Rezension: „Rocky Mountain Kiss“ (Bd. 15)

 

Rocky Mountain Kiss (Bd. 15)
„Rocky Mountain Kiss“ (Bd. 15)
Virginia Fox
Kindle Edition [klick], ASIN: B07BVQ4JR7, € 5,99
Taschenbuch [klick], ISBN: 978-3906882383, € 12,95
300 Seiten
erschienen: Juni 2018
Verlag: Dragonbooks

Die Autorin:
Virginia Fox, geboren 1978, war bereits im Alter von vier Jahren mit ihren zwei Hauptleidenschaften infiziert: mit der Liebe zu Büchern und Texten in jeglicher Form und der Liebe zu den Pferden.
Nach dem Lesen zahlreicher Bücher und dem Schreiben verschiedener Kurzgeschichten und Essays startete sie ihr bis her größtes Projekt: Die Drachenschwestern-Trilogie. Nach der Fertigstellung der Trilogie musste sie feststellen, dass sich der Schreibvirus nicht abschütteln lässt. Im Dezember 2014 startete sie mit Rocky Mountain Yoga (Band 1) die neue Rocky Mountain-Serie. Inzwischen sind es bereits 7 Bände. Alle Bände starteten schon am ersten Verkaufstag in die TOP50 der Kindle Charts. Rocky Mountain Race, Band 8, ist in Kürze auf Amazon vorbestellbar.Die Autorin lebt zusammen mit ihrer Tochter, ihrem Australian Cattle Dog und einem launischen Kater in Zürich. Wenn sie nicht gerade am Schreiben ist, widmet sie sich ihrer zweiten Leidenschaft, den Pferden. (Quelle: Amazon.de)

Viginia Fox auf facebook: [klick]
Zur Homepage von Virginia Fox: [klick]

Reiheninformation:
Band 1 – Rocky Mountain Yoga
Band 2 – Rocky Mountain Star
Band 3 – Rocky Mountain Dogs
Band 4 – Rocky Mountain Kid
Band 5 – Rocky Mountain Secrets
Band 6 – Rocky Mountain Fire
Band 7 – Rocky Mountain Life
Band 8 – Rocky Mountain Race
Band 9 – Rocky Mountain Lion
Band 10 – Rocky Mountain Gold
Band 11 – Rocky Mountain Crime
Band 12 – Rocky Mountain Heat
Band 13 – Rocky Mountain Snow
Band 14 – Rocky Mountain Horses
Band 15 – Rocky Mountain Kiss
Band 16 – Rocky Mountain Games (September 2018)
Band 17 – Rocky Mountain Love (Dezember 2018)

Hinweis:
„Rocky Mountain Kiss“ ist der 15.Teil aus der Reihe und kann völlig unabhängig vom ersten Band gelesen werden. Aber es macht Spaß sie alle zu lesen und dann kann man ja auch mit dem ersten beginnen 😉

Inhalt:
Vi ist seit Jahren eine Globetrotterin, aber als sie ungewollt schwanger wird, kehrt sie zurück in die Heimat. Nach Independence. Dort will sie jetzt ansässig werden und ein Tattoo-Studio eröffnen.  Dort trifft sie auch auf Gregory. Ein Typ mit einem Traumbody, aber leider ein wenig spießig. Und deswegen ist er auch absolut dagegen, dass Vi ihr Tattoo-Studio ausgerechnet neben dem von ihm geplanten Nobel-Restaurant eröffnen will. Blöd nur, dass diese unkonventionelle Frau ihm trotz allem ziemlich unter die Haut geht.

Meine Meinung:
Ich weiß, ich wiederhole mich. Aber diese Reihe macht einfach süchtig. Ich liebe es immer wieder zurück nach Independence zu kommen. So war es auch dieses Mal, nach dem immerhin schon 15. Ausflug in dieses liebenswerte Städtchen mit ihren interessanten, liebenswerten, hilfsbereiten und zum Teil auch ziemlich skurrilen Bewohnern.
Dieses Mal geht es um Vi und Gregory. Gregory, ganz Arbeitstier und fokussiert auf die Eröffnung seines neuen Nobelrestaurants, ist neu in Independence. Er hat noch keine Vorstellung davon wie die Leute hier ticken und reagiert absolut klischeehaft, als er erfährt, dass das Tattoo-Studio nebenan eröffnet wird. Und so ein bisschen konnte ich ihn auch verstehen – schließlich kennt er die Bewohner von Independence noch nicht.
Und Vi beweist ihm in kürzester Zeit, dass alle seine Vorurteile unbegründet sind.
Ich mochte Vi von Anfang an. Gregory hatte es da schon ein kleines bisschen schwerer, aber auch er hat relativ schnell begriffen, dass die Uhren in Independence einfach anders ticken. Und einige seiner Handlungen haben mich dann auch noch ganz schön überrascht.
Wie in jeder neuen Geschichte aus Independence gibt es hier nicht nur die Geschichte wie Gregory und Vi sich näher kommen, sondern es kommt auch wieder zu einem Kriminalfall. Und auch der hat es wieder in sich. Natürlich fehlt auch die bunte Schar an Haustieren nicht. Übrigens hat mich Miss Minnie mit einer Aktion wirklich überrascht. Das hätte ich ihr definitiv nicht zugetraut. Aber was das ist, müsst ihr natürlich selbst herausfinden.
Ein weiteres Highlight dieser Serie sind die Rezepte, die es immer wieder am Ende des Buches gibt. Rezepte von Gerichten, die in der Geschichte gegessen wurden und es macht Spaß sie nachzukochen.

Mein Fazit:
Ich kann von dieser Reihe einfach nicht genug bekommen. Wie gut, dass es der Autorin offensichtlich genauso geht. Ein ganzes Dorf voller vertrauter Menschen, die man regelmäßig wieder treffen kann. Wenn es nach mir geht, kann Independence noch viele weitere Jahre Geschichten von Liebespaaren und Gefahren erzählen.

Meine Wertung:
5 von 5 Herzen

 

Werbung:
Bei diesem Blogbeitrag handelt es sich um Werbung, da er Links enthält, die zu einem Kauf führen könnten.

 

Mit der Nutzung der "Teilen-Buttons" werden deine Daten automatisch an Dritte übermittelt.

Rezension: „Rocky Mountain Horses“ (Bd. 14)

Rocky Mountain Horses (Bd. 14)
„Rocky Mountain Horses“ (Bd. 14)
Virginia Fox
Kindle Edition [klick], ASIN: B078THX7GF, € 5,99
Taschenbuch [klick], ISBN: 978-3906882369, € 12,95
402 Seiten
erschienen: März 2018
Verlag: Dragonbooks

Die Autorin:
Virginia Fox, geboren 1978, war bereits im Alter von vier Jahren mit ihren zwei Hauptleidenschaften infiziert: mit der Liebe zu Büchern und Texten in jeglicher Form und der Liebe zu den Pferden.
Nach dem Lesen zahlreicher Bücher und dem Schreiben verschiedener Kurzgeschichten und Essays startete sie ihr bis her größtes Projekt: Die Drachenschwestern-Trilogie. Nach der Fertigstellung der Trilogie musste sie feststellen, dass sich der Schreibvirus nicht abschütteln lässt. Im Dezember 2014 startete sie mit Rocky Mountain Yoga (Band 1) die neue Rocky Mountain-Serie. Inzwischen sind es bereits 7 Bände. Alle Bände starteten schon am ersten Verkaufstag in die TOP50 der Kindle Charts. Rocky Mountain Race, Band 8, ist in Kürze auf Amazon vorbestellbar.Die Autorin lebt zusammen mit ihrer Tochter, ihrem Australian Cattle Dog und einem launischen Kater in Zürich. Wenn sie nicht gerade am Schreiben ist, widmet sie sich ihrer zweiten Leidenschaft, den Pferden. (Quelle: Amazon.de)

Viginia Fox auf facebook: [klick]
Zur Homepage von Virginia Fox: [klick]

Reiheninformation:
Band 1 – Rocky Mountain Yoga
Band 2 – Rocky Mountain Star
Band 3 – Rocky Mountain Dogs
Band 4 – Rocky Mountain Kid
Band 5 – Rocky Mountain Secrets
Band 6 – Rocky Mountain Fire
Band 7 – Rocky Mountain Life
Band 8 – Rocky Mountain Race
Band 9 – Rocky Mountain Lion
Band 10 – Rocky Mountain Gold
Band 11 – Rocky Mountain Crime
Band 12 – Rocky Mountain Heat
Band 13 – Rocky Mountain Snow
Band 14 – Rocky Mountain Horses
Band 15 – Rocky Mountain Kiss (Juni 2018)
Band 16 – Rocky Mountain Games (September 2018)
Band 17 – Rocky Mountain Love (Dezember 2018)

Hinweis:
„Rocky Mountain Horses“ ist der 14.Teil aus der Reihe und kann völlig unabhängig vom ersten Band gelesen werden. Aber es macht Spaß sie alle zu lesen und dann kann man ja auch mit dem ersten beginnen 😉

Inhalt:
Annabelle hat die Nase voll von den Männern. Nach einer herben Enttäuschung und einigen Jahren Studium kehrt sie zurück nach Independence. Dort will sie bei ihrem Onkel leben und eine eigene Pferdezucht aufbauen. Dumm ist nur, dass der gutaussehende Cowboy Jerome ihr Nachbar ist und ihr viel zu gut gefällt.
Jerome dagegen ist jedesmal froh, seiner neuen Nachbarin zu begegnen, denn sie gefällt ihm ausnehmend gut und das nicht nur wegen ihres Aussehens. Allerdings lässt sie ihn permanent abblitzen.
Erst als sie in akuter Gefahr ist, gesteht sich Annabelle ein, dass Jerome doch mehr sein könnte.

Meine Meinung:
Ich war endlich wieder auf Heimaturlaub in Independence. Mittlerweile kann ich mir gar nicht mehr vorstellen, dass die Reihe um das kleine Städtchen und seine liebenswerten, neugierigen, klatsch- und wettsüchtigen so unterschiedlichen Menschen jemals zu Ende sein könnte. Ich liebe sie alle und ich bewundere die Autorin dafür, dass sie es mit jedem neuen Band wieder schafft, mich so zu fesseln und zu überraschen. Diese Reihe ist etwas ganz besonderes. Jeder einzelne Band steckt voller Emotionen, Spannung einer Portion Humor, vielen wunderbaren Menschen und fast genauso viel wunderbaren Tieren.
Alleine, dass dieser Band „Rocky Mountain Horses“ heißt und auf dem Cover ein Yorkshire Terrier abgebildet ist verrät eine interessante Mischung. Und tatsächlich ist es ein kleiner Yorkshire, mit dem die Geschichte ihren Lauf nimmt. Ein kleiner Yorkie ganz, ganz groß. Eigentlich bin ich kein wirklicher Fan dieser kleinen „Wadenbeißer“ – mir geht es da wohl ein bisschen wie Annabelle, aber dieser kleine Kerl hat es in Rekordzeit in mein Herz geschafft. Genau wie Annabelle und Jerome. Die beiden passen hervorragend zusammen und ja, ich konnte Annabelle gut verstehen, dass sie die Nase voll von Männern im Allgemeinen hat und sich deshalb auf gar keinen Fall auf Jerome einlassen will.
Annabelle hat mir sofort gut gefallen, eine Frau, die sich nicht unterkriegen lässt. Eine Frau, die zu ihrem Wort steht und die ihr Inneres zwar nicht gleich jedem offenbart, aber dennoch ein herzensguter Mensch ist.
Auch Jerome hat mir sehr gut gefallen – wie fast alle Männer in Indepence. Auch er hat seine ganz eigene Persönlichkeit und welches weibliche Wesen steht nicht doch auch irgendwie heimlich auf tolle Cowboys.
Natürlich haben beide es nicht leicht. Annabelle hat mit Onkel Tom und ihrer Pferdezucht alle Hände voll zu tun und Jerome hat auch einiges um die Ohren.
Wer die Rocky Mountain –Reihe kennt, der weiß die beiden werden sich kriegen, aber der Weg dorthin ist sehr steinig. Dieses Mal im wahrsten Sinne des Wortes und bis dahin gilt es einiges an Gefahren zu überstehen. Denn so friedlich Independence einem erscheinen mag, so anziehend scheint es auch auf die Schurken zu wirken.
Und auch dieses Mal hat Virginia Fox nicht nur einfach einen spannenden Liebesroman mit einem Hauch von Crime geschrieben, sondern ein sehr sensibles Thema gefühlvoll eingearbeitet. Ich habe das Buch mit Tränen in den Augen beendet.

Mein Fazit:
Rocky Mountain Horses ist ein weiterer hochspannender Roman aus der Feder von Virginia Fox. Einmal angefangen, konnte ich nicht aufhören zu lesen. Ein Roman mit liebenswerten Zwei- und Vierbeinern in einer genauso liebenswerten Kleinstadt. Ich werde auch künftig hoffentlich noch ganz oft nach Independence zurückkehren können.

Meine Wertung:
5 von 5 Herzen

 

Werbung:
Bei diesem Blogbeitrag handelt es sich um Werbung, da er Links enthält, die zu einem Kauf führen könnten.

 

Mit der Nutzung der "Teilen-Buttons" werden deine Daten automatisch an Dritte übermittelt.

Rezension: „Rocky Mountain Snow“ (Bd. 13)

Rocky Mountain Snow (Bd. 13)
„Rocky Mountain Snow“ (Bd. 13)
Virginia Fox
Kindle Edition [klick], ASIN: B0763CD2H3, € 5,99
-derzeit nur als eBook verfügbar-
398 Seiten
erschienen: 28. Dezember 2017
Verlag: Dragonbooks

Die Autorin:
Virginia Fox, geboren 1978, war bereits im Alter von vier Jahren mit ihren zwei Hauptleidenschaften infiziert: mit der Liebe zu Büchern und Texten in jeglicher Form und der Liebe zu den Pferden.
Nach dem Lesen zahlreicher Bücher und dem Schreiben verschiedener Kurzgeschichten und Essays startete sie ihr bis her größtes Projekt: Die Drachenschwestern-Trilogie. Nach der Fertigstellung der Trilogie musste sie feststellen, dass sich der Schreibvirus nicht abschütteln lässt. Im Dezember 2014 startete sie mit Rocky Mountain Yoga (Band 1) die neue Rocky Mountain-Serie. Inzwischen sind es bereits 7 Bände. Alle Bände starteten schon am ersten Verkaufstag in die TOP50 der Kindle Charts. Rocky Mountain Race, Band 8, ist in Kürze auf Amazon vorbestellbar.Die Autorin lebt zusammen mit ihrer Tochter, ihrem Australian Cattle Dog und einem launischen Kater in Zürich. Wenn sie nicht gerade am Schreiben ist, widmet sie sich ihrer zweiten Leidenschaft, den Pferden. (Quelle: Amazon.de)

Viginia Fox auf facebook: [klick]
Zur Homepage von Virginia Fox: [klick]

Reiheninformation:
Band 1 – Rocky Mountain Yoga
Band 2 – Rocky Mountain Star
Band 3 – Rocky Mountain Dogs
Band 4 – Rocky Mountain Kid
Band 5 – Rocky Mountain Secrets
Band 6 – Rocky Mountain Fire
Band 7 – Rocky Mountain Life
Band 8 – Rocky Mountain Race
Band 9 – Rocky Mountain Lion
Band 10 – Rocky Mountain Gold
Band 11 – Rocky Mountain Crime
Band 12 – Rocky Mountain Heat
Band 13 – Rocky Mountain Snow

Hinweis:
„Rocky Mountain Snow“ ist der 13.Teil aus der Reihe und kann völlig unabhängig vom ersten Band gelesen werden. Aber es macht Spaß sie alle zu lesen und dann kann man ja auch mit dem ersten beginnen 😉

Inhalt:
Astrid möchte den Menschen in den Trailerparks helfen und versucht die Einwohner von Independence davon zu überzeugen, dass sie sich ebenfalls dafür einsetzen. Aber die halten nicht sehr viel davon. Also verteilt heimlich sie selbst kleine, zum Teil lebenswichtige Dinge. Doch ihr Tun als „Schwarzer Engel“ bleibt nicht lange unentdeckt. Der Biker Mouse beobachtet Astrid schon eine ganze Weile, weil sie ihm ziemlich gut gefällt. So kommt er hinter ihr Geheimnis und beschließt ein bisschen auf sie aufzupassen. Und das stellt sich als eine gute Idee raus.

Meine Meinung:
Endlich konnte ich wieder einmal nach Indepence reisen. Ein neuer Roman aus der „Rocky Mountains“-Reihe ist immer ein bisschen wie nach Hause kommen.
Dieses mal handelt es sich passend zum Erscheinungstermin um eine Winter- / Weihnachtsgeschichte und natürlich gibt es wieder viel Liebe und ein bisschen Crime. Die Idee hinter der Geschichte – anderen, denen es weniger gut geht, zu helfen, finde ich toll. Und Virginia Fox hat das Thema in eine schöne und spannende Geschichte verpackt. Dieses Buch ist von dem Gedanken Nächstenliebe und Weihnachtswünsche geprägt.
Astrid ist eine tolle, taffe Frau, der ich solche Aktionen bisher gar nicht zugetraut hätte. Sie steckt voller Überraschungen, alleine ihre beiden „Fahrzeuge“ könnten schon nicht gegensätzlicher sein. Auch Mouse gefällt mir gut, vielleicht auch gerade weil er eigentlich so gar nichts von einem richtigen „Rocker“ hat. Obwohl, wenn es drauf ankommt ….
Insgesamt hatte ich den Eindruck, dass das Buch etwas weniger „Crime“ hat, als die Vorgänger. Der Leser kann schon recht früh erahnen von wem potentielle Gefahren drohen könnten, aber die Intensität, mit der sie dann zuschlägt, damit hätte ich nicht gerechnet. Auf jeden Fall sind die Seiten wieder nur so geflogen und viel zu schnell war ich am Ende angelangt. Zum Glück gibt es ein paar Hinweise darauf, dass es weitere Paare in Independence geben wird und ich bin so sehr gespannt darauf.

Mein Fazit:
Indenpence und seine Bewohner sind einfach immer wieder unglaublich und immer wieder für eine neue, tolle Geschichte gut. Rocky Mountain Snow ist eine schöne Geschichte, die perfekt in die Weihnachtszeit passt.

Meine Wertung:
5 von 5 Herzen

 

Werbung:
Bei diesem Blogbeitrag handelt es sich um Werbung, da er Links enthält, die zu einem Kauf führen könnten.

 

Mit der Nutzung der "Teilen-Buttons" werden deine Daten automatisch an Dritte übermittelt.

Virgina Fox schenkt dir ein eBook

eBook von Virginia Fox

Einige meiner Stammleser wissen ja bereits, dass ich die eBooks von Virginia Fox total liebe. Und wer sie noch nicht kennt, hat jetzt die Möglichkeit ein eBook von Virginia geschenkt zu bekommen.

Diese Aktion war ursprünglich nur für die Besucher der Frankfurter Buchmesse geplant, aber jetzt haben auch die „Daheimgebliebenen“ noch eine Chance.

Wenn ihr euch jetzt hier [klick] anmeldet und den Newsletter von Virginia abonniert, könnt ihr euch aussuchen ob ihr Rocky Mountain Yoga (Meine Rezension dazu findet ihr hier [klick]) oder Die Drachenschwestern haben möchtet. Aber ihr solltet schnell sein, denn die Aktion läuft nur noch sieben Tage.

Mit der Nutzung der "Teilen-Buttons" werden deine Daten automatisch an Dritte übermittelt.

Rezension: „Rocky Mountain Heat“ (Bd. 12)

Rocky Mountain Heat (Bd. 12)
„Rocky Mountain Heat“ (Bd. 12)
Virginia Fox
Kindle Edition [klick], ASIN: B073MM5VXX, € 5,99
-derzeit nur als eBook verfügbar-
384 Seiten
erschienen: 28. September 2017
Verlag: Dragonbooks

Die Autorin:
Virginia Fox, geboren 1978, war bereits im Alter von vier Jahren mit ihren zwei Hauptleidenschaften infiziert: mit der Liebe zu Büchern und Texten in jeglicher Form und der Liebe zu den Pferden.
Nach dem Lesen zahlreicher Bücher und dem Schreiben verschiedener Kurzgeschichten und Essays startete sie ihr bis her größtes Projekt: Die Drachenschwestern-Trilogie. Nach der Fertigstellung der Trilogie musste sie feststellen, dass sich der Schreibvirus nicht abschütteln lässt. Im Dezember 2014 startete sie mit Rocky Mountain Yoga (Band 1) die neue Rocky Mountain-Serie. Inzwischen sind es bereits 7 Bände. Alle Bände starteten schon am ersten Verkaufstag in die TOP50 der Kindle Charts. Rocky Mountain Race, Band 8, ist in Kürze auf Amazon vorbestellbar.Die Autorin lebt zusammen mit ihrer Tochter, ihrem Australian Cattle Dog und einem launischen Kater in Zürich. Wenn sie nicht gerade am Schreiben ist, widmet sie sich ihrer zweiten Leidenschaft, den Pferden. (Quelle: Amazon.de)

Viginia Fox auf facebook: [klick]
Zur Homepage von Virginia Fox: [klick]

Reiheninformation:
Band 1 – Rocky Mountain Yoga
Band 2 – Rocky Mountain Star
Band 3 – Rocky Mountain Dogs
Band 4 – Rocky Mountain Kid
Band 5 – Rocky Mountain Secrets
Band 6 – Rocky Mountain Fire
Band 7 – Rocky Mountain Life
Band 8 – Rocky Mountain Race
Band 9 – Rocky Mountain Lion
Band 10 – Rocky Mountain Gold
Band 11 – Rocky Mountain Crime
Band 12 – Rocky Mountain Heat

Hinweis:
„Rocky Mountain Heat“ ist der zwölfte Teil aus der Reihe und kann völlig unabhängig vom ersten Band gelesen werden. Aber es macht Spaß sie alle zu lesen und dann kann man ja auch mit dem ersten beginnen 😉

Inhalt:
Charlie und ihr Sohn Ethan sind seit vielen Jahren auf der Flucht. Immer die Angst im Nacken doch gefunden zu werden. Bis sie zufällig nach Independence kommen. Hier fühlen sie sich tatsächlich so wohl, dass sie ihre Weiterreise immer wieder verschieben. Dann schlägt Charlies innerer Angstradar wieder an.
Blackbird ist ein Kerl von einem Mann – Rocker durch und durch. Seine körperlichen Schäden machen dem Ex-Soldaten bei weitem nicht so viele Schwierigkeiten wie die seelischen.
Als Charlie und Blackbird sich das erste Mal begegnen fliegen die Funken – doch beide sind viel zu misstrauisch, um sich aufeinander einzulassen.

Meine Meinung:
Ach ist das schön, endlich wieder nach Independence zurückzukehren. Ich liebe diesen Ort und seine Bewohner. Es ist jedes Mal wieder schön, all die lieb gewonnenen Charaktere wieder zu treffen und Zeit mit ihnen zu verbringen.
Auch im mittlerweile 12. Band dieser Reihe, hat Virginia Fox, es von der ersten Minute an geschafft mich zu fesseln. Das Buch beginnt schon direkt spannend und wieder einmal wurde ich überrascht, dass die Autorin sich immer wieder neue spannende Geschichten in den Rocky Mountains einfallen lässt. Wie alle Vorgänger ist auch dieser Teil wieder spannend bis zu letzten Minute, mit zum Teil witzigen Dialogen, tollen Charakteren, einem ganzen Rudel voller wunderbarer Tiere und natürlich fehlt auch die Romantik nicht. Ich kann mich nur wiederholen. Ich liebe diese Reihe und hoffe, dass es noch ganz viele neue Geschichten aus Independence geben wird.

Mein Fazit:
Independence ist immer eine Reise wert – aber Achtung: wer einmal dort war, der wird immer wieder zurückkommen wollen.

Meine Wertung:
5 von 5 Herzen

 

 

Mit der Nutzung der "Teilen-Buttons" werden deine Daten automatisch an Dritte übermittelt.

Rezension: „Rocky Mountain Crime“ (Bd. 11)

Rocky Mountain Crime (Bd. 11)
„Rocky Mountain Crime“ (Bd. 11)
Virginia Fox
Kindle Edition [klick], ASIN: B06XYR4SJ2, € 5,99
-derzeit nur als eBook verfügbar-
293 Seiten
erschienen: 29. Juni 2017
Verlag: Dragonbooks

Die Autorin:
Virginia Fox, geboren 1978, war bereits im Alter von vier Jahren mit ihren zwei Hauptleidenschaften infiziert: mit der Liebe zu Büchern und Texten in jeglicher Form und der Liebe zu den Pferden.
Nach dem Lesen zahlreicher Bücher und dem Schreiben verschiedener Kurzgeschichten und Essays startete sie ihr bis her größtes Projekt: Die Drachenschwestern-Trilogie. Nach der Fertigstellung der Trilogie musste sie feststellen, dass sich der Schreibvirus nicht abschütteln lässt. Im Dezember 2014 startete sie mit Rocky Mountain Yoga (Band 1) die neue Rocky Mountain-Serie. Inzwischen sind es bereits 7 Bände. Alle Bände starteten schon am ersten Verkaufstag in die TOP50 der Kindle Charts. Rocky Mountain Race, Band 8, ist in Kürze auf Amazon vorbestellbar.Die Autorin lebt zusammen mit ihrer Tochter, ihrem Australian Cattle Dog und einem launischen Kater in Zürich. Wenn sie nicht gerade am Schreiben ist, widmet sie sich ihrer zweiten Leidenschaft, den Pferden. (Quelle: Amazon.de)

Viginia Fox auf facebook: [klick]
Zur Homepage von Virginia Fox: [klick]

Reiheninformation:
Band 1 – Rocky Mountain Yoga
Band 2 – Rocky Mountain Star
Band 3 – Rocky Mountain Dogs
Band 4 – Rocky Mountain Kid
Band 5 – Rocky Mountain Secrets
Band 6 – Rocky Mountain Fire
Band 7 – Rocky Mountain Life
Band 8 – Rocky Mountain Race
Band 9 – Rocky Mountain Lion
Band 10 – Rocky Mountain Gold
Band 11 – Rocky Mountain Crime

Hinweis:
„Rocky Mountain Crime“ ist der elfteTeil aus der Reihe und kann völlig unabhängig vom ersten Band gelesen werden. Aber es macht Spaß sie alle zu lesen und dann kann man ja auch mit dem ersten beginnen 😉

Inhalt:
Valentina und Big A haben früher als Agenten gearbeitet. Jetzt sind sie in Independence und arbeiten dort bei einer Sicherheitsfirma. Da sie früher schon ein Team waren, bot es sich an zusammen ein Haus zu beziehen und in einer Wohngemeinschaft zu leben. Denn sie sind „Beste Freunde mit gewissen Vorzügen“. Beide genießen dieses Leben und haben neue Freunde gefunden. Doch dann zieht Big A immer öfter alleine los und Valentina hat keine Ahnung was er tut, wenn er unterwegs ist. Hat er etwa eine Geliebte? Das muss sie unbedingt herausfinden. Dabei trifft sie aber nicht nur auf freundliche Leute.

Meine Meinung:
Das ist der mittlerweile 11. Band aus der Rocky Mountain-Reihe und immer wieder gelingt es Virginia Fox eine neue spannende Liebesgeschichte aus Independence zu erzählen. Die Bücher dieser Reihe zeichnen sich dadurch aus, dass sie gleichzeitig eine spannende Liebesgeschichte und einen Krimi erzählen. Alles spielt sich in und um das kleine Städtchen Independence ab und der Leser trifft jedesmal wieder auf liebgewonnene und zum Teil sehr skurrile Bewohner. Virginia Fox hat einen lockern, schön zu lesenden Schreibstil. Es dauert immer nur ein paar Sätze, bis ich in einem neuen Band der Reihe wieder „zu Hause in Independence“ angekommen bin. Ich liebe diese diesen Ort, seine Bewohner, seine Tiere und bin einmal mehr erstaunt was in so einem eigentlich beschaulichen Städtchen alles möglich ist.

Mein Fazit:
Eine weitere spannende Liebesgeschichte aus Independence, die viel zu schnell zu Ende gelesen ist.  Zum Glück gibt es noch viele weitere Singles in Independence, so dass ich mich schon jetzt auf den nächsten Band freue.

Meine Wertung:
5 von 5 Herzen

 

 

Mit der Nutzung der "Teilen-Buttons" werden deine Daten automatisch an Dritte übermittelt.

Rezension: „Das Drachenmäden – Das Zeichen des Drachens“ (Bd. 4)

Das Drachenmädchen
„Das Drachenmäden – Das Zeichen des Drachens“ (Bd. 4)
Virginia Fox
Kindle Edition [klick], ASIN: B01N9XKIV7, € 3,99
-derzeit nur als eBook verfügbar-
266 Seiten
erschienen: 27. April 2017
Verlag: Dragonbooks

Die Autorin:
Virginia Fox, geboren 1978, war bereits im Alter von vier Jahren mit ihren zwei Hauptleidenschaften infiziert: mit der Liebe zu Büchern und Texten in jeglicher Form und der Liebe zu den Pferden.
Nach dem Lesen zahlreicher Bücher und dem Schreiben verschiedener Kurzgeschichten und Essays startete sie ihr bis her größtes Projekt: Die Drachenschwestern-Trilogie. Nach der Fertigstellung der Trilogie musste sie feststellen, dass sich der Schreibvirus nicht abschütteln lässt. Im Dezember 2014 startete sie mit Rocky Mountain Yoga (Band 1) die neue Rocky Mountain-Serie. Inzwischen sind es bereits 7 Bände. Alle Bände starteten schon am ersten Verkaufstag in die TOP50 der Kindle Charts. Rocky Mountain Race, Band 8, ist in Kürze auf Amazon vorbestellbar.Die Autorin lebt zusammen mit ihrer Tochter, ihrem Australian Cattle Dog und einem launischen Kater in Zürich. Wenn sie nicht gerade am Schreiben ist, widmet sie sich ihrer zweiten Leidenschaft, den Pferden. (Quelle: Amazon.de)

Viginia Fox auf facebook: [klick]
Zur Homepage von Virginia Fox: [klick]

Reihenhinweis:
Bei „Das Drachenmädchen: Das Zeichen des Drachen“ handelt es sich um die Fortsetzung der Trilogie rund um die Drachenschwestern. Also ist es eigentlich ein 4. Teil, den man aber laut Aussage der Autorin problemlos lesen kann, auch wenn man die Drachenschwestern noch nicht kennt.

Die Drachenschwestern Trilogie (Genre: Frauenromane mit einem Hauch Fantasy)
Band 1 – Die Drachenschwestern
Band 2 – Das Drachenkind
Band 3 – Das Drachenpferd
Das Drachenmädchen (Genre: Jugend-/Fantasy)
Band 4 – Das Drachenmädchen – Das Zeichen des Drachen

Inhalt:
Luna-Maie scheint ein ganz normales 15jähriges Mädchen zu sein. Aber so ganz richtig ist das nicht, denn sie hat ein großes Geheimnis, von dem nur ihre Mutter und die Drachenschwestern wissen. Sie ist ein Drachenmädchen.
Seit ihrer Geburt kann sie sich in einen Drachen verwandeln und sie liebt es – auch wenn sie dafür ihren Vater und den Rest der Welt belügen muss. Allerdings ist es überliefert, dass Drachenmädchen ihre Wandlungsfähigkeit in der Pubertät verlieren. Nie wieder fliegen? Unvorstellbar für Luna-Maie. Und dann überstürzen sich die Ereignisse. Ihr Vater entdeckt ihr Geheimnis und der coolste und begehrteste Junge an ihrer Schule interessiert sich plötzlich für sie.

Meine Meinung:
Bei dem Drachenmädchen handelt es sich um die Fortsetzung der Drachenschwester-Trilogie. Ich habe die Drachenschwestern noch nicht gelesen. Anfangs hatte ich ein paar Schwierigkeiten mit den vielen Namen, aber nach ein paar Seiten kannte ich dann alle. Und ja, man kann die Geschichte unabhängig von der Trilogie lesen. Dennoch hätte es mir sicher einen Tick besser gefallen, wenn ich die Trilogie schon gekannt hätte. Ich glaube, ich hätte Luna-Maie gerne schon als Baby-Drachen erlebt. Aber das kann ich ja noch nachholen.
Die Geschichte gefällt mir gut – es ist mal etwas neues, einen Drachenwandler kannte ich bisher noch nicht und auch nicht, dass die Wandlungsfähigkeit mit dem Erwachsensein verschwindet. Ansonsten ist Luna-Maie tatsächlich ein ganz normaler Teenager mit ganz normalen Teenagerproblemen auf dem Weg zum Erwachsenwerden. Ich kenne und liebe ja bereits einige Bücher dieser Autorin aus der Rocky-Mountain-Reihe und auch hier mag ich den Schreibstil. Virginia Fox muss ein ausgesprochen tierlieber Mensch sein, denn in jedem ihrer Bücher spielen auch immer wieder ganz viele tolle und unterschiedliche Tiere eine Rolle. Und das ist auch hier so, neben den Drachen gibt es noch einige sehr liebenswerte Haustiere. In diesem Buch mag ich wirklich jeden Menschen, jeden Drachen und jedes Tier – der eine oder andere brauchte ein klein wenig länger, um mein Herz zu erobern, andere dagegen, wie z.B. Ramiro, brauchten nur einen oder zwei Sätze.
Mir hat die Entwicklung, die Luna-Maie macht sehr gut gefallen und natürlich habe ich auch Ben sofort in mein Herz geschlossen. Ein sehr interessanter Junge.
Das Ende der Geschichte kam für mich dann ein bisschen überraschend und auch nicht so ganz überzeugend. Die Entscheidung, die Luna-Maies Eltern treffen kam mir ein wenig zu plötzlich und auch ein wenig zu glatt. Mir haben sich da direkt ein paar Fragen aufgeworfen. Die Geschichte ist eigentlich abgeschlossen. Ich habe noch keine Informationen dazu gefunden, ob es einen weiteren Band geben wird. Aber ich kann es mir gut vorstellen, Potential ist auf jeden Fall noch da und vielleicht werden dann ja auch meine offenen Fragen noch geklärt.

Mein Fazit:
Ein schöner, gut zu lesender Jugend-Fantasy-Roman. Als Quereinsteiger in Band 4 kann man die Geschichte problemlos verstehen ohne die vorangegangene Trilogie zu kennen. Allerdings macht es sicher mehr Spaß, wenn man die Drachenfamilie schon kennt. Der Schluss konnte mich nicht ganz überzeugen. Und so bin ich gespannt, ob es eine Fortsetzung geben wird.

Meine Wertung:
4 von 5 Herzen

 


Mit der Nutzung der "Teilen-Buttons" werden deine Daten automatisch an Dritte übermittelt.

Rezension: „Rocky Mountain Gold“ (Bd. 10)

Rocky Mountain Lion (Bd. 10)
„Rocky Mountain Gold“ (Bd. 10)
Virginia Fox
Kindle Edition [klick], ASIN: B01N7PLBK6, € 5,99
-derzeit nur als eBook verfügbar-
327 Seiten
erschienen: 30. März 2017
Verlag: Dragonbooks

Die Autorin:
Virginia Fox, geboren 1978, war bereits im Alter von vier Jahren mit ihren zwei Hauptleidenschaften infiziert: mit der Liebe zu Büchern und Texten in jeglicher Form und der Liebe zu den Pferden.
Nach dem Lesen zahlreicher Bücher und dem Schreiben verschiedener Kurzgeschichten und Essays startete sie ihr bis her größtes Projekt: Die Drachenschwestern-Trilogie. Nach der Fertigstellung der Trilogie musste sie feststellen, dass sich der Schreibvirus nicht abschütteln lässt. Im Dezember 2014 startete sie mit Rocky Mountain Yoga (Band 1) die neue Rocky Mountain-Serie. Inzwischen sind es bereits 7 Bände. Alle Bände starteten schon am ersten Verkaufstag in die TOP50 der Kindle Charts. Rocky Mountain Race, Band 8, ist in Kürze auf Amazon vorbestellbar.Die Autorin lebt zusammen mit ihrer Tochter, ihrem Australian Cattle Dog und einem launischen Kater in Zürich. Wenn sie nicht gerade am Schreiben ist, widmet sie sich ihrer zweiten Leidenschaft, den Pferden. (Quelle: Amazon.de)

Viginia Fox auf facebook: [klick]
Zur Homepage von Virginia Fox: [klick]

Reiheninformation:
Band 1 – Rocky Mountain Yoga
Band 2 – Rocky Mountain Star
Band 3 – Rocky Mountain Dogs
Band 4 – Rocky Mountain Kid
Band 5 – Rocky Mountain Secrets
Band 6 – Rocky Mountain Fire
Band 7 – Rocky Mountain Life
Band 8 – Rocky Mountain Race
Band 9 – Rocky Mountain Lion
Band 10 – Rocky Mountain Gold

Hinweis:
„Rocky Mountain Gold“ ist der zehnte Teil aus der Reihe und kann völlig unabhängig vom ersten Band gelesen werden.

Inhalt:
Zelda kehrt nach 14 Jahren in ihre alte Heimat Independence zurück, um dort die Apotheke zu übernehmen. Ob das so eine gute Idee ist, muss sich allerdings erst noch herausstellen. Denn damals hat sie ihre Heimat fluchtartig verlassen. Sie versucht dem Interesse der Einwohner von Independence an ihrer Person weitestgehend zu entkommen. Doch das ist natürlich nicht möglich und so dauert es auch nicht lange bis die Vergangenheit sie eingeholt hat. Denn entweder ihre große Liebe Cruz ist damals doch nicht ums Leben gekommen oder es steht ein wahrhaftiger Geist vor ihr. Diese Erkenntnis trifft sie hart und zunächst will sie nichts mehr mit Cruz zu tun haben, zu tief sitzt der Schmerz und zu lange hat sie um ihn getrauert. Aber in einer Kleinstadt wie Independence kann man sich nicht dauerhaft aus dem Weg gehen. Als die beiden dann beschließen die Vergangenheit aufzuarbeiten, sind nicht alle im Ort froh darüber.

Meine Meinung:
Ich habe es ja schon einmal gesagt: ich liebe diese Reihe. Sie ist immer ein bisschen, wie heimkommen. Als wäre ich selbst ein Bewohner von Independence. Immer mitten drin im abwechslungsreichen Leben in den Rocky Mountains. Ich treffe liebgewordene Bewohner wieder und lerne Neue kennen. Es gibt immer viel Neues und gleichzeitig ist es schön zu erfahren, dass auch sehr vieles beständig bleibt. Ich finde es erstaunlich, dass die Autorin auch im 10. Band der Reihe ihrem Stil treu bleiben kann und trotzdem immer noch neue Beschreibungen findet, wie z.B.

Zitat aus Kapitel 8

„Ihre Hormone, die wie besoffen in ihrem Magen Samba tanzten, brachen in Jubelschreie aus.“

Das ist nicht nur ein Satz, den ich so noch nie gelesen habe, sondern ich finde ihn auch noch sehr witzig. Stellt euch die Szene mal bildlich vor!
Auch in diesem 10. Band gibt es wieder tolle Charaktere. Dieses Mal haben, neben Zelda und Cruz, Murphy aber auch Adela mein Herz im Sturm erobert. Wobei Murphy mein absoluter Lieblingscharakter ist und mich mehr als einmal zum Lachen gebracht hat.
Auch dieser Teil ist unabhängig von vorangegangenen Bänden zu lesen. Die Geschichte ist in sich abgeschlossen und muss nicht unbedingt in der richtigen Reihenfolge gelesen werden. Allerdings besteht nach wie vor hohes Suchtpotential.

Mein Fazit:
Eine neue tolle Geschichte aus den Rocky Mountains, die mich zum schmunzeln und lachen bringen konnte und die mich wieder voll und ganz überzeugt hat. Wer noch Independence und seine Bewohner noch nicht kennengelernt hat, der sollte das unbedingt einmal tun. Liebe, Humor und ein bisschen Krimi … was will das Leserherz mehr?

Meine Wertung:
5 von 5 Herzen

 

Mit der Nutzung der "Teilen-Buttons" werden deine Daten automatisch an Dritte übermittelt.

Rezension: „Trust me – Verloren in dir“

Trust me - Verloren in dir
„Trust me – Verloren in dir“ (Heartbeat-Love-Stories Bd. 1)
Jolie Fox
Kindle Edition [klick], ASIN: B01LXH04EE, € 2,99
Taschenbuch [klick], ISBN: 978-1537605722, € 8,99
250 Seiten
erschienen: 1. Oktober 2016

Die Autorin:
Unter dem Pseudonym Jolie Fox schreibt die Fantasy-Autorin Bianca Balcaen sinnliche Liebesromane – gepaart mit Humor und einem leidenschaftlichen Schuss prickelnder Spannung. In Ägypten geboren und in Norddeutschland aufgewachsen, lebt die Autorin heute in ihrer Wahlheimat Spanien. Als Mitarbeiterin in einem Touristikunternehmen und lebensfrohe Weltenbummlerin schreibt sie nicht nur über die Liebe, sondern auch für Menschen, die das Reisen, andere Länder, traumhafte Strände und das Leben lieben. Die Heartbeat-Romane spielen alle auf den Seychelleninseln im Indischen Ozean. In dieser exotisch-malerischen Kulisse treffen die Protagonistinnen auf charismatische Männer, prickelnde Gefühle und unvorhergesehene Lebenswendungen. Ganz im Sinne von »Träume mit Happy End«. (Quelle: Amazon.de)

Jolie Fox auf facebook: [klick]
Zur Homepage von Jolie Fox: [klick]

Inhalt:
Die 26-jährige Eve lebt und arbeitet im Paradies. Sie hat ihr eigenes Spa- und Wellnesshotel auf Mahé Island. Nur von Männern will sie nichts wissen, denn nach einer sehr bitteren Erfahrung läßt sie keinen Mann mehr in ihre Nähe. Dann steht der Pilot Nicolas plötzlich vor ihr an der Hotelrezeption und zieht sie in seinen Bann. Doch gerade als sie anfängt ihm ein klein wenig zu vertrauen, macht er ihr ein Geständnis, das ihr den Boden unter den Füßen wegzieht.

Meine Meinung:
Das ist mein erstes Buch von dieser Autorin. Angezogen hat es mich weil es auf Mahé Island in den Seychellen spielt und ich dort selbst schon einmal war und natürlich weil ich gerne Liebesromane lese. Die Autorin konnte mich mit ihrem Buch zurück in den indischen Ozean und auf die paradiesisch schönen Seychellen bringen. Das Hotel, das Eve dort eröffnet hat, muss ein echter Traum sein. Dort würde ich gerne meinen nächsten Winter verbringen. Die Story ist natürlich, wie bei fast jedem Liebesroman, vorhersehbar. Trotzdem hat die Autorin mich eine ganz schöne Weile zappeln lassen, bis ich erfahren konnte was Eve denn nun in ihrer Vergangenheit erlebt hat. Geschickt hat Jolie Fox meine Neugier immer wieder angestachelt und die Spannung gehalten. Die Gefühle sind wie die Wellen des indischen Ozean: Sie sind hoch und fallen tief.
Eve hat zwei wunderbare Freundinnen und ich hoffe auch deren Geschichten bald lesen zu können. Mir hat das Buch richtig gut gefallen. Bis auf einen kleinen Teil, in dem es sich um Nicolas dreht. Hier geht es um ein derzeit sehr brisantes Thema, das meiner Meinung nach nicht unbedingt als Nebenhandlung in so einen Liebesroman gehört. Natürlich diente es dazu die Spannung zu fördern, aber das wäre sicher auch auf anderem Wege gelungen. Ich will hier nicht spoilern, aber ich bin sicher, die Autorin wird wissen was ich meine. Das ist aber auch mein einziger Kritikpunkt und ich freue mich schon jetzt auf weitere Teile aus dieser Reihe.

Mein Fazit:
Ein schöner Liebesroman, mit vielen Emotionen, interessanten Charakteren, tollen Freundschaften und das alles in einer traumhaft schönen Kulisse. Deswegen empfehle ich ihn auch gerne weiter.

Meine Wertung:
4 von 5 Herzen

 

 

Mit der Nutzung der "Teilen-Buttons" werden deine Daten automatisch an Dritte übermittelt.

Rezension: „Rocky Mountain Lion“ (Bd. 9)

Rocky Mountain Lion (Bd. 9)
„Rocky Mountain Lion“ (Bd. 9)
Virginia Fox
Kindle Edition [klick], ASIN: B01LZPX1HD, € 5,99
Taschenbuch [klick], ISBN: 978-3906882048, € 13,86
332 Seiten
erschienen: Dezember 2016
Verlag: Dragonbooks

Die Autorin:
Virginia Fox, geboren 1978, war bereits im Alter von vier Jahren mit ihren zwei Hauptleidenschaften infiziert: mit der Liebe zu Büchern und Texten in jeglicher Form und der Liebe zu den Pferden.
Nach dem Lesen zahlreicher Bücher und dem Schreiben verschiedener Kurzgeschichten und Essays startete sie ihr bis her größtes Projekt: Die Drachenschwestern-Trilogie. Nach der Fertigstellung der Trilogie musste sie feststellen, dass sich der Schreibvirus nicht abschütteln lässt. Im Dezember 2014 startete sie mit Rocky Mountain Yoga (Band 1) die neue Rocky Mountain-Serie. Inzwischen sind es bereits 7 Bände. Alle Bände starteten schon am ersten Verkaufstag in die TOP50 der Kindle Charts. Rocky Mountain Race, Band 8, ist in Kürze auf Amazon vorbestellbar.Die Autorin lebt zusammen mit ihrer Tochter, ihrem Australian Cattle Dog und einem launischen Kater in Zürich. Wenn sie nicht gerade am Schreiben ist, widmet sie sich ihrer zweiten Leidenschaft, den Pferden. (Quelle: Amazon.de)

Viginia Fox auf facebook: [klick]
Zur Homepage von Virginia Fox: [klick]

Reiheninformation:
Band 1 – Rocky Mountain Yoga
Band 2 – Rocky Mountain Star
Band 3 – Rocky Mountain Dogs
Band 4 – Rocky Mountain Kid
Band 5 – Rocky Mountain Secrets
Band 6 – Rocky Mountain Fire
Band 7 – Rocky Mountain Life
Band 8 – Rocky Mountain Race
Band 9 – Rocky Mountain Lion

Hinweis:
„Rocky Mountain Star“ ist der neunte Teil aus der Reihe und kann völlig unabhängig vom ersten Band gelesen werden. Dennoch finde ich es schöner, wenn man die Bücher in der richtigen Reihenfolge liest, denn die Geschichten spielen nacheinander und es ist einfach toll von Anfang an dabei zu sein.

Inhalt:
Quinn arbeitet als Wildhüterin und liebt ihren Job und alle Tiere über alles. Doch im Moment ist es nicht einfach, denn Wilderer treiben ihr schändliches Tun in ihrem Revier. Dann ist da noch der neue Kollege Archer. Seit der ersten Begegnung mit ihm, begegnet sie ihm mit Misstrauen. Irgendetwas scheint er zu verbergen. Ob er was mit den Wilderern zu tun hat?
Umgekehrt geht es Archer genauso. Auch er grübelt, ob Quinn etwas damit zu tun hat. Dann finden beide zusammen einen verletzten Hund in einer Falle und die Ereignisse überschlagen sich.

Meine Meinung:
Endlich konnte ich wieder zurück in die Rocky Mountains und nach Independence reisen. Und wieder bin ich direkt mit den ersten Sätzen ganz tief drin gewesen: in den Rocky, in Independence und auf der Lone Wolf Ranch. Dieses Mal spielt die Geschichte auch noch kurz vor Weihnachten und passt damit perfekt in die Jahreszeit. Und wie in allen Geschichten aus Indepence gibt es hier ganz viele Tiere, die eine wichtige Rolle spielen, tolle neue und alte Protagonisten, einen Kriminalfalls und eine Liebesgeschichte. Das ganze spannend, actionreich, humorvoll und mit sehr viel Gefühl. Ich kann es wirklich nicht anders sagen, aber ich liebe diese Reihe. Und auch wenn ich jetzt ein paar Bände dazwischen ausgelassen habe, ich werde sie ganz sicher alle noch lesen. Für Quereinsteiger ist es überhaupt kein Problem mitten drin einzusteigen, die einzelnen Geschichten sind in sich abgeschlossen. Dennoch wird man sie ziemlich sicher alle lesen wollen 😉

Mein Fazit:
Eine tolle Reihe, die für jeden etwas bietet. Ein bisschen Krimi, ganz viel Liebe und Humor und viele interessante Tiergeschichten. Da kann eigentlich fast niemand dran vorbei.

Meine Wertung:
5 von 5 Herzen

 

Mit der Nutzung der "Teilen-Buttons" werden deine Daten automatisch an Dritte übermittelt.