FBM 2015: „Magellan“

Magellan auf der FBM 2015
Hier geht es zur Verlagsseite: [klick]

Viola Ahles war so nett mir ein paar Fragen zu beantworten. Vielen Dank dafür, liebe Viola!

Beate: An welchem Standort (Halle, Standnummer?) kann man den Verlag finden?
Viola: Ihr findet uns dieses Jahr (wieder) in Halle 3.0 H117

Beate: Wird es Signierstunden geben? Wenn ja, wann und mit welchen Autoren?
Viola: Es wird einige Lesungen am Stand geben und auch damit verbundene Signierstunden im Anschluss. Hier eine Übersicht über die Lesungen auf der FBM 2015 (am Stand und im Kinderbuchzentrum):

Samstag, 17.Oktober, 10.00 Uhr
Suza Kolb und Nina Dullek, Die Haferhorde-Reihe
Lesung und Livezeichnung

Samstag, 17. Oktober, 12.00 Uhr
Dorit Linke, Fett Kohle
Lesung

Samstag, 17. Oktober, 13.00 Uhr
Nina Müller, Kuschelflosse – Die blubberbunte Weltmeisterschaft
Lesung und Live-Zeichnung, Kinderbuchzentrum Halle 3.0

Samstag, 17. Oktober, 13.30 Uhr
Katrin Zipse, Die Quersumme von Liebe
Lesung, Kinderbuchzentrum Halle 3.0

Sonntag, 18. Oktober, 10.00 Uhr
Gabriella Engelmann, Jolanda Ahoi! – Waschbär über Bord
Lesung und Signierstunde

Sonntag, 18. Oktober, 12.00 Uhr
Uticha Marmon, Mein Freund Salim
Lesung

Sonntag, 18. Oktober, 14.30 Uhr
Bürger Lars Dietrich, Die Haferhorde
Live-Lesung und Signierstunde

Beate: Wird es Meet & Greets geben? Wenn ja, wann und mit welchen Autoren? Kann dort jeder Besucher einfach hinkommen, oder nur mit vorheriger Anmeldung? Wo kann man sich ggf. anmelden?
Viola: Leider wird es kein offenes Meet&Greet geben, sondern nur ein verlostes Meet&Greet mit 3 Bloggerinnen und Katrin Zipse.

Beate: Wird es Bloggertreffen geben? Wenn ja, wann und was erwartet die Blogger dort? Kann dort jeder Blogger einfach hinkommen, oder nur mit vorheriger Anmeldung? Wo kann man sich ggf. anmelden?
Viola: Leider wird es keine Bloggertreffen geben.

Beate: Veranstaltet der Verlag noch weitere Events? Wenn ja, welche und wann?
Viola: Ja: Es wird eine tolle Aktion geben, die sowohl am Stand als auch im Social Media Bereich stattfinden wird. Hier der offizielle Aktionstext:
„Frag den Wal“-Aktion zur ‪#‎fbm15! Ihr kennt ja mittlerweile unsere Interviews, in denen der Wal sich mit Autoren und Illustratoren unterhält. Zur Messe wollen wir aus „Der Wal fragt“ ein „Frag den Wal“ machen und da kommt natürlich Ihr ins Spiel. Kommt an unseren Stand und werft Eure langgehegte oder spontane Frage in unsere „Frag den Wal“-Box und schießt ein Foto von Euch mit unserem Wal. Wir haben dafür etwas seeehr Schönes für Euch vorbereitet, Stichwort „WALkie Talkie“. Damit seid Ihr automatisch mit im Lostopf für 2 Plüschwale! Und weil wir die armen Daheimgebliebenen nicht vergessen wollen, können alle, die nicht auf der Messe vorbeikommen können, uns ihre Frage und ein Wal-Foto bis zum Ende der Messe bei Facebook schicken – der entsprechende Post kommt dann zum Messebeginn. Alle Bilder stellen wir dann mitsamt der Auflösung in unser Messe-Fotobalbum ein! ‪#‎fragdenwal
Außerdem werden wir wieder 3x täglich unsere Magellan-Badewannen-Wale verschenken. Die Ausgabe erfolgt so lange der Vorrat reicht immer um 11.00 Uhr, 14.00 Uhr und 16.00 Uhr am Magellan-Stand.
Es lohnt sich außerdem immer, während der Messe mal auf unserer Facebook-Seite vorbeizuschauen, um über die täglichen Aktionen und Events informiert zu bleiben.

Mit der Nutzung der "Teilen-Buttons" werden deine Daten automatisch an Dritte übermittelt.

Rezension: „Jolanda Ahoi! Großer Zeh ins kalte Wasser“ (Bd. 1)

„Jolanda Ahoi! Großer Zeh ins kalte Wasser“ (Bd. 1)
Gabriella Engelmann
Illustrationen: Antje David
gebundene Ausgabe [klick], ISBN: 978-3734840081, € 12,95
-derzeit keine eBook-Ausgabe verfügbar-
160 Seiten
Verlag: Magellan
erschienen: Januar 2015
vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 9 Jahren

Die Autorin:
Gabriella Engelmann wurde 1966 in München geboren. Seit ihrem Umzug nach Hamburg fühlt sie sich im Norden pudelwohl und entdeckte dort auch ihre Freude am Schreiben. Nach Tätigkeiten als Buchhändlerin, Lektorin und Verlagsleiterin genießt sie die Freiheit des Autorendaseins von Romanen sowie Kinder – und Jugendbüchern. Gabriella Engelmann veröffentlicht ebenfalls unter dem Pseudonym Rebecca Fischer.
(Quelle: Amazon.de)
Die Webseite von Gabriella Engelmann findet ihr hier: www.gabriella-engelmann.de
Und bei Facebook könnt ihr sie hier finden: http://www.facebook.com/pages/Gabriella-Engelmann-Autorin/

Die Illustratorin:
Antje David, geboren 1982, studierte Illustration an der HAW Hamburg und ist seit 2011 diplomierte Designerin. Schon früh fand sie heraus, dass es mehr Spaß bringt, unter dem Schultisch Figuren zu erfinden, als auf dem Schultisch Matheaufgaben zu lösen. Sie lebt mit ihrer kleinen Familie und vielen Pinseln in ihrer Heimatstadt Hamburg.
(Quelle: Magellan)

Inhalt:
Jolanda ist 10 3/4 Jahre jung als ihr behütetes Leben plötzlich komplett auf den Kopf gestellt wird. Ihre Eltern haben sich getrennt und als ob das nicht alleine schon Katastrophe genug wäre, soll sie jetzt auch noch mit ihrer Mutter, ihrem großen Bruder Max und ihrer kleinen Schwester Leni nach Hamburg ziehen. Weg von ihrem geliebten Bayern, sie soll ein Fischkopf werden. Und das wo sie Wasser wirklich hasst. Und dann auch noch auf ein Hausboot. Hallo? Boot – Wasser – Ihhhhhh! Und dann gibt es noch nicht mal eine Mädchenschule, wo sie doch Jungs auch gar nicht mag.
Natürlich treffen alle ihre Befürchtungen zu: das Hausboot ist nahezu unbewohnbar und der erste Schultag endet in einer Katastrophe. An der natürlich ein Junge schuld ist. Der einzige klitzekleine Lichtblick ist ihre geliebte Omalona, denn die wohnt schließlich auch in Hamburg.

Meine Meinung:
Ich kenne und liebe schon ganz, ganz viele Jugend- und Erwachsenenbücher von Gabriella Engelmann. „Jolanda Ahoi“, ist das erste Kinderbuch der Autorin. Und auch dieses Buch konnte mich wieder voll und ganz überzeugen. Gabriella bleibt ihrem wunderbaren Schreibstil treu und trotzdem ist das Buch wirklich kind- und altersgerecht. Jolanda ist wunderbar lebendig und es macht total viel Spaß ihr Abenteuer zu lesen. Auch wenn man, wie ich, deutlich älter ist, als die eigentliche Zielgruppe.
Es ist lustig und locker zu lesen, es gibt total interessante Leute, wie zum Beispiel Omalona oder auch Poly und Jolanda und die kleinen Leser und Leserinnen bekommen so ganz nebenbei und ohne erhobenen Zeigefinger auch noch die eine oder andere Lektion in Sachen „So ist das nun mal, im Leben.“
Auch die Aufmachung des Buches gefällt mir total gut und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es die Leser und Leserinnen seiner Zielgruppe absolut anspricht. Eine gebundene, farbenfrohe Ausgabe. Die Schrift ist groß gedruckt und schön zu lesen. Es ist unterteilt in einzelne kurze Kapitel mit sehr schönen und passenden Kapitelüberschriften, die sich optimal zum Vorlesen und natürlich auch zum selber lesen eignen. Und die Illustrationen von Antje David sind einfach nur schön anzusehen. Es gibt wunderschöne Details darauf zu entdecken.

Mein Fazit:
Ein sehr gelungener Einstieg in das Genre „Kinderbuch“. Ich habe mich direkt in Jolanda und den geheimnisvollen Gängsta verliebt und bin sicher, das wird euch allen ganz genauso gehen. Ich kann kaum erwarten wie es weitergeht und freue mich jetzt schon darauf wenn es hoffentlich bald wieder „Jolanda Ahoi!“ heißt.

Meine Wertung:
5 von 5 Herzen

Mit der Nutzung der "Teilen-Buttons" werden deine Daten automatisch an Dritte übermittelt.