Rezension: “Dein Leben in meinem Sinn” von Susanna Ernst

Dann schiebe ich gleich mal  die zweite Rezension hinterher. Diesmal habe ich das Buch erst vor knapp zwei Wochen gelesen, daher ist alles noch ganz frisch. Nach “Deine Seele in mir” von Susanna Ernst, musste ich dieses hier (erschienen am 2. Mai 2012) natürlich sofort haben.

“Dein Leben in meinem Sinn”
Susanna Ernst
Kindle Edition [klick], ASIN: B007TZ92YO
291Seiten
Verlag: Knaur eBook (2. Mai 2012

Die Autorin:
Die Autorin kann sich selbst am besten beschreiben. Klick hier, führt dich zu ihrer Homepage.

Kurzbeschreibung:

Scheinbar zufällig kreuzen sich die Lebenswege des schüchternen Schauspielers Ben Todd und seiner weitaus bekannteren Kollegin Sarah Pace beim Dreh zu einer neuen Fantasy-Serie. Während die beiden gemeinsam durch alle Phasen von der Produktion bis zur erfolgreichen Vermarktung ihrer Fernseh-Show gehen, verliebt sich Ben Hals über Kopf in Sarah. Heimlich und hoffnungslos, denn sie ist vermeintlich glücklich mit dem Vater ihrer Tochter verlobt. Da viele Dinge im Leben allerdings nicht so zufällig geschehen, wie sie auf den ersten Blick erscheinen, eröffnen sich Ben und Sarah bald schon ungeahnte Wege. Ganz in ihrem Sinn … oder etwa nicht?

Meine Meinung:
Auch in diesem Buch, welches erst das zweite dieser Autorin ist, finde ich den erfrischenden Schreibstil wieder, der mich schon im ersten Buch (Deine Seele in mir) fasziniert hat,  und ich fühle mich sofort mitten drin im Geschehen.

Bereits in den ersten Sätzen des Buches steckt enorm viel Spannung und Geheimnis, welches Stück für Stück gelüftet wird.

Dann denke ich kurz, eigentlich eine ganz normale Liebesgeschichte. Aber schnell entpuppt sich auch dieser Roman als ein ganz besonderer. Man glaubt es sei ein ganz normaler Liebesroman und findet eine faszinierende Liebesgeschichte mit Hindernissen, die ganz anders angefangen hat, als man ursprünglich denkt und keineswegs normal ist.

Fasziniert hat mich auch, das die ganze Geschichte immer abwechselnd von den Hauptfiguren erzählt wird. Jeder erzählt aus seiner eigenen Sichtweise. Außerdem gibt es noch einen “neutralen” Erzähler zwischendurch, bei dem ich lange keinen blassen Schimmer hatte, wer er denn nun ist. Erst kurz vor Ende fällt es mir wie “Schuppen von den Augen”.

Fazit:
Ich bereue keinen Cent, den ich bezahlt habe (und viel sind € 4,99 wirklich nicht), keine Sekunde, die ich mit diesem Buch verbracht habe und kann es nur weiterempfehlen. Alle, die Bücher mit viel Gefühl und einer tollen, lockeren Schreibweise lieben, werden auch “Das Leben in meinem Sinn” lieben.

Meine Wertung:

Mit der Nutzung der "Teilen-Buttons" werden deine Daten automatisch an Dritte übermittelt.

3 Gedanken zu „Rezension: “Dein Leben in meinem Sinn” von Susanna Ernst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.