Rezension: „Tom & Malou – Liebe Backstage“ (Bd. 2)

Tom & Malou - Liebe Backstage „Tom & Malou – Liebe Backstage“ (Bd. 2)
Sina Müller 
Kindle Edition [klick], ASIN: B079Z6HNGJ, € 4,99
Taschenbuch [klick], ISBN: 978-3958693432, € 12,90
270 Seiten
erschienen: April 2018
Verlag: Amrûn Verlag

Die Autorin:
Viele Autoren fingen früh zu schreiben an. So auch Sina Müller, die mit Vorliebe Spickzettel schrieb und kurze Nachrichte an ihre Freundinnen im Unterricht hin und her schickte. Mit dem belletristischen Schreiben sollte es aber erst später losgehen. Während ihrer Arbeit im Marketing, entdeckte sie ihre Liebe zum Schreiben. Doch die Werbetexterei bietet nur beschränkt Raum für all die Geschichten, die erzählt werden wollen.
Neben der Familie, dem Arbeiten und dem Leben als Autorin, verschlingt sie Bücher, tanzt leidenschaftlich gerne auf Konzerten, klettert und genießt das Leben in vollen Zügen.
An der Schule des Schreibens eignete sie sich das nötige Handwerkszeug an und traute sich 2012 schließlich an die Öffentlichkeit. Beim Panem-Schreibwettbewerb von triboox und dem Oetinger-Verlag sicherte sie sich unter rund 400 Einsendern auf Anhieb den dritten Platz im Expertenpreis.
(Quelle: Amazon.de)

Homepage von Sina Müller: Sina Müller
Sandra Henke auf facebook: https://www.facebook.com/sinamuellerautorin/

Reiheninfo:
Band 1: Tom & Malou – Herzklopfen on Tour
Band 2: Tom & Malou – Liebe Backstage

Bei Tom & Malou geht es rund um die Band „Amblish“.  Hierzu sind bereits ein SpinOff und zwei Bücher früher schienen:
SpinOff: Josh & Emma: Hauptgewinn
Band 1: Josh & Emma: Soundtrack einer Liebe
Band 2: Josh & Emma: Portrait einer Liebe

Diese beiden Bücher können völlig unabhängig von der Reihe „Tom & Malou“ gelesen werden, auch wenn es um die gleiche Band geht.

Achtung Spoilergefahr: Wer Band 1 „Tom & Malou – Herzklopfen on Tour“ noch nicht kennt, sollte unbedingt mit Band 1 anfangen und hier eventuell nicht weiterlesen.

Inhalt:
Tom hat es geschafft. Durch sein Verhalten, hat er fast die USA-Tour der Band zum vorzeitigen Ende gebracht und zusätzlich hat er Malou damit endlich davon überzeugen können, dass er es nicht wert ist. Sie konzentriert sich jetzt voll und ganz auf ihren Job. Nicht immer einfach und für die Stimmung alles andere als gut. Alle leiden unter der Situation. Tom sieht nur eine Möglichkeit, seinen Fehler zu korrigieren. Aber zu welchem Preis!

Meine Meinung:
Nachdem der erste Teil ja mit diesem wirklich fiesen Cliffhänger geendet hat, geht es hier direkt und nahtlos weiter. Und ich musste mich ein paar Mal daran erinnern, dass ich auch atmen muss. So spannend und furchtbar war es. Ich hätte Tom echt ermorden können, wenn es denn möglich gewesen wäre. Also da hat er sich definitiv zu viel geleistet. Und unter den Folgen mussten dann alle leiden.
Dennoch ging es mir wie Malou, ich konnte ihn mir nicht einfach so komplett aus dem Herz reißen, daher habe ich mit Malou gelitten. Sie hat es in diesem Teil wirklich nicht leicht, zum Glück sind die Jungs von der Band mittlerweile zu echten Freunden geworden.
Wie toll die Jungs sind, das bekommt auch Tom zu spüren. Vor allen Dingen die Reaktion von Josh hat mich sehr überrascht. Ein wirklich toller Typ.
Das Ende hat mir sehr gut gefallen und dieses eine Telefonat ist so klasse. Da hätte ich mich glatt noch mal neu in Tom verlieben können.

Mein Fazit:
Viel zu schnell war meine Zeit mit der Band vorbei. Ich habe gelacht, geliebt und gelitten zusammen mit Malou aber auch mit Tom. Ich würde jederzeit wieder zusammen mit der Band auf Tour gehen. Es sind ja noch drei Jungs übrig. Vielleicht kommt einer davon auf Idee, das Sina Müller auch seine Geschichte unbedingt erzählen muss.

Meine Wertung:
5 von 5 Herzen

Werbung:
Bei diesem Blogbeitrag handelt es sich um Werbung, da er Links enthält, die zu einem Kauf führen könnten.

Mit der Nutzung der "Teilen-Buttons" werden deine Daten automatisch an Dritte übermittelt.

Rezension: „Tom & Malou – Herzklopfen on Tour“ (Bd. 1)

Tom & Malou - Herklopfen on Tour „Tom & Malou – Herzklopfen on Tour“ (Bd. 1)
Sina Müller 
Kindle Edition [klick], ASIN: B079Z6RC8S, € 4,99
Taschenbuch [klick], ISBN: 978-3958693418, € 12,90
270 Seiten
erschienen: Februar 2018
Verlag: Amrûn Verlag

Die Autorin:
Viele Autoren fingen früh zu schreiben an. So auch Sina Müller, die mit Vorliebe Spickzettel schrieb und kurze Nachrichte an ihre Freundinnen im Unterricht hin und her schickte. Mit dem belletristischen Schreiben sollte es aber erst später losgehen. Während ihrer Arbeit im Marketing, entdeckte sie ihre Liebe zum Schreiben. Doch die Werbetexterei bietet nur beschränkt Raum für all die Geschichten, die erzählt werden wollen.
Neben der Familie, dem Arbeiten und dem Leben als Autorin, verschlingt sie Bücher, tanzt leidenschaftlich gerne auf Konzerten, klettert und genießt das Leben in vollen Zügen.
An der Schule des Schreibens eignete sie sich das nötige Handwerkszeug an und traute sich 2012 schließlich an die Öffentlichkeit. Beim Panem-Schreibwettbewerb von triboox und dem Oetinger-Verlag sicherte sie sich unter rund 400 Einsendern auf Anhieb den dritten Platz im Expertenpreis.
(Quelle: Amazon.de)

Homepage von Sina Müller: Sina Müller
Sandra Henke auf facebook: https://www.facebook.com/sinamuellerautorin/

Reiheninfo:
Band 1: Tom & Malou – Herzklopfen on Tour
Band 2: Tom & Malou – Liebe Backstage (ET: April 2018)

Bei Tom & Malou geht es rund um die Band „Amblish“.  Hierzu sind bereits ein SpinOff und zwei Bücher früher schienen:
SpinOff: Josh & Emma: Hauptgewinn
Band 1: Josh & Emma: Soundtrack einer Liebe
Band 2: Josh & Emma: Portrait einer Liebe

Diese beiden Bücher können völlig unabhängig von der Reihe „Tom & Malou“ gelesen werden, auch wenn es um die gleiche Band geht.

Inhalt:
Tom ist Bassist in der erfolgreichen Rockband Amblish. Und er lebt sein „Rockstar-Dasein“ in vollen Zügen und mit allen dazugehörigen Klischees. Und jetzt haben die Jungs von Amblish es endlich geschafft. Es geht auf große USA-Tournee. Ein Traum geht in Erfüllung. Allerdings läuft es ein wenig anders, als er sich das vorgestellt hat. Schuld daran ist Malou. Die neue Praktikantin des Managements, die die Jungs auf dieser Tour begleitet.
Aber nicht nur Tom hat sich diese Tournee etwas anders vorgestellt. Auch für Malou stellt sich die Arbeit mit der Band ein klein wenig anders dar, als sie sich das erhofft hatte. Aber sie will es schaffen, dieses Praktikum könnte ihr den Einstieg in ihren Traumberuf verschaffen. Da muss sie jetzt durch, obwohl es so verdammt schwer ist – mit dieser einen, so entscheidenden Klausel in ihrem Vertrag.

Meine Meinung:
Schon lange wollte ich endlich mal ein Buch von Sina Müller lesen. Aber wie das so ist, der SuB wächst irgendwie permanent an und immer wieder kommen andere Bücher dazwischen. Jetzt habe ich es endlich geschafft und ich war wirklich begeistert.
Mit der Band Amblish hat die Autorin fünf ganz unterschiedliche Jungs vereint, die noch ganz viel Stoff für Leserinnenträume bieten. Ich mag sie alle fünf. In dieser Reihe geht es um Tom, den Bassisten. Und obwohl der ein echter Rockstar-Bad-Boy ist, mochte ich ihn sofort. Seine Dialoge mit Malou waren so herzerfrischend anders und ich musste schon zu Beginn ganz schön schmunzeln. Wobei das natürlich auch mit an Malou lag. Sie ist einfach ganz nach meinem Geschmack. Sie hat das Herz auf dem rechten Fleck. Außerdem ist sie ziemlich schlagfertig und lässt sich so gar nicht von der „Berühmtheit“ der Jungs beeindrucken. Sie steckt voller Ideen und ist immer gut gelaunt. Man muss sie einfach mögen.
Sina Müller hat hier einen romantischen Roman im Setting einer erfolgreichen Rockband geschrieben, der tatsächlich alle Klischees bedient und trotzdem anders ist. Ihr Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Mit Carol, der Managerin der Band, gibt es das notwendige Gegenstück zur spaßigen Seite des Bandlebens und der Leser/die Leserin erhält eine kleine Ahnung davon, dass es hinter den Kulissen nicht immer einfach ist.
Nur am Ende, also da war ich wirklich geschockt. Ein absolut fieser Cliffhanger. Zum Glück gibt es den zweiten Band schon relativ schnell. Ich kann es kaum erwarten zu erfahren, wie es weitergeht.

Mein Fazit:
Ein witzig-spritziger Roman, der mich von der ersten Seite an gefesselt und mit auf die USA-Tour der fünf Jungs und Malou mitgenommen hat. Jungs, ich steige jederzeit wieder mit euch in den Nightliner! Aber vorher muss ich jetzt unbedingt noch die Geschichte von Josh & Emma erfahren.

Meine Wertung:
5 von 5 Herzen

Werbung:
Bei diesem Blogbeitrag handelt es sich um Werbung, da er Links enthält, die zu einem Kauf führen könnten.

Mit der Nutzung der "Teilen-Buttons" werden deine Daten automatisch an Dritte übermittelt.

FBM 2014: „Sina Müller“


Sina Müller

Foto: © Sina Müller



Liebe Sina, vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast und meine Fragen beantwortet hast!

 

Beate: Wirst du im Oktober auf der Buchmesse in Frankfurt anzutreffen sein?
Sina: Ja, ich freue mich schon riesig darauf, dass ich von Donnerstag bis Sonntag auf der Buchmesse sein kann.

Beate: Wann und wo kann man dich dort treffen? Vielleicht bei einer Lesung oder einer Signierstunde?
Sina:
Am Samstag haben wir von „LoveThrillFantasy“ vor dem Eingang der Halle 4 ein „Meet & Greet mit Sprizz“. Zwischen 10:00 und 14:00 kann man mit uns vier Autorinnen, vier Bloggerinen und unserer Lektorin plaudern, sich Bücher signieren lassen und ein Gläschen Sekt genießen und so den Messetag gemütlich beginnen.

Beate: Wenn ja, zu welchem Buch?
Sina: Ich werde mit „Josh & Emma – Soundtrack einer Liebe“ aufwarten, das noch vor der Buchmesse als E-Book erscheinen wird. Die Taschenbuchausgabe braucht leider noch ein paar Tage länger, ist aber bereits vorbestellbar.

Beate: Oder gibt es dann sogar ein neues Buch, welches dort erst vorgestellt wird?
Sina: „Josh & Emma – Soundtrack einer Liebe“ ist mein Debut und ich bin sehr gespannt, wie es aufgenommen wird.

Beate: Kann man dich eventuell sogar bei einer Veranstaltung außerhalb der Messehallen treffen? Wenn ja, wann und wo?
Sina: Bislang habe ich hier nichts geplant. Evt. statte ich der BuCon, die am Samstag und Sonntag in Dreieich nahe Frankfurt stattfindet einen kurzen Besuch ab.

Beate: Oder bist du selbst nur als Besucher auf der Messe unterwegs?
Sina: In den Tagen vor dem Meet & Greet bin ich sowohl als Leserin, als auch als Autorin unterwegs und freue mich auf all die Bücher, die mich dort erwarten.

Ich sag noch mals ganz lieben Dank an Sina!!!

Von welcher weiteren Autorin, von welchem weiteren Autor möchtet ihr noch wissen ob und wann ihr sie in Frankfurt treffen könnt? Schreibt es mir einfach in den Kommentar, dann frag ich mal nach 🙂

Mit der Nutzung der "Teilen-Buttons" werden deine Daten automatisch an Dritte übermittelt.

BMF 2013: „Sina Beerwald“

Sina Beerwald auf der Buchmesse in Frankfurt?

 
Sina Beerwald
Copyright Autorenfoto: Karla Paul

Liebe Sina, vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast und meine Fragen beantwortet hast! Ich freue mich schon sehr, dich wieder zu treffen!

 

Beate: Wirst du im Oktober auf der Buchmesse in Frankfurt anzutreffen sein?
Sina: Ja, ich bin an vier Tagen, von Donnerstag bis Sonntag auf diesem lauschigen kleinen Familientreffen.

Beate: Wann und wo kann man dich dort treffen? Vielleicht bei einer Lesung oder einer Signierstunde?
Sina:
Ja, ich freue mich sehr, zu folgenden Zeiten mit Bloggern, Kollegen und Lesern am Stand des Emons-Verlags Halle 3.0 Stand A 46 über Mordsmöwen, geklaute Crêpes und Meer zu plaudern!
Donnerstag, 10.10. um 15.30 Uhr
Freitag, 11.10. um 10.30 Uhr
Samstag, 12.10. um 14.30 Uhr
Sonntag, 13.10. um 11.30 Uhr

Beate: Wenn ja, zu welchem Buch?
Sina: Im Juni ist mein tierischer Sylt-Krimi „Mordsmöwen“ erschienen. Ein turbulenter und humorvoller Krimi, in dem eine chaotische Möwenbande ermittelt, was mit ihrem Crêpes-Dealer Mensch-Knut passiert ist. Entführt, ermordet, ertrunken? Die Möwen müssen das herausfinden, schließlich leben sie von der räuberischen Erpressung ihrer täglichen Crêpes.

Beate: Oder gibt es dann sogar ein neues Buch, welches dort erst vorgestellt wird?
Sina: Ich arbeite für den Heyne-Verlag an meinem zweiten Thriller nach „Hypnose“ – aber der wird erst nach der Buchmesse erscheinen.

Beate: Kann man dich eventuell sogar bei einer Veranstaltung außerhalb der Messehallen treffen? Wenn ja, wann und wo?
Sina: Die Veranstaltungen innerhalb der Messehallen genügen mir schon 🙂

Beate: Oder bist du selbst nur als Besucher auf der Messe unterwegs?
Sina: Im ganz normalen Wahnsinn der Frankfurter Buchmesse suche ich mir, wann immer möglich, kleine Auszeiten, um selbst durch die Hallen zu streifen und die vielen, vielen Bücher zu bestaunen. Wer mich abseits des Heyne- oder Emons-Verlagsstands sucht, findet mich bei der Antiquariatsmesse oder der Buchkunst.

Ich sag noch mals ganz lieben Dank an Sina!!!

Von welcher weiteren Autorin, von welchem weiteren Autor möchtet ihr noch wissen ob und wann ihr sie in Frankfurt treffen könnt? Schreibt es mir einfach in den Kommentar, dann frag ich mal nach 🙂

Mit der Nutzung der "Teilen-Buttons" werden deine Daten automatisch an Dritte übermittelt.

Rezension: „Mordsmöwen“

„Mordsmöwen“
Sina Beerwald
Kindle Edition [klick], ASIN: B00DL2U04A, € 8,49
Taschenbuch [klick], ISBN: 978-3954511358, € 9,90
208 Seiten
Verlag: emons
erschienen: Juni 2013

Liebe Sina, ganz herzlichen Dank für dieses tolle Buch und die schöne Widmung.

Die Autorin:
Sina Beerwald, 1977 in Stuttgart geboren, studierte Wissenschaftliches Bibliothekswesen und hat sich bislang mit ihren erfolgreichen historischen Romanen einen Namen gemacht. Aktuell legt die Autorin ihren ersten Thriller „Hypnose“ vor. 2011 wurde sie bereits Preisträgerin des NordMordAward, des ersten Krimipreises für Schleswig-Holstein. Mehr über die Autorin erfahren Sie auf ihrer Homepage www.sina-beerwald.de und bei Facebook. (Quelle: www.sina-beerwald.de

Inhalt:
Eine diebische Bande Möwen ernährt sich überwiegend von Crêpes. Sie haben ihren Stammplatz rund um die Bude von Knut, der die besten Crêpes auf ganz Sylt macht, und stehlen den ahnungslosen Touristen in beeindruckender Teamarbeit die frischen Crêpes aus den Händen. Ein sorgenfreies Leben! Bis zu dem Tag, als Knut seine Bude nicht öffnet. Als der Hunger zu groß wird, beschließen sie Knut zu finden. Als das nicht auf Anhieb gelingt, gründen sie die „Schoko Crêpes“ und geraten bei ihren Nachforschungen nicht nur ständig in verzwickte Situation, sondern stolpern auch noch über einen gemeinen Mord, den die „Schoko Crêpes“ unbedingt aufklären muss.

Meine Meinung:
Ich hatte schon einiges von diesem Buch gehört und konnte es kaum abwarten es zu lesen. Und ja, meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Das Buch ist wirklich absolut klasse. Es gehört zwar in das Genre „Krimi“ und es enthält auch wirklich einen spannenden Kriminalfall mit vielen überraschenden Wendungen und einem Mörder, von dem ich es bis zur letzten Sekunde nicht erwartet hätte. Aber aufgeklärt wird dieser Mord von einer Bande Möwen. Und diese Möwenbande ist echt der Hammer.
Das beginnt schon mit der

Zitat – Seite 6
„Dramatis Laridae“

Hier erfährt der Leser welche Möwe wie heißt, welche Aufgaben sie hat und welche speziellen Eigenschaften oder Gewohnheiten. Möwerich „Ahoi“ führt die Vorstellung an und bereits hier musste ich das erste Mal laut lachen, weil

Zitat – Seite 6
„… der Abstand zwischen zwei Fettnäpfchen einen Ahoi beträgt.“

Jede Möwe ist so liebevoll und interessant ausgearbeitet und obwohl die Autorin extra darauf hinweist, das Ähnlichkeiten mit lebenden oder toten Personen nicht gewollt und rein zufällig sind, kommen mir die eine oder andere Eigenschaft der Möwen doch ab und an ein klitzekleines bisschen bekannt vor. Alle Möwen sind total sympathisch, jede auf ihre eigene und ganz persönliche Art. Wobei mir Ahoi, der hier auch die Erzählrolle übernimmt, noch einen Tick näher ans Herz gewachsen ist, als die anderen. Er tat mir manchmal schon wirklich leid. Allerdings ist er auch für etliche meiner „Lacher“ verantwortlich.
Die Sprache ist wunderbar „möwisch“ und ich habe ab und an wirklich gestaunt, wie die Autorin es geschafft hat, diese Sprache so konsequent durchzuziehen und welche Wortschöpfungen da so manches Mal zu lesen waren.
Neben der Aufklärung des Mordes, konnte ich aber auch Sylt aus der Möwenperspektive kennenlernen, denn die meiste Zeit war die „Gurkentruppe“ schließlich fliegend unterwegs. Zusätzlich gibt es einen Hauch von Romantik, von Gefühlschaos und ganz alltäglichen, zwischenmöwlichen Problemen, die es in so einer Bande eben gibt.

Mein Fazit:
Dieses Buch ist ein wirkliches Highlight für alle, die Krimis mögen, für alle die Sylt mögen, für alle die Möwen mögen und ein bisschen auch für alle die Möwen bisher nicht mochten! Ach, was soll ich lang erzählen: lest es einfach selbst. Aber Achtung nach dem Genuss dieses Buches, werdet ihr künftig jede Möwe mit anderen Augen sehen 😉

Meine Wertung:
5 von 5 Herzen

Mit der Nutzung der "Teilen-Buttons" werden deine Daten automatisch an Dritte übermittelt.

Rezension: „Hypnose“

„Hypnose“
Sina Beerwald
Kindle Edition [klick], ASIN: B0089LOKP8, € 7,99
Taschenbuch [klick], ISBN: 978-3453436367, € 8,99
400 Seiten
Verlag: Heyne Verlag

Ich lese eher selten Krimis und oder Thriller, aber nachdem ich die ausgesprochen sympathische Sina Beerwald auf der Frankfurter Buchmesse 2012 kennenlernen durfte, war mein Interesse für dieses Buch geweckt. Dann habe ich noch das Glück gehabt und genau  dieses Buch gewonnen. Und Sina Beerwald hat mir eine sehr schöne und sehr persönliche Widmung hineingeschrieben.

Liebe Sina, ganz herzlichen Dank für dieses tolle Buch und die wunderbare Widmung. Ich habe es auf dem Boot gelesen! Und ich nehme dich beimWort!

Die Autorin:
Sina Beerwald, 1977 in Stuttgart geboren, studierte Wissenschaftliches Bibliothekswesen und hat sich bislang mit ihren erfolgreichen historischen Romanen einen Namen gemacht. Aktuell legt die Autorin ihren ersten Thriller „Hypnose“ vor. 2011 wurde sie bereits Preisträgerin des NordMordAward, des ersten Krimipreises für Schleswig-Holstein. Mehr über die Autorin erfahren Sie auf ihrer Homepage www.sina-beerwald.de und bei Facebook. (Quelle: www.sina-beerwald.de)

Inhalt:
Inka hat eine sehr schwere Zeit hinter sich. Jetzt geht es ihr endlich wieder besser und das feiert sie mit ihren Freunden. Doch am nächsten Morgen ist erfährt sie, dass ihre Freundin Annabel noch in der selben Nacht ihren Verlobten umgebracht hat. Annabel hat die Tat gestanden. Doch Inka kann das nicht glauben. Sie will beweisen, dass ihre Freundin unschuldig ist und plötzlich ist sie selbst in Gefahr.

Meine Meinung:
Kennt ihr noch die alten Fernsehkrimis? Ende der 60er, Anfang der 70er? In diesen Krimis wurde die Spannung fast alleine durch Kameraführung und musikalische Untermahlung erzeugt. Der eigentliche Mord wurde nicht gezeigt. Es gab noch keine schwierigen Stunts, wenig Blut und es wurde selten geschossen. Man könnte sie fast gewaltfrei nennen. Trotzdem ist dem Zuschauer manchmal fast die Luft weggeblieben. Genau so ist Hypnose! Sina Beerwald kommt (fast) ohne Blut aus. Das Buch hat mich fast hypnotisiert. Eigentlich wollte ich nur eine Stunde lesen, aber ich konnte es nicht aus der Hand legen, bis ich es zu Ende gelesen hatte.
Sina Beerwald hat es geschafft, dass ich irgendwann fast jeden verdächtigt habe. Immer wieder gibt es eine neue Idee, eine neue Wendung. Ich mag gar nicht zu viel erzählen. Das muss man einfach selbst erfahren.
Das Buch ist durchweg spannend und legt zum Ende hin noch mal eine gewaltige Schippe drauf. Das Ende war für mich so unfassbar und unvorhersehbar. Einfach klasse! Und erstaunlicherweise fügen sich die vielen Wendungen und mysteriösen Geschehnisse wunderbar zusammen und alles klärt sich logisch auf.
Die Charaktere gefallen mir gut, jeder ist auf seine Art ausgeprägt. Inka ist eine starke Frau, die viel durchgemacht hat und die in diesem Roman noch viel mehr durchmachen muss. So dass sie irgendwann manchmal nicht mehr weiß, was ist Realität und was ist Halluzination. Man leidet und fühlt mit ihr. Trotzdem schafft sie es, nicht durchzudrehen. Ich mochte sie auf Anhieb. Andere, wie z.B. Inkas Ehemann Peter und Annabels Schwester Evelyn sind doch eher undurchsichtig dargestellt und ich konnte mit ihnen nicht warm werden. Dagegen ist mir Andi auf Anhieb sympathisch und ich habe mich gefreut, dass ich gegen Ende des Buches noch ein wenig mehr über ihn erfahren konnte.
Am Anfang jeden Kapitels befinden sich Zitate aus Songtexten von Unheilig oder Falco. Diese Zitate passen wunderbar zum jeweils folgenden Kapitel und mir hat diese Idee sehr gut gefallen.
Ich bin ja bekanntermaßen nicht der ganz große Krimi-/Thrillerfan, aber Hypnose hat mich fasziniert. Es ist der Auftakt zu einer neuen Thrillerserie. Und ich kann es tatsächlich kaum erwarten wie es weitergehen wird.

Mein Fazit:
Ein Thriller, der vom Anfang bis zum Ende absolut spannend ist und trotzdem ohne viel Blut auskommt. Einfach Klasse! Auch für nicht eingefleischte Thriller-Fans.

Meine Wertung:
5 von 5 Herzen

Mit der Nutzung der "Teilen-Buttons" werden deine Daten automatisch an Dritte übermittelt.