Rezension: „Diese Tage im Dezember“

 

Diese Tage im Dezember „Diese Tage im Dezember“
Kirsten Greco
Kindle Edition [klick], ASIN: B07L9G12F3, € 0,99
-derzeit nur als eBook erhältlich-
114 Seiten
erschienen: Dezember 2018

Die Autorin:
Kirsten Greco wurde 1965 in Iserlohn geboren und ist in Hagen aufgewachsen. Schon früh hat sie das Schreib- und Reisefieber gepackt und bis heute nicht losgelassen. 1999 ist sie gemeinsam mit ihrem Mann nach Michigan in die USA gezogen, wo sie mit ihrer Familie und zwei Hunden lebt.
(Quelle: Amazon.de)
Homepage von Kirsten Greco: [klick]
Kirsten Greco auf facebook: [klick]

Inhalt:
Es ist Dezember – kurz vor Weihnachten. Und während sich alle auf das Fest freuen, würde Brooklyn sich am liebsten in ihrem Haus einschließen und erst wieder rauskommen, wenn von Weihnachten nichts mehr zu sehen und zu fühlen ist. Denn Fühlen, ist genau das was sie vermeiden möchte. Zu groß ist der Erinnerung und der damit verbundene Schmerz. Doch als ihre beste Freundin Hilfe braucht, kann sie unmöglich nein sagen. Schließlich ist ihre Freundin schon recht alt und im Augenblick auch noch krank. Und deswegen macht sie sich –ganz alleine – mit einer Ladung Bücher auf den Weg. Diese Bücher müssen unbedingt vor Weihnachten noch in Upstate New York ankommen. Und der Schnee, der dort liegt ist bei weitem nicht das einzige Neue, das Brooklyn in diesen Tagen erlebt.

Meine Meinung:
Wieder einmal hat die Autorin es geschafft mich mit einem Buch zu überraschen. Das beginnt schon mit dem Cover. Ich finde das Cover wunderschön. Es ist völlig abseits vom Mainstream und ein bisschen leise. Und es passt perfekt zu der Geschichte von Brooklyn. Die ist so voller Gefühl und sehr tiefgründig. Kennt ihr das, wenn es anfängt zu schneien und der Schnee den Alltag und seine Sorgen so langsam zudeckt und die Welt ein bisschen leiser und entschleunigt wird? Wenn ihr dann durch den frisch gefallenen Schnee lauft und eure Spuren hinterlasst? Genauso fühlt sich die Geschichte von Brooklyn an. Mit jeder Meile, die sie fährt und mit allem was sie dort erlebt.
Zusätzlich zu ihrer wunderschönen Botschaft, ist die Geschichte spannend und unterhaltsam geschrieben.

Mein Fazit:
Eine wunderschöne, tiefgründige Geschichte in der es um die Liebe und das Leben geht. Eine Geschichte, die nicht nur – aber natürlich auch Weihnachtsstimmung verbreitet und die ich sehr gerne weiterempfehle.

Meine Wertung:
5 von 5 Herzen

Werbung:
Bei diesem Blogbeitrag handelt es sich um Werbung, da er Links enthält, die zu einem Kauf führen könnten.

Mit der Nutzung der "Teilen-Buttons" werden deine Daten automatisch an Dritte übermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.