Buchpost

Auch diese Woche habe ich wieder Buchpost bekommen. Und der SUB wächst weiter …

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, diese Woche sehr zurückhaltend zu sein, aber als Jens Hildebrand gefragt hat, ob ich „Cyber Stalker“ und/oder „TEAM 002: Die Entführung der Queen (Mission 1)“ lesen möchte, habe ich mich entschieden beide Bücher anzunehmen. „Cyber Stalker“ interessiert mich einfach auf Grund der Aktualität dieses Themas und ich bin schon gespannt, was mich hier erwartet.
Kurzbeschreibung:
***** Der Roman für die Generation FACEBOOK. *****
„ICH LIEBE DICH.“
Lenas Herz setzt einen Schlag aus, als sie diese Worte auf ihrem Bildschirm liest. Okay, sie hätte gern einen Freund, und als dieser Janus ihr eine Freundschaftsanfrage schickt, nimmt sie an. Auf den Fotos sieht er richtig gut aus. Aber als ein Treffen platzt, ändert sich sein Ton, und Lena kommen Zweifel. Wer ist Janus wirklich? Klar ist nur, dass er es ernst mit ihr meint.
Sehr ernst sogar (Quelle: Amazon.de)

Und bei „TEAM 002: Die Entführung der Queen (Mission 1)“ musste ich irgendwie sofort an TKKG und an die ??? denken. Und die habe ich früher geliebt. Deshalb liegt dieses Buch jetzt auch auf meinem SUB.
Kurzbeschreibung:
TOM CARTER hat ein Geheimnis…
Er ist nicht der normale elfjährige Junge, für den ihn alle halten. Denn seine Nachbarin ist Oma Gertrud, eine gebrechlich aussehende alte Dame, die Geheimagentin ist — Agentin 002.
Begleite Tom auf seinem Abenteuer, wenn er mit Oma Gertrud versucht die Queen zu retten. (Quelle: Amazon.de)

Außerderm hat mich der Oldigor Verlag in seine Liste der Stamm-Buchblogger übernommen und darüber freu‘ ich mir echt ein Loch in Bauch. Für den Start bekam ich diese beiden Bücher von Andrea Wölk.

  und 

Tausend Dank, Andrea!

Und auch der Acabus Verlag hat sich sehr als großzügig gezeigt und mir dieses Exemplar zur Verfügung gestellt:

Ich freu mich riesig und hoffe, auch hier in den Kreis der Stamm-Buch-Blogger aufgenommen zu werden. Ich bin schon sehr gespannt was mich mit Shadowfall von Katharina Seck erwartet.

 

 

 

Gibt es was schöneres? Im Briefkasten statt der sonst üblichen Rechnungen einfach nur tolle Bücher zu finden? Nicht viel, oder?

Als ich die Mail von Andrea Schneeberger im virtuellen Briefkasten hatte, in der sie mich fragte, ob ich eins ihrer Bücher lesen möchte, war ich schon himmelhochjauchzend. Seit dem habe ich jeden Tag sehnsüchtig auf den Postbosten gewartet und *tataaaaa* es ist da. Mein Exemplar „Zwischen Licht und Dunkelheit – Die Entscheidung“ sogar mit persönlicher Widmung von Andrea *megafreu*. Und soll ich euch noch was verraten? Ich hatte zufällig ein bißchen früher Feierabend und konnte nicht widerstehen. Ich verrat‘ schon mal so viel … es werden 5 Herzen und die vom Feinsten. Meine Rezi folgt in den nächsten Tagen, oder Stunden? *grübel*

Und ich konnte es selbst kaum glauben, aber ich habe tatsächlich schon wieder im Bilder-Rätsel-Gewinn-Spiel des Aufbau Verlages gewonnen und „Liebe auf den letzten Blick“ von Lilli Beck im Postkasten gehabt. Ich freu‘ mich schon drauf – es verspricht eine Prise Humor mit zu bringen.

 

 

Bei der Sommeraktion: 6 Freitage – 6 kostenlose eBooks vom Sieben Verlag konnte ich auch diese Woche nicht widerstehen und bin nun stolze Besitzerin der kompletten Triologie (eBook-Sonderedition) von „Das rote Palais“ von Helene Henke.

Mit der Nutzung der "Teilen-Buttons" werden deine Daten automatisch an Dritte übermittelt.

Der SUB wächst

Diese Woche habe ich unglaublich viele Bücher bekommen.

Zunächst war da ja der Gewinn vom aufbau verlag. Unberührbar – Die Blutgabe“ von Franka Rubus
Kurzbeschreibung:
»Ich bin anders!«
Seit Blue erwacht ist, hat für sie ein neues Leben als Vampirin begonnen. Mit Hilfe des Wissenschaftlers Cedric, der ebenfalls ein Vampir ist, kämpft sie gegen die Wunden an Körper und Geist – und um die menschliche Vergangenheit, die ihr seither verborgen ist. Trotz ihres Erinnerungsverlustes spürt Blue tief in sich noch immer die starke Verbindung zu ihrem einstigen Gefährten Red. Sie ist fest überzeugt: Der Mensch, der einmal ihr Leben war, ist der Schlüssel, der ihr den Frieden zurückgeben kann.
Ein Vampirroman, der besonderen Art: romantisch, verwegen, überraschend. (Quelle: Amazon.de)

 

Bei Amazon gab es „Bella und Edward: Edward – Auf den ersten Blick“ von Stephenie Meier gratis, da konnte ich nicht widerstehen. Aber ich denke das landet recht weit unten im SUB.
Kurzbeschreibung:
Sein Gesicht war fast überiridsch schön, doch sein Blick war stechend und hasserfüllt. Die erste Begegnung zwischen Bella und Edward bringt sie stärker zum Frösteln als der kalte Wind. Doch was denkt und fühlt Edward, als er Bella zum ersten Mal sieht? Die erste Begegnung zwischen Bella und Edward – diesmal aus Edwards Perspektive. (Quelle: Amazon.de)

 

Auch gratis – anläßlich einer Sommeraktion des Sieben Verlags: „Cedars Hollow“ von Charlotte Schäfter
Klappentext:
Nach dem mysteriösen Tod ihrer Mutter, findet sich Hazel in einer Welt aus Schweigen und Mitleid wieder. Einziger Lichtblick in einem immer schwerer zu ertragenden Alltag ist ihre Freundschaft zu dem charismatischen Dave, den sie am Tag der Beerdigung ihrer Mutter zum ersten Mal trifft. Bald entdeckt Hazel jedoch, dass sich mehr hinter Dave verbirgt, und dass das Leben im beschaulichen britischen Städtchen Cedars Hollow gefährlicher ist, als sie es je erahnen konnte. Und was hat es mit dem Jungen auf sich, der Hazel auf Schritt und Tritt verfolgt? Die beiden jungen Männer sind so gegensätzlich wie Blut und Wasser, und doch haben sie etwas gemeinsam. Ein Hauch unheimlicher Faszination umgibt sie, der Hazel magisch anzieht.
Als die Ereignisse bedrohlich werden, weiß Hazel nicht mehr, wem sie noch vertrauen kann. Sagen Vampire überhaupt jemals die Wahrheit? (Quelle: Sieben Verlag)

 

Und dann sind da noch

„Closing the scars“ von Kyra Cade
Kurzbeschreibung:
Völlig durchnässt und mit ihren Kräften am Ende wird Chiara nach einem Konzert von Drummer Mickey aufgegriffen und nach Hause gebracht. Er bleibt über Nacht und verliebt sich in die stille und außergewöhnliche junge Frau. Doch Chiara trägt ein dunkles Geheimnis mit sich herum und hat Angst vor der aufkeimenden Liebe…
Erster Teil einer romantischen Geschichte über eine junge Liebe, sexuellen Missbrauch und den Mut, neu anzufangen. (Quelle Amazon.de)

 

„Mondscheinbiss“ von Janin P. Klinger
Klappentext:
Serena Love Baltimore verdient ihren Lebensunterhalt als Lieutenant beim NYPD. Dass sie eine Werwölfin ist, geht nicht unbedingt jeden etwas an. Ihre Familie, ein wildes Werwolfsrudel, hat sich damit abgefunden, dass sie in ihrem Job schon mal ihr Leben riskiert. Was jedoch die Beschützerinstinkte ihrer Brüder auf Hochtouren laufen lässt, ist die Tatsache, dass sie ein Verhältnis mit dem Top-Profiler Jason LaFavre hat. Denn Jason ist nicht nur ihr Liebster, sondern obendrein ein Vampir und somit Persona non grata in Werwolfkreisen. Als ein Serienkiller es auf Serena abgesehen hat, scheint das zerbrechliche Friedensgeflecht zu zerreißen, und stellt nicht nur die Liebe von Serena und Jason auf eine harte Probe. (Quelle: Cover und Text Sieben Verlag)

 

Verlust & Erfüllung – Ein Bild vom alten Gringo von Tilman Weysser
Kurzbeschreibung:
Ein alter Koffer, ungeöffnete Briefe – ein unspektakulärer Zufallsfund auf einem staubigen Speicher. Aber wer sind Anna und Georg, wessen Intrige hat sie vor Jahrzehnten getrennt, warum ging Anna nach Argentinien, mit wem, und was hat Georg zurück in den Krieg geführt?
Während Eva, die Urenkelin des Industriellen Wilhelm Bornwart, sich auf die Suche nach Antworten macht, steigt in New York jemand ins Flugzeug, der seit sehr langer Zeit auf der Suche nach einem ganz bestimmten alten Koffer ist. (Quelle Amazon.de)

 

„Der Puzzlemörder von Zons“ von Catherine Shepherd
Kurzbeschreibung:
Eine Begegnung von Vergangenheit und Gegenwart…

Zons 1495: Eine junge Frau wird geschändet und verstümmelt aufgefunden. Offensichtlich war sie Opfer des Rituals eines perversen Mörders geworden. Eigentlich ist das kleine mittelalterliche Städtchen Zons, welches auch heute noch direkt am Rhein zwischen Düsseldorf und Köln liegt, immer besonders friedlich gewesen. Doch seitdem der Kölner Erzbischof Friedrich von Saarwerden dem Städtchen die Zollrechte verliehen hatte, tauchte immer mehr kriminelles Gesindel auf. Bastian Mühlenberg von der Zonser Stadtwache ist geschockt von der Brutalität des Mörders und verfolgt seine Spur – nicht ahnend, dass auch er bereits in den Fokus des Puzzlemörders geraten ist…
Zons 2012: Die Journalismus-Studentin Emily kann ihr Glück kaum fassen! Sie darf eine ganze Artikelserie über die historischen Zonser Morde schreiben. Doch mit Beginn ihrer Reportage scheint der mittelalterliche Puzzlemörder von Zons wieder zum Leben erweckt. Plötzlich wird eine brutal zugerichtete Frauenleiche in Zons aufgefunden. Kriminalkommissar Oliver Bergmann nimmt die Ermittlungen auf. Erst viel zu spät erkennt er den Zusammenhang zur Vergangenheit. Verzweifelt versucht er die Puzzleteile des Mörders zusammenzufügen, doch der Täter ist immer einen Schritt voraus…
„Der Autorin Catherine Shepherd gelingt es meisterhaft, die Begegnung zwischen historischer Vergangenheit und moderner Gegenwart zu inszenieren. Ein packender Thriller, von der ersten bis zur letzten Minute!“ (Quelle: Amazon.de)

 

„Codewort Rothenburg“ von Béla Bolten
Kurzbeschreibung:
Berlin, Frühjahr 1941. Ein mysteriöser S-Bahn-Mörder hält die Stadt in Atem. Als eine weitere Frauenleiche gefunden wird, führen die Spuren Kriminalkommissar Axel Daut aber in eine andere Richtung. Das Opfer arbeitete als Prostituierte in einem noblen Bordell. Warum will offiziell niemand etwas von diesem „Salon Kitty“ wissen? Trotz Anweisung von höchster Stelle, den Fall zu den Akten zu legen, ermittelt Daut weiter und betritt eine geheimnisvolle Welt aus Spionage und rauschhafter Begierde, der auch er sich nicht entziehen kann.
Währenddessen schließt sich Dauts Ehefrau Luise ohne sein Wissen einer kommunistischen Widerstandsbewegung an.
Als deutsche Soldaten in Russland einmarschieren und Bomber Nacht für Nacht Tod und Zerstörung auch nach Berlin bringen, kommt es zu einem dramatischen Finale, an dessen Ende nichts mehr ist, wie es war. (Quelle Amazon.de)

 

*Wow* das sind dann 8 Bücher Zuwachs in einer Woche – für jeden Tag eins. Jetzt brauche ich nur noch jemanden, der mir drei oder besser noch vier Säcke Zeit zum lesen schickt.
In meinen kühnsten Träumen hätte ich nie erwartet, dass so viele Schätze ihren Weg in mein (E-)Postfach und Briefkasten finden. Und das gerade mal 1,5 Monate nach dem meine Buch-Plaudereien das Licht des WWW erblickt haben. Und wenn ich gerade am schwärmen bin … Buch-Plaudereien hat bis heute schon 515 Besucher gehabt. Wenn das kein Grund zum Feiern ist…!

Danke an alle Autoren und Verlage, die mir Bücher schenken und danke an alle, die meine Buch-Plaudereien lesen und mögen!

Mit der Nutzung der "Teilen-Buttons" werden deine Daten automatisch an Dritte übermittelt.

*juhu* gewonnen

Stellt euch vor, gerade klingelt der Postbote und bringt mir Post vom aufbau verlag.
Völlig überrascht und sehr neugierig, packe ich aus und zum Vorschein kommt ….

Cover_0015
als Taschenbuch zusammen mit einer Glückwunschkarte.
Vor ein paar Tagen habe ich ein Gewinnspiel auf der Facebook-Seite des aufbau verlages mitgemacht. Und heute bin ich glückliche Gewinnerin *megafreu*. Danke, liebes Team vom aufbau verlag!

Mit der Nutzung der "Teilen-Buttons" werden deine Daten automatisch an Dritte übermittelt.