, denn erstens mag ich die Bücher von Kirsten Greco sehr und zweitens finde ich die Vorstellung eines „Mindwhisperers“ so genial und interessant. Und dieses Buch hat mir nicht nur gut gefallen, sondern mich auch noch ganz tief berührt. Kirsten Greco erzählt hier die Geschichte von Juliet und Finn. Die eine in Köln (Deutschland), der andere irgendwo in einem kleinen Dorf in Michigan (USA). Beide Protagonisten sind einfach nur liebenswert. Sie haben einen tollen Charakter  und sind sehr empathisch. Man kann gar nicht anders, als sie sofort ins Herz zu schließen.  Die Geschichte selbst ist eine wunderschöne Liebesgeschichte, mit einem Anteil an Fantasy, der mir total gut gefällt. Ich wäre tatsächlich auch gerne ein Mindwhisperer und manchmal kann man schon überlegen, ob das wirklich alles reine Fantasy ist oder ob da nicht vielleicht doch irgendwann, zu Urzeiten, eine solche Fähigkeit existiert hat. Mir jedenfalls gefällt diese Vorstellung. Aber ich schweife  ab ;-). Außerdem geht es in dieser Geschichte noch um echte Freundschaft und für die nötige Spannung ist auch gesorgt.
Der Schreibstil von Kirsten Greco ist toll zu lesen, die Seiten sind nur so dahin geflogen. Und es ist nicht nur ein normaler Liebesroman mit Fantasyeinschlag, nein das ist auch noch ziemlich Tiefgang drin und ich hatte sehr schnell den Eindruck, dass es auch für die Autorin ein besonderes Buch ist.

Das Buch endet ohne Cliffhänger, trotzdem fiebere ich dem zweiten Teil entgegen. Ich möchte die liebgewonnenen Zwei- und Vierbeiner auf jeden Fall noch ein ganzes Stück weiterbegleiten.

Mein Fazit:
Ein wunderbares Buch, das mich von der ersten bis zur letzen Seite gefesselt hat. Ein Buch, das nicht nur eine schöne Liebesgeschichte mit tollen Protas und einem sehr liebenswerten Fantasyeinschlag überzeugt, sondern auch noch mit Tiefgang punktet. Ein Buch, das mir die Bedeutung des Wortes „Farbenblindheit“ völlig neu erklärt hat. Warum das so ist, das solltet ihr unbedingt selbst herausfinden.

Meine Wertung:
5 von 5 Herzen

Werbung:
Bei diesem Blogbeitrag handelt es sich um Werbung, da er Links enthält, die zu einem Kauf führen könnten.

Mit der Nutzung der "Teilen-Buttons" werden deine Daten automatisch an Dritte übermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.