Hörbuch-Rezension: „Die Weihnachtsmann-Verschwörung“

Die Weihnachtsmann-Verschwörung

„Die Weihnachtsmann-Verschwörung“
Christian Tielmann
gelesen von: Uta Dänekamp & Mark Bremer
Hörbuch CD (ungekürzt): [klick], 2 Std. 57 min, € 14,99
Kindle Edition [klick], € 9,49
gebundene Ausgabe [klick], 200 Seiten, € 10,99
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 9 Jahren
Verlag: rubikon audioverlag

Der Autor:
Christian Tielmann, geboren 1971 in Wuppertal, ist passionierter Schriftsteller. Er studierte Deutsch und Philosophie in Freiburg und Hamburg und hat schon während des Studiums seine ersten Kinder- und Jugendbücher veröffentlicht. Inzwischen hat er um die 80 Bilderbücher, Kinderbücher und Jugendbücher geschrieben. Seine Werke wurden mehrfach ausgezeichnet und bislang in 24 Sprachen übersetzt. Christian Tielmann lebt in Köln. (Quelle: rubikon audioverlag)

Die Sprecher:
Uta Dänekamp
Uta Dänekamp zeichnet sich durch ihre junge Stimme und lebendige Erzählweise aus. Neben Hörbüchern hat sie in zahlreichen Hörspielen mitgewirkt (Die drei !!!, Teufelskicker, Peter Lundt, Mord in Serie uvm.). Außerdem steht sie als Schauspielerin vor der Kamera, zuletzt war Uta Dänekamp in den ZDF-Serien SOKO Wismar und Da kommt Kalle zu sehen. Regelmäßig ist sie als Synchronsprecherin und in TV-Dokumentationen zu hören.

Mark Bremer
Mark Bremer entschied nach Volontariat und Schauspielschule, dass auch Sprechen seine Berufung ist und gehört seitdem zu den profiliertesten deutschen Stimmen. Mit Hörbüchern kam er schon Mitte der 90iger Jahre in Kontakt, als dieses Medium in Deutschland noch unbekannt war. Er produzierte die ersten Titel von „der Hörverlag“ und „Hoffmann & Campe“, bevor er als Sprecher Karriere machte. Die Liebe zum Hörbuch blieb. Die Verlagsgründung ist die Gelegenheit, selbst Einfluß auf Stoffe zu nehmen.(Quelle: rubikon audioverlag)

Inhalt:
Ein dicker Mann, der aussieht wie ein echter Weihnachtsmann, fällt direkt vor die Füsse von Slalom und seiner Schwester Lykke. Er scheint irgendwo von oben runtergefallen zu sein. Natürlich wollen Slalom und Lykke diesem Mann helfen, dummerweise ist er auf seinen Kopf gefallen und hat sein Gedächtnis verloren. Er kann sich an nichts mehr erinnern. Weder daran wer er ist noch wieso er da auf dem Boden gelandet ist. Lykke und Slalom sind überzeugt, dass er tatsächlich der echte Weihnachtsmann ist und wollen ihm helfen – schließlich ist ja bald Weihnachten und wenn der Weihnachtsmann nicht mehr weiß wer er ist, dann kann er ja auch keine Geschenke mehr bringen.

Meine Meinung:
Ja, klar es ist ein Kinderbuch – aber mal ganz ehrlich ein bisschen Kind sind wir doch alle noch. Ganz besonders wenn es auf Weihnachten zu geht, oder?
In dieser Geschichte helfen die beiden dem Weihnachtsmann herauszufinden was ihm passiert ist. Dabei entwickelt sich ein richtiger Kinderkrimi. Die Geschichte und der Erzählstil hat mir gut gefallen und ich musste einige Male schmunzeln. Da gibt es herrliche Wortkreationen wie z.B. „Hundekackschuhe“ aber auch die Kleidung, die der Weihnachtsmann von Slaloms und Lykkes Papa geliehen bekommen hat, sieht total witzig aus.
Das Hörbuch ist in 24 Kapitel aufgeteilt und kann auch ganz toll als „Adventskalender“ gehört werden. Ich selbst habe es aber in einem Rutsch durchgehört und mich dabei gut unterhalten gefühlt.
Die beiden Sprecher passen ganz hervorragend dazu und es hat Spaß gemacht zuzuhören.

Mein Fazit:
Ein tolles Hörbuch, dass sowohl für Jungs als auch für Mädchen interessant ist und hervorragend in die Vorweihnachtszeit passt.

Meine Wertung:
5 von 5 Herzen

 

Mit der Nutzung der "Teilen-Buttons" werden deine Daten automatisch an Dritte übermittelt.