Rezension: „Die Revolution – Die Geschichte von Sin und Miriam (Bd. 3)“

 

Die Revolution - Die Geschichte von Sin und Miriam „Die Revolution – Die Geschichte von Sin und Miriam (Bd. 3)“
Sabine Schulter
Kindle Edition [klick], ASIN: B07GVQG43M, € 4,99
-derzeit nur als eBook erhältlich-
461 Seiten
Verlag: Dark Diamonds (Carlsen)
erschienen: September 2018

Die Autorin:
Seit einigen Jahren lebt Sabine Schulter in einer beschaulichen Kleinstadt im nördlichen Bayern, hat dort mit ihrem Mann zusammen eine hübsche Wohnung und arbeitet seit 2014 hauptberuflich als Autorin. Ihr erstes Buch „Die Erwachte – Die Geschichte von Sin und Miriam 1“ kam im Oktober 2014 als Eigenpublikation heraus und inzwischen sind einige weitere Bücher dem ersten gefolgt – darunter auch Verlagsveröffentlichungen.
Sabine Schulter liebt das Spiel mit den Emotionen und möchte ihre Leser tief in ihre Bücher ziehen, die oft von dem Zusammenspiel der Protagonisten untereinander geprägt sind. Viel Spannung gehört in ihre Geschichten genauso wie ein Happy End und unvorhergesehene Wendungen.
(Quelle: Amazon.de)

Homepage von Sabine Schulter: Sabine Schulter
Sabine Schulter auf facebook: www.facebook.com/Sabineschulterautorin

Reiheninformation:
Band 1: Die Erwachte: Die Geschichte von Sin und Miriam 1
Band 2: Der Wächter: Die Geschichte von Sin und Miriam 2 (Juli 2018)
Band 3: Die Revolution: Die Geschichte von Sin und Miriam 3 (September 2018)
(Quelle: Amazon.de)

Hinweis:
Es handelt sich bei dieser Trilogie um eine Neuauflage.

Achtung Spoilergefahr: Wer Band 1 und 2 noch nicht kennt, sollte unbedingt mit Band 1 anfangen und hier eventuell nicht weiterlesen.

Inhalt:
Und plötzlich sind es nicht mehr ausschließlich die Suchenden, die den Erwachten nach dem Leben trachten. Die Verschwörung, die in Ägypten schon alle erschreckt hat, hat sich über die ganze Welt ausgebreitet. Einzig in Deutschland, scheinen die Erwachten sicher zu sein. Bis ein gemeiner Mord passiert. Und plötzlich können Sin und Miriam niemandem mehr vertrauen.

Meine Meinung:
Auch auf diesen dritten Teil habe ich mich wieder sehr gefreut und wieder habe ich die Geschichte mit Sin und Miriam geradezu inhaliert. Es beginnt ein paar Jahre nach dem Ende des zweiten Teils und seit dem leben Miriam, Sin und ihre Freunde relativ ruhig. Privat ist so einiges passiert und es ist richtig schön, bis ein Mord passiert mit dem niemand gerechnet hat. Von Null auf Hundert befinden sich Miriam und Sin wieder mitten drin im Schlamassel und das wirklich schlimme ist, dass sie nicht mehr wissen, wem sie noch vertrauen können. Dieser dritte und (leider) letzte Teil steigert die Spannung noch einmal und es geschehen Dinge, die der Leser nicht für möglich gehalten hätte.
Sabine Schulter hat hier einen wirklich krönenden Abschluss der Serie geschrieben. Der Leser bekommt alle Emotionen zu spüren, die man sich nur vorstellen kann. Der Spannungsbogen schießt in unerwartete Höhen und es geschieht so einiges, mit dem ich niemals gerechnet hätte.
Schön ist es aber auch zu sehen, wie toll die Freunde zusammenhalten und –arbeiten. Diese Gruppe ist wirklich toll. Die Charaktere haben sich von Buch zu Buch weiterentwickelt und sind immer spannend und absolut liebenswert geblieben. Solche Freunde hätte ich wirklich auch nur zu gerne.
Das Ende ist wie sein soll. Unerwartet und gut. Mehr verrate ich an dieser Stelle natürlich nicht.
Schade, dass ich Miriam, Sin und all die anderen nun nicht weiter begleiten kann.

Fazit:
Eine spannende und faszinierende Geschichte, die mich durchweg gefesselt hat und die ich gerne weiterempfehle.

Meine Wertung:
5 von 5 Herzen

Werbung:
Bei diesem Blogbeitrag handelt es sich um Werbung, da er Links enthält, die zu einem Kauf führen könnten.

Mit der Nutzung der "Teilen-Buttons" werden deine Daten automatisch an Dritte übermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert